VW Bus mit Anti-AfD-Aufklebern angezündet: Staatsschutz ermittelt

Krefeld - In der Nacht von Sonntag auf Montag (2. September 2018) haben unbekannte Täter ein Auto im Krefelder Stadtteil Bockum angezündet, auf dem AfD-kritische Aufkleber angebracht waren.

Im Fall des angezündeten VW Bus' vermutet die Polizei einen politischen Hintergrund (Symbolbild).
Im Fall des angezündeten VW Bus' vermutet die Polizei einen politischen Hintergrund (Symbolbild).  © dpa Montage

Gegen 23:40 Uhr bemerkte ein Anwohner in der Sollbrüggenstraße einen brennenden VW Bus, der an der Straße abgestellt war. Der Mann alarmierte daraufhin die Feuerwehr, die den Brand löschen konnte. Bei dem Brand ist nach Angaben der Krefelder Polizei erheblicher Sachschaden entstanden.

Da auf dem Auto AfD-kritische Aufkleber waren, die eine politische Gesinnung erkennen lassen, schließt die Polizei eine politisch motivierte Tat nicht aus.

Der polizeiliche Staatsschutz in Krefeld hat deshalb die Ermittlungen aufgenommen und sucht weitere Zeugen.

Hinweise können unter der Telefonnummer 02151 634-0 oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de an die Polizei weitergegeben werden.

Titelfoto: dpa Montage


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0