Aus diesem Metall-Teil wird das größte Kreuzfahrtschiff der Welt

Rostock - Auf der Warnemünder Werft hat am Freitag das Ausdocken des Mittelteils des Global-Class-Kreuzfahrtschiffes "Global Dream" begonnen.

Das 216 Meter lange Mittschiff des ersten Global-Class-Kreuzfahrtschiffes "Global Dream" wird ausgedockt.
Das 216 Meter lange Mittschiff des ersten Global-Class-Kreuzfahrtschiffes "Global Dream" wird ausgedockt.  © Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa

Mit einer Geschwindigkeit von etwa einem Meter pro Minute wird das 216 Meter lange und 46 Meter breite Mittschiff aus dem Dock gezogen.

Das rund 55.000 Tonnen schwere Bauteil soll nach Wismar geschleppt werden.

Dort werden Bug und Heck sowie die Aufbauten montiert.

Wie Werftsprecher Stefan Sprunk sagte, sollte der Konvoi aus Mittschiff und sechs Schleppern am Nachmittag den Warnemünder Leuchtturm passieren.

Nach dem Ausdocken sollte ein Rostocker Lotse das Steuer des Führungsschleppers übernehmen.

Er sollte den 57 Meter hohen Schiffskörper sicher aus der Fahrhafenrinne führen.

2021 wird den Plänen zufolge das dann 342 Meter lange und 20 Decks hohe Schiff in See stechen. Es wird laut Sprunk das größte Schiff sein, das je in Deutschland gebaut wurde.

Die "Global Dream" ist für den asiatischen Markt konzipiert und kann bis zu 9500 Reisende aufnehmen.

Was da im Dock in Rostock zu sehen ist, wird mal ein riesiges Kreuzfahrtschiff.
Was da im Dock in Rostock zu sehen ist, wird mal ein riesiges Kreuzfahrtschiff.  © Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa

Titelfoto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Reisen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0