Crew-Mitglieder packen aus: Das wilde Sexleben auf Kreuzfahrt-Schiffen

England - An Bord von Kreuzfahrtschiffen geht es oft heiß her. Besonders innerhalb der Crew lassen die Mitfahrenden nichts anbrennen.

Auf Kreuzfahrtschiffen soll es zugehen, wie auf Uni-Parties: Abschleppen garantiert.
Auf Kreuzfahrtschiffen soll es zugehen, wie auf Uni-Parties: Abschleppen garantiert.  © 123RF

Wie mehrere Mitarbeiter von Kreuzfahrtschiffen gegenüber Business Insider "beichteten", gibt es wenig Raum für Einsamkeit oder Enthaltsamkeit auf den Schiffen. Die Crew sei über Wochen auf engen Raum rund um die Uhr zusammen, da gehe es naturgemäß schnell mit dem Kennenlernen. Außerdem sei es ein abgesteckter Zeitraum, nach dem alles wieder vorbei ist, man auf anderen Schiffen anheuert oder wieder an Land geht.

Dementsprechend zwanglos geht man zwischenmenschlich miteinander um. "Ein Monat an Bord ist so viel, wie zwei Jahre an Land, weil man so viel Zeit auf engstem Raum miteinander verbringt", sagte ein ehemaliger Kreuzfahrt-Direktor der Reederei "Holland America".

Nach Feierabend werde viel gefeiert, Alkohol lockert die Atmosphäre zusätzlich auf, dann gehen sich der Stewart und die Empfangsdame schon mal an die Wäsche. Romantisch gehe es dabei selten zu.

"Es gibt sehr viel Sex auf Kreuzfahrtschiffen", erzählte ein ehemaliger Casino-Manager gegenüber Business Insider. Es gehe dabei zu, wie einst an der Uni. Sex mit anderen Mitarbeitern zu haben ist so selbstverständlich, dass einige Kollegen überrascht sind, wenn man nicht gleich in der ersten Nacht miteinander in die Koje springt.

Wochenlang auf engstem Raum zusammen Arbeiten und Leben, da kommt schnell aus zum Lieben.
Wochenlang auf engstem Raum zusammen Arbeiten und Leben, da kommt schnell aus zum Lieben.  © 123RF

Diese ständig sexuell aufgeladene Atmosphäre führt aber auch zu unschönem Verhalten. So beklagen sich viele weibliche Crew-Mitarbeiter über ein sehr forderndes und aggressives "Flirt"-Verhalten ihrer männlichen Kollegen.

Derartige "Lust"-Fahrten an Bord der Kreuzfahrtschiffe ist auch auf Dauer nicht jedermanns Sache. Längere Beziehungen sind schwierig, seinem Freund oder der Freundin, die man etwa an Land zurückgelassen hat, treu zu bleiben sei ebenso schwer.

Ein Mitarbeiter von "Seabourn Cruise Line" hörte auf, auf Kreuzfahrtschiffen zu arbeiten, weil er nicht damit zurechtkam, Beziehungen mit Kolleginnen einzugehen, die dann aber jedes Mal daran zerbrachen, weil sie auch mit anderen Männern an Bord schliefen.

Auch eine ehemalige Mitarbeiterin von "Carnival Cruise Line" schmiss ihren Job hin, weil sie sie lieber um ihre Familie kümmern wollte. Anders sieht das eine Kollegin, die seit mehr als 20 Jahren an Bord von Kreuzfahrtschiffen arbeitet und es liebt.

Ihr gefällt das Leben mit immer mal wieder neuen Affären und Partner. "Wenn ich mir meine Freunde an Land ansehe, die seit Jahren mit dem gleichen Partner zusammen leben, sind die auch nicht glücklicher als ich."


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0