Dieser YouTube-Clip ist das meistgehasste Video aller Zeiten Neu Psychiatrische Klinik evakuiert: Patienten-Zimmer brennt 138 MediaMarkt verkauft 65-Zoll-Fernseher jetzt 900 Euro günstiger 1.288 Anzeige Unfaire Preise! AEK Athen muss dem FC Bayern Entschädigung zahlen 430
68

Kranken-Zusatzversicherung: Für wen lohnen sich Policen?

Was gibt es für Krankenzusatzversicherungen? Was bringen sie? Wir haben das Thema genauer unter die Lupe genommen. Mehr im Artikel

Deutschland - Verbraucher, die eine Versorgung jenseits der Schulmedizin wünschen, müssen diese Leistungen selber bezahlen. Das gilt zumindest in den allermeisten Fällen, nur manchmal zahlen die gesetzlichen Kassen einen kleinen Teil dazu.

Versicherte, die sich an einen Heilpraktiker wenden wollen, können eine entsprechende Krankenzusatzversicherung abschließen. Diese beteiligt sich dann im versicherten Umfang an den entstehenden Kosten.


















Krankenzusatzversicherung JA – aber die richtige.
Krankenzusatzversicherung JA – aber die richtige.

Viele Versicherungspolicen inkludieren neben einer Heilpraktikerbehandlung außerdem Zuschüsse für Zahnersatz und für Sehhilfen. Stiftung Warentest hat 59 Tarife unter die Lupe genommen und sie auf ihr Preis-Leistungs-Verhältnis überprüft.

Die erfreuliche Nachricht ist, dass über die Hälfte der getesteten Versicherungstarife gut abgeschnitten hat. Mit zu den besten Krankenzusatzversicherungen, die ein empfehlenswertes Preis-Leistungs-Verhältnis in Sachen Naturheilkunde zu bieten haben, gehören Tarife der Debeka, der Arag, der Axa und der Barmenia. Auch die R + V, die SDK und die Central haben mit ihren Leistungspaketen gut abgeschnitten.

Allerdings gilt das nicht für alle Tarife der genannten Versicherungen. Interessenten sollten sich diese im Detail ansehen und die Tarife und Leistungen aufmerksam miteinander vergleichen.

Die Plattform krankenzusatzversicherung.de unterstützt sie dabei, sich im Dschungel der Angebote zurecht zu finden, indem sie viele wichtige Informationen rund um das Thema Krankenzusatzversicherung liefert und zum Beispiel Hintergrundfragen zur Gesundheitsprüfung betrachtet und Einschätzung zur Sinnhaftigkeit verschiedener Krankenzusatzversicherungen vornimmt.

Wissenswerte Details über Krankenzusatzversicherungen werden in diesem Beitrag kompakt vorgestellt.

Krankenzusatzversicherung mit Schwerpunkt auf Heilpraktikerleistungen

Eine Krankenzusatzversicherung mit dem Baustein Heilpraktikerleistungen ist wirklich nur dann zu empfehlen, wenn Versicherte sich regelmäßig von einem Homöopathen behandeln lassen wollen oder, wenn sie die Inanspruchnahme von teuren Behandlungsverfahren beabsichtigen.

Diese Empfehlung gilt zumindest für Versicherte jenseits der 40. Bei Kindern sieht es anders aus. Ihre Beiträge liegen monatlich oft deutlich unter zehn Euro und lohnen sich bereits dann, wenn nur gelegentlich Leistungen von Heilpraktikern in Anspruch genommen werden. Bei keinem Versicherer steht in den Unterlagen, dass eine vollständige Kostenübernahme gewährleistet wird. Es geht immer um teilweise Zuschüsse, dessen müssen sich Verbraucher bewusst sein.


















Zusatzversicherungen für Heilpraktikerleistungen lohnen
sich, wenn sie oft beansprucht werden.
Zusatzversicherungen für Heilpraktikerleistungen lohnen sich, wenn sie oft beansprucht werden.

Krankenzusatzversicherungen, die aufgrund der angebotenen Heilpraktikerleistungen abgeschlossen werden, umfassen allerdings meist auch Leistungen für Brillen, Zahnersatz, Vorsorgeuntersuchungen und Impfungen für Auslandsreisen.

Erwachsene, die regelmäßig zum Heilpraktiker gehen und außerdem die genannten Zusatzleistungen beanspruchen, treffen eine gute Wahl, wenn Sie eine solche Krankenzusatzversicherung abschließen. Fallen für die genannten Zusatzleistungen nur wenige Kosten an, ist eine Krankenzusatzversicherung mit diesen Bausteinen in der Regel zu teuer. Stattdessen sollten sich Interessierte dann einem Tarif zuwenden, der ausschließlich Naturheilkundeverfahren bezuschusst.

Praxistipp: Osteopathische Behandlungen, die nicht von Homöopathen, sondern durch niedergelassene Ärzte durchgeführt werden, werden von manchen Krankenzusatzversicherungen ebenfalls übernommen. Interessierte Verbraucher sollten den Tarif auf dieses Detail hin überprüfen.

Der Zusatzbaustein Kostenerstattung für Sehhilfen in einer Krankenzusatzversicherung

Gesetzliche Krankenkassen übernehmen nur noch Kosten für Versicherte, wenn eine schwere Sehbehinderung vorliegt. Brillenträger und Betroffene, die im Schnitt ungefähr alle zwei Jahre eine neue Brille anschaffen, kommen bei diesen Tarifen recht gut weg. Die meisten Assekuranzen bezuschussen eine Brille mit rund 300 €.

Baustein Zahnzusatzversicherung

Um es gleich vorweg zu nehmen, in der Regel ist es preislich günstiger, eine separate Zahnzusatzversicherung abzuschließen. Denn dieser Baustein ist relativ teuer und schlägt sich entsprechend auf die monatlichen Beiträge nieder.

Zahnzusatzversicherung lohnen sich allerdings so gut wie immer. Denn die Krankenkassen bezahlen feste Zuschüsse zu Zahnersatzleistungen, die jährlich von der Kassenärztlichen Bundesvereinigung festgelegt werden. Ein Eigenanteil bleibt also immer für den Versicherten bestehen.

Ein Implantat beispielsweise, ist ein Zahnersatz, der von der gesetzlichen Kasse gar nicht übernommen wird. Hier bleibt der Patient auf den Kosten sitzen. Dabei kommen schnell Beträge um die 2.000 € zustande. Die richtige Zahnzusatzversicherung hilft, eine Implantatversorgung zu finanzieren.

Ein Ergebnis der Untersuchungen von Stiftung Warentest der eingangs genannten 59 Tarife ist, dass aktuell quasi kein Tarif auf dem Markt ist, der zufriedenstellende Heilpraktikerleistungen und gleichzeitig zufriedenstellende Leistungen für Zahnersatz bietet. Die bessere Option ist es, einen einzelnen Heilpraktikertarif zu buchen und einen gesonderten Vertrag für die Zahnzusatzversicherung abzuschließen.

Familientarife bei Krankenzusatzversicherungen existieren nicht

Während gesetzliche Kassen Familientarife anbieten, ist dieses Leistungspaket bei Krankenzusatzversicherungen nicht zu haben. Jedes einzelne Familienmitglied braucht einen eigenen Vertrag. Und das hat gute Gründe, denn die Tarife richten sich unter anderem nach den persönlichen gesundheitlichen Gegebenheiten: Jemand, der eine relevante Vorerkrankung mitbringt, zahlt einen Risikozuschlag oder es werden bestimmte Leistungen ausgeschlossen.

Bei der Auswahl eines Tarifs die Wartezeiten berücksichtigen

Assekuranzen behalten sich das Recht von Wartezeiten vor. Das soll verhindern, dass ein neu Versicherter mit einer akuten Erkrankung quasi am Tag des Vertragsabschlusses sofort Leistungen beanspruchen kann. Die Mindestwartezeit beträgt drei Monate, manchmal verlängert sich diese auf sechs oder neun Monate.

Das müssen Verbraucher wissen, wenn sie sich behandeln lassen wollen. Zahnzusatzversicherungen legen regelmäßig längeren Wartezeiten fest, als andere Krankenzusatzversicherungen. Leistungen werden übrigens auch dann nicht bezahlt, wenn ein Versicherter eine Behandlung bereits begonnen hat, bevor der Vertrag unterzeichnet wurde.

Nicht leichtfertig einen bestehenden Vertrag kündigen

Kunden, die bereits einen Vertrag abgeschlossen haben, aber generell damit unzufrieden sind, können den Vertrag ohne Angabe von Gründen kündigen. Bei den meisten Versicherungen geht das nach einer Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten.

Das Versicherungsunternehmen kann einen bestehenden Vertrag in der Regel nicht auflösen und zwar unabhängig davon, wie oft ein Versicherter Leistungen von der Assekuranz beansprucht.

Allerdings sollten Versicherte die Kündigung nicht leichtfertig aussprechen und sich vorher informieren, welcher andere Anbieter gegebenenfalls für sie infrage kommt.

Wichtig zu wissen: Es steht eine neue Gesundheitsprüfung an. Je nach Krankengeschichte und persönlichem Gesundheitszustand könnte der neue Tarif teurer werden.

Es empfiehlt sich außerdem, ein Gespräch mit dem aktuellen Versicherer zu führen und nachzufragen, ob ein geändertes Schutzpaket in einem anderen Tarif möglich ist, ohne eine erneute Gesundheitsprüfung vorzunehmen, die sich generell nachteilig auf den Beitrag auswirken könnte.

Erst sorgfältig prüfen und Verträge mit maßgeschneiderten Leistungspaketen abschließen

Verbraucher sollten sich im Klaren darüber sein, welche Leistungen sie beanspruchen wollen, denn nicht genutzte, aber versicherte Leistungen sorgen dafür, dass der Beitrag die abgerufenen Versicherungserstattungen übersteigt.

In manchen Fällen ist die Versicherung von Einzelleistungen kostengünstiger und sollte in jedem Fall verglichen werden.

Fotos: pixabay.com © bykst (CCO Public Domain), pixabay.com © WerbeFabrik (CCO Public Domain)

Auf 16-Jährigen "bis auf die Zähne bewaffnet" losgegangen 309 EX-BKA-Chef Horst Herold gestorben 61 Große Weihnachts-Aktion bei SATURN: Nur am Samstag sind viele Artikel stark reduziert 13.866 Anzeige Identität noch unklar! Wasserleiche in Hamburg angeschwemmt 1.002 Irres Spektakel! Elfmeter, Platzverweis und sechs Tore in einer Halbzeit! 2.003 Alles muss raus! In diesem MediaMarkt in Landau gibt's Technik mega günstig 5.499 Anzeige AfD will zeigen, dass zu wenig Abgeordnete im Bundestag sind und ist selbst nicht da 2.137 Vorsicht! Drogerie-Riese "dm" ruft diese Ware wegen Schimmelpilzen zurück 543 MediaMarkt Dorsten: Kurz vor Weihnachten gibt es diese Fernseher besonders günstig 3.895 Anzeige Exhibitionist fragt Mädchen (13) nach dem Weg und onaniert 539 Frontalzusammenstoß: 48-Jähriger stirbt bei Unfall mit Lastwagen 160 Sehen aus wie Süßigkeiten: Drogen in bunten Strohhalmen auf Spielplatz entdeckt! 1.072 Adventsaktion bei REWE: Hier kannst Du jeden Tag Gutscheine gewinnen! 7.345 Anzeige Kleinlaster stürzt Hunderte Meter in die Tiefe: 16 Tote! 1.512 Wahrsager & Hellseher: Diese Prophezeiungen sind 2018 eingetreten! 3.124 Egal, worauf Du stehst: So nimmt Dein Sexleben richtig Fahrt auf 5.863 Anzeige Jan Böhmermann zersägt erigierten Penis im TV! 1.526 TV-Aus für Raul Richter: Ersatz steht schon fest 1.236 Switch oder PlayStation? Bei MediaMarkt bekommt Ihr beide Konsolen günstig! 2.057 Anzeige Mann zertrümmerte Schädel seiner Frau (†), stach in Herz, Hals und Lunge 3.362 Wollte eine Krankenschwester Frühchen mit Medikamenten umbringen? 1.148 Sicherheit ist alles! Dieses Frankfurt Unternehmen sucht IT-Experten Anzeige Millionen-Strafe und drohende UEFA-Sperre: Wie steht es um diesen Top-Klub? 925 Doch kein Freispruch! Mutter mit Schere erstochen, Oma schwer verletzt 392
Küchen und Wohnzimmer zerstört: Hambach-Aktivisten kritisieren Polizei-Einsatz 910 Schriftsteller Wilhelm Genazino ist tot 298 Barca soll Interesse an deutschen Bundesliga-Stars haben! 347 Teenager (15) schießt mit Sofair-Waffe in volle S-Bahn 252 Was geschah mit Monika? Nach 42 Jahren soll ihr Verschwinden geklärt werden 132 Männer zeigen in Bahn Hitlergruß, rufen "Sieg Heil" und bespucken Ausländer 161 Schon wieder! Auch zweite "Hasi"-Räumung abgesagt 1.466 Schnürt Eintrachts "Fußball-Gott" Meier bald die Schuhe in Hamburg? 1.622 Diese Ampel sorgt für ordentlich Herzklopfen im Straßenverkehr! 889 Familie verkauft einsame Insel voller Pinguine! 2.030 Zu Unrecht abgeschobener Asylbewerber kommt zurück! 1.933 Auf dem Weg zum Schlachthof! Stier tritt Metzger und verletzt ihn schwer 1.550 Lebensmittel im Wert von 1.000 Euro: Polizei schnappt Gauner-Pärchen 125 Dieses neue KFC-Produkt solltet ihr auf keinen Fall essen! 2.179 Jürgen Milski bei Probe für TV-Show schwer gestürzt 1.713 Müller-Sperre nach Brutalo-Foul an Tagliafico: UEFA verkündet Entscheidungstag 4.260 Nicht nachmachen! Unterhosen-Mann klammert sich an Lkw auf Autobahn 1.355 Radfahrerin gerät unter Lastwagen und wird eingeklemmt 230 Gepäckfahrer knallt auf Flughafen gegen Bus und verletzt 14 Menschen: Das erwartet ihn jetzt 142 Doppelmord am Jungfernstieg: Angeklagter stört Verhandlung 2.064 Bevölkerung nach Messerattacke in Nürnberg verunsichert: "Kein Ort ist sicher" 2.025 Baby stirbt, nachdem es von den Hunden seiner Eltern angegriffen wurde 7.419 Schüler und Studenten protestieren! Es geht um den Klimaschutz 48 Tuner steigt aus: Neues Vereinsheim fällt bei GZSZ-Fans durch 6.154 Tränen kurz nach Blitz-Verlobung: Ging Jessi doch alles zu schnell? 942 "Bestien"! Roms Bürgermeisterin schießt gegen Eintracht-Fans 2.999 Achtung! Neuer Handy-Trojaner räumt Euer ganzes Konto leer! 15.057 Wasserleiche offenbar Opfer eines Verbrechens! Polizei sucht mit Horror-Bildern nach Hinweisen 5.527 Sie ist das neue Gesicht bei "Prominent!": Laura Dahm moderiert Promi-Magazin 581 Autoscheibe eingeschlagen: Der Rabe war's! 207