Vier Festnahmen bei Razzia in Krefelder Shisha-Bars

Krefeld – Bei einer Razzia in Shisha-Bars in der Krefelder Innenstadt sind vier Menschen festgenommen worden.

Der Zoll war mit mehreren Dienstfahrzeugen vor Ort.
Der Zoll war mit mehreren Dienstfahrzeugen vor Ort.  © Jan Ohmen

Mitarbeiter der Polizei, des Zolls und der Stadt hätten am Freitagabend insgesamt sechs Bars kontrolliert, teilte die Polizei am Samstag mit.

Bei dem Einsatz seien 130 Menschen überprüft worden. Unter den Festgenommenen war demnach auch ein 22-Jähriger, der wegen eines versuchten Tötungsdelikts mit einem Haftbefehl gesucht wurde.

Er soll Anfang November zwei junge Männer im Alter von 21 und 22 Jahren in Krefeld mit einem Messer lebensgefährlich verletzt haben.

In zwei der kontrollierten Shisha-Bars wurden erhöhte Kohlenstoffmonoxid-Werte gemessen. Der Betrieb einer weiteren Bar wurde wegen baulicher Mängel untersagt.

Darüber hinaus wurden bei dem Einsatz 38 Kilogramm Wasserpfeifentabak sichergestellt, der vermutlich nicht verzollt und versteuert war.

Ein wegen versuchter Tötung gesuchter Mann wurde festgenommen.
Ein wegen versuchter Tötung gesuchter Mann wurde festgenommen.  © Jan Ohmen

Titelfoto: Jan Ohmen

Mehr zum Thema Razzia:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0