Fünf Pferde vergiftet! Reiterhof setzt 5000 Euro Belohnung aus

Krefeld – Auf einem Krefelder Reiterhof sind in den vergangenen Wochen vier Ponys und ein Pferd auf grausame Art gestorben.

Eine Blutuntersuchung der verendeten Pferde ergab zweifelsfrei eine Vergiftung.
Eine Blutuntersuchung der verendeten Pferde ergab zweifelsfrei eine Vergiftung.  © Facebook: PSZ - Krefeld

Wie das "Pferdesportzentrum Krefeld" auf seiner Facebook-Seite mitteilt, wurden die Tiere offenbar vergiftet.

Der Reiterhof hat seit Ende Februar bereits fünf seiner Pferde, darunter vier Ponys, auf diese unmenschliche Art verloren.

"Durch pathologische Befunde und toxikologische Untersuchung wurde nachgewiesen, dass unsere Pferde eindeutig vergiftet wurden. Ausdrücklich Vergiftet!!!!", heißt es in einem Beitrag auf Facebook.

Für die Ergreifung der Tierhasser haben die Hofbetreiber eine Belohnung in Höhe von 5000 Euro ausgesetzt.

Und weiter: "Wir sind tief erschüttert und haben Strafanzeige gegen Unbekannt erstattet."

Für das "Pferdesportzentrum Krefeld" bedeutet der Tod der geliebten Pferde einen enormen Verlust.

Bereits über 4,8 Tausend User haben den herzergreifenden Beitrag bei Facebook geteilt.

Viele Menschen drücken in den Kommentaren ihr Beileid aus: "Da versucht man jede Biene zu retten und gestörte Menschen vergiften Pferde 😔 Es gibt immer mehr Kranke auf dieser Welt. R.I.P. ihr wunderschönen Tiere.", "Oh nein das ist ja wirklich nicht zu fassen. Ganz viel Kraft und kommt alle gut über die Regenbogen 🌈 Brücke. Hoffe das der oder die jenigen die das gemacht haben ihre gerechte Strafe noch erhalten. Hoffe es gibt Gerechtigkeit für die armen Geschöpfe." (Rechtschreibung übernommen)

Die Betreiber sind von so viel Anteilname regelrecht überwältigt: "Wir danken all denen von ganzem Herzen, die weiter zu uns stehen und uns so tatkräftig unterstützen. Unser Herz schlägt für unsere Tiere und so wird es immer bleiben!"

Doch vor allen Dingen bittet Familie Dreßen, die den Reiterhof betreibt, um sachdienliche Hinweise an die Polizei Krefeld, damit die Täter schnell gefasst werden können.

Titelfoto: Facebook: PSZ - Krefeld

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0