Schon die 7. Verkehrstote in Berlin: Frau am Kotti von LKW überrollt

Am Montagvormittag kam es am Kottbusser Tor zu einem tragischen Unfall mit einem Lkw.
Am Montagvormittag kam es am Kottbusser Tor zu einem tragischen Unfall mit einem Lkw.  © Morris Pudwell

Berlin - Eine Frau ist bei einem Unfall mit einem Lastwagen in Berlin-Kreuzberg tödlich verletzt worden.

Ob die Getötete am Montagvormittag am Kottbusser Tor zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs war, konnte die Polizei zunächst nicht sicher sagen. Bislang ist nur bekannt, dass der tragische Unfall in etwa gegen 10.00 Uhr stattfand.

Auch das Alter der Frau und der genaue Unfallhergang waren zunächst unbekannt. Zuvor hatte der RBB über den Unfall berichtet.

Die Frau ist nach Polizeiangaben bereits das siebte Unfallopfer, das seit Jahresbeginn auf Berlins Straßen ums Leben gekommen ist.

Im vergangenen Jahr sind insgesamt 34 Menschen bei Verkehrsunfällen gestorben. Das war die niedrigste Zahl seit Jahrzehnten.

Update 19.25 Uhr:

Wie die Polizei mitteilt, soll es sich bei dem Unfallopfer um eine 63-jährige Frau gehandelt haben. Die Fußgängerin soll gegen 10 Uhr die Skalitzer Straße überquert haben, als sie der Sattelzug plötzlich erfasste.

Der 38-jährige Fahrer erlitt durch den tragischen Verkehrsunfall einen Schock. Bis 15.15 Uhr musste der Unfallort von den Beamten abgesperrt werden.

Ob es sich bei der Frau um eine Fußgängerin oder Fahrradfahrerin handelte, war noch nicht bekannt.
Ob es sich bei der Frau um eine Fußgängerin oder Fahrradfahrerin handelte, war noch nicht bekannt.  © Morris Pudwell

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0