Junge (5) ertrinkt im Hotelpool, Eltern werden festgenommen

Kos - Ein fünfjähriger Junge aus Großbritannien ist in einem Hotelpool auf Kos ertrunken. Er wollte mit seinen Eltern auf der griechischen Insel Urlaub machen.

Theo ertrank in einem Hotelpool im Feriendorf Kos.
Theo ertrank in einem Hotelpool im Feriendorf Kos.  © Twitter Screenshot @ChildMattersUK

Theo Treharne-Jones aus der walisischen Stadt Merthyr Tydfil soll laut Daily Star am Samstagmorgen im Vier-Sterne-Resort Atlantica Holiday Village vor seinen Eltern aufgewacht sein.

Der Junge ließ seine Eltern offenbar weiter schlafen und ging allein nach draußen, um sich abzukühlen.

Wenig später konnten die entsetzten Eltern nur noch den leblosen Körper ihres Kindes aus dem Wasser ziehen. Theo starb noch bevor der Rettungsdienst eintraf.

Aus welchen Gründen der Junge im Pool ertrank, ist noch unklar. Ein Sprecher des Auswärtigen Amtes in London sagte: "Wir unterstützen die Familie eines britischen Kindes, das in Kos, Griechenland, gestorben ist. Unsere Mitarbeiter stehen mit den örtlichen Behörden in Kontakt."

Für die armen Eltern folgte nach dem ersten noch ein zweiter Schock. Wie The Sun berichtet, wurden sie zusammen mit einem Hotelmanager von der griechischen Polizei festgenommen, später jedoch wieder freigelassen.

Ein Sprecher der Polizei rechtfertigte die Vorgehensweise: "Es ist üblich, dass Angehörige unter solchen Umständen festgenommen werden, aber wie immer wurden sie nicht in Polizeigewahrsam genommen und sofort freigelassen."

Die Hotelkette bezeichnet sich auf ihrer Website als "Splash Park für Wasserliebhaber". Theos Großfamilie, bestehend aus Geschwistern, Eltern und Großeltern, buchte den Urlaub als Pauschalreise beim Reiseveranstalters TUI.

Eine TUI-Sprecherin sagte: "Wir sind uns des tragischen Vorfalls im Feriendorf Kos, Griechenland, bewusst und trauern mit der Familie. Unser Team vor Ort unterstützt derzeit die Eltern und wir werden weiterhin auf jede erdenkliche Weise helfen."

Titelfoto: Twitter Screenshot @ChildMattersUK

Mehr zum Thema Unglück:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0