Nach Schuss auf 22-Jährigen: Vier Männer sitzen jetzt in U-Haft

Krefeld – Nach einem Schuss auf einen 22-Jährigen mit einer zunächst lebensgefährlichen Verletzung in Geldern bei Krefeld sind vier mutmaßliche Täter festgenommen worden.

Der Haupttäter soll aus Neuss kommen. (Symbolbild)
Der Haupttäter soll aus Neuss kommen. (Symbolbild)  © 123RF

Drei Tatverdächtige hatten sich zunächst in die Türkei abgesetzt und sich in dieser Woche den Behörden gestellt, wie die Polizei Krefeld am Freitag mitteilte.

Am Mittwoch seien der mutmaßliche Haupttäter und sein Bruder auf der Krefelder Wache erschienen.

Am Donnerstag erfolgte am Düsseldorfer Flughafen dann eine weitere Festnahme. Alle Tatverdächtige im Alter von 21 bis 25 Jahren sitzen in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen laufen wegen des Verdachts des Raubes mit Schussabgabe.

Der Vorfall ereignete sich in der Nacht zum 13. Mai, als es bei einem Handyverkauf in der Wohnung eines 41-Jährigen zu einer Auseinandersetzung zwischen ihm und den vier Kaufinteressenten gekommen war.

Der 22-jährige Sohn war dazugestoßen, als er den lautstarken Streit gehört hatte. Nach dem Schuss schwebte er kurzzeitig in Lebensgefahr und musste notoperiert werden. (TAG24 berichtete)

Alle Tatverdächtigen sind den Angaben zufolge türkischer Abstammung: Ein Mann ist türkischer Staatsbürger, ein Mann ist deutscher Staatsbürger, zwei haben die doppelte Staatsbürgerschaft.

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0