Trauriger Abschiedsbrief gefunden! Mutter greift ihre Kinder mit Messer an, ein Sohn (8) stirbt

Kramsko - Dieser Fall wirft viele Fragen auf, und noch immer ist völlig unklar, warum eine 39-jährige Mutter aus der polnischen Stadt Kramsko ihre beiden Kinder mit einem Messer in der eigenen Wohnung attackiert hat. Ein Junge (8) kam dabei ums Leben.

Es wurde ein von der mutmaßlichen Täterin geschriebener Abschiedsbrief gefunden. (Symbolbild)
Es wurde ein von der mutmaßlichen Täterin geschriebener Abschiedsbrief gefunden. (Symbolbild)  © 123rf.com/Ivan Kruk

Die Frau soll am Donnerstagmorgen ihre beiden Söhne im Alter von fünf Monaten und neun Jahren mit dem Messer schwer verletzt haben, berichtet das polnische Nachrichten-Portal "Polsat News". Danach habe sie versucht, auch sich selbst zu töten.

Nach der Tat rief sie ihre Schwester an und sagte ihr, dass sie verletzt wurde und die Kinder Hilfe brauchen. Die Schwester alarmierte Polizei und Rettungsdienst.

Alle drei wurden ins Krankenhaus in Konin gebracht. Wie ein Arzt inzwischen bestätigte, konnte der ältere Junge nicht gerettet werden. Er erlag seinen lebensbedrohlichen Verletzungen.

Die Frau und ihr jüngerer Sohn befinden sich nach Angaben der Staatsanwaltschaft in einem schlechten Zustand. Ihrer sei aber stabil, sie ist auch wieder bei Bewusstsein. Um das Leben des Babys kämpfen die Ärzte jedoch noch immer.

Tragisch: Die Frau soll einen Abschiedsbrief hinterlassen haben. Darin stehe, dass sie "wegen der Krankheit mit all dem nicht mehr fertig wird". Angeblich litt sie nach der Entbindung an Depressionen und kann seitdem nicht mehr rational handeln.

Außerdem sollen Gespräche mit Nachbarn ergeben haben, dass die Mutter ihre Kinder über alles liebte, eine so schlimme Tragödie habe sich durch nichts angedeutet. Die Nachbarn stehen unter Schock und können sich nicht erklären, wie das passieren konnte.

Wenn die 39-Jährige überlebt, wird sie sich wegen Mordes und versuchten Mordes vor Gericht verantworten müssen. Ihr droht dann lebenslängliche Haft.

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0