Krebs durch Grillen? So gefährlich ist der Sommergenuss!

Deutschland - Die Grillsaison ist schon seit ein paar Wochen eröffnet. Doch was so furchtbar lecker schmeckt, birgt auch ein hohes Gesundheitsrisiko.

Dieser Anblick lässt bei vielen das Wasser im Mund laufen. Doch Obacht! Ganz ungefährlich ist der gegrillte Fleischgenuss vom Kohlegrill nicht.
Dieser Anblick lässt bei vielen das Wasser im Mund laufen. Doch Obacht! Ganz ungefährlich ist der gegrillte Fleischgenuss vom Kohlegrill nicht.  © DPA / Frank Rumpenhorst

Das Fleisch liegt brutzelnd über der Kohle, Fleischsaft tropft hinab und lässt den köstlich duftenden Grillrauch aufsteigen. Wenn das Steak oder die Grillwurst eine goldbraune Farbe erreicht hat, kann serviert werden. Mhm...

Doch genau dieses Szenario ist ein absolutes Gesundheitsrisiko, denn: Gerade der aufsteigende Rauch enthält eine Reihe Substanzen, die als krebserregend gelten.

Der Genuss eines auf Kohle gegrillten Steaks soll sogar so ungesund sein wie das Rauchen von 300 Zigaretten, berichtet der Spiegel.

Die veränderte Farbe deutet ebenfalls auf die chemischen Prozesse im Fleisch hin, die nicht nur Gutes wie den würzigen Geschmack verursachen - sondern auch Acrylamide. Auch die werden als krebserregend eingestuft und landen seit vielen Jahren immer wieder in den Schlagzeilen.

Worauf sollte man beim Grillen achten?

Gerade die Rauchentwicklung macht das Grillsteak so ungesund. Die sollte man also unbedingt vermeiden.
Gerade die Rauchentwicklung macht das Grillsteak so ungesund. Die sollte man also unbedingt vermeiden.  © DPA / Wolfram Kastl

Wer sehr fettiges Fleisch oder andere Speisen auf den Grill schmeißt, sollte mit einer Alu-Schale arbeiten, die das tropfende Fett auffängt. So gelangt es nicht auf die Kohlen, die dann mit erhöhter Rauchentwicklung reagieren. Noch besser sind übrigens Schalen aus Edelstahl oder Keramik.

Um die Rauchentwicklung von vornherein zu vermeiden, sollte man das Fleisch erst drauflegen, wenn die Kohle bereits gut durchgeglüht ist, rät der MDR-Ratgeber.

Wer auf den klassischen Grillgeschmack verzichten mag, ist besonders gut mit einem Elektrogrill bedient, da dort das Grillgut gar nicht mit Feuer in Berührung kommt und es überhaupt keinen Grill-Kohle-Rauch gibt.

Natürlich braucht man sich den Spaß am Grillen durch solche Informationen nicht verderben lassen.

Wer nicht übertreibt, also das Grillgut nicht direkt ins Feuer lässt oder im direkten Rauch grillt, der kann sich den Gaumenschmaus durchaus mal gönnen.

Mehr zum Thema Gesundheit:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0