Miskus verzaubert märchenhaft und magisch

Kriebstein - Märchenhaft war es auf der Burg Kriebstein am Wochenende. Im Rahmen des Mittelsächsischen Kultursommers (Miskus) wurde aus der mittelalterlichen Festung eine Burg der Märchen.

Ein magischer Ort: Auf der Burg Kriebstein ging es am Wochenende märchenhaft zu.
Ein magischer Ort: Auf der Burg Kriebstein ging es am Wochenende märchenhaft zu.  © Maik Börner

Magische Momente mit dem Zauberlehrling, Rätsel und eine Filzwerkstatt lockten kleine und große Märchenfans auf die Burg.

Der Kultursommer begeistert jedes Jahr aufs Neue mit außergewöhnlichen Orten. Neben der Burg hat auch die Seebühne Kriebstein einiges zu bieten:

Am 9. August geht es los mit Akustik & Rock. Zu Gast ist Europas meistgebuchte Dire Straits-Tributeband, die seit 2004 unterwegs ist und die Lieder ihrer Vorbilder performt.

Am darauffolgenden Abend präsentieren acht Tänzer und fünf Musiker innerhalb der Show Celtic Rhythms of Ireland eine Mischung aus energiegeladener Tanzshow und ursprünglicher keltischer Livemusik.

Mit der Miskus-Entdeckertour werden verborgene Kostbarkeiten der Region, die mit Charme und Geschichte bestechen, besichtigt. In Szene gesetzt werden sie mit kleinen Spielszenen historischer Persönlichkeiten und mit musikalischen Beiträgen.

Halt gemacht wird in Ringethal, Großhartmannsdorf, Brand-Erbisdorf sowie Schönborn-Dreiwerden. Mehr Infos zum Programm unter miskus.de.

Streit im Märchenland: Hexe (Verena Kermes), König Norbert (Norbert Hein) und Koch (Thomas Kühn) streiten sich, wer die wichtigste Märchenfigur ist.
Streit im Märchenland: Hexe (Verena Kermes), König Norbert (Norbert Hein) und Koch (Thomas Kühn) streiten sich, wer die wichtigste Märchenfigur ist.  © Maik Börner

Titelfoto: Maik Börner

Mehr zum Thema Chemnitz Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0