Sieben Verletzte: Zwei Krankenwagen krachen ineinander

Weimar - In einer Baustelle kam es auf der A4 zu einem Unfall zwischen zwei Rettungwagen bei dem insgesamt sieben Menschen leicht verletzt wurden.

Der eine war dem anderen Krankenwagen aufgefahren. (Symbolbild)
Der eine war dem anderen Krankenwagen aufgefahren. (Symbolbild)  © 123RF

Die Rettungswagen waren am Freitagabend Höhe Weimar Richtung Dresden unterwegs.

"Durch die Baustelle und der daraus resultierenden Fahrbahnverengung auf zwei Spuren kam es in diesem Bereich zu Stau", so ein Sprecher der Polizei.

Zwei Rettungswagen aus Hessen näherten sich dem Stauende.

"Der erste bemerkte diesen und wurde langsamer der dahinter fahrende Rettungswagen erkannte dies zu spät, fuhr auf den vor ihm fahrenden Rettungswagen auf und schob ihn auf einen im Stau stehen Audi und einen Ford", so der Polizeisprecher weiter.

Sieben Menschen wurden dabei verletzt. Zwei Personen im Audi, eine Person im unfallverursachenden Krankenwagen und vier Personen, unter anderem der Patient, in dem zweiten Rettungswagen.

Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 45.000 Euro.

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0