Kreuzungscrash: Zwei Personen schwer verletzt

Wie es zu dem Unfall kam, ist bisher nicht bekannt. Die Polizei ermittelt.
Wie es zu dem Unfall kam, ist bisher nicht bekannt. Die Polizei ermittelt.

Leipzig - Am Dienstagmorgen kam es zu einem schweren Verkehrsunfall in der Leipziger Innenstadt. Die Fahrer der beiden Fahrzeuge kamen schwer verletzt ins Krankenhaus.

Wie die Polizei Leipzig mitteilte, kam es gegen 8 Uhr an der Kreuzung Hermann-Liebmann- und Ludwigstraße zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Pkws. Der Fahrer (29) eines Seats hatte die Vorfahrt einer Proton-Fahrerin (59) missachtet.

Ein Proton und ein Seat prallten dermaßen heftig zusammen, dass der Proton in das gegenüberliegende Haus krachte und dort regelrecht stecken blieb. Der Seat wurde gegen einen Laternenpfahl gedrückt.

Dabei wurde die Fahrerin des Protons eingeklemmt. Um sie zu befreien, mussten die Einsatzkräfte zunächst den Seat beiseite schaffen und das Dach aufschneiden.

Beide Frauen wurden verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Die Fahrzeuge sind nun schrottreif. Insgesamt entstand ein Schaden von rund 11.500 Euro.

Die Polizei ermittelt nun gegen den Seatfahrer wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Bevor die Einsatzkräfte an den Proton gelangen konnte, mussten sie zunächst den Seat entfernen.
Bevor die Einsatzkräfte an den Proton gelangen konnte, mussten sie zunächst den Seat entfernen.

Fotos: tnn


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0