Falsche Terror-Opfer erschleichen sich 60.000 Euro

TOP

Wurden Kinder in sächsischer Kita geschlagen und zum Essen gezwungen?

NEU

Warum fährt dieses Kinderkarussell mit Nazi-Kennzeichen?

NEU

Hot! So tief lässt Verona auf Instagram blicken

NEU

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
6.333

Kriegen Mitarbeiter der Stadt wirklich keine Knöllchen?

Chemnitz - Der Knöllchen-Streit reißt nicht ab: Während der normale Bürger für falsches Parken zur Kasse gebeten wird, bleiben ähnliche Vergehen für städtische Mitarbeiter offensichtlich andere Regeln.
Zwei Mitarbeiterinnen des Grünflächenamtes beim Brötchenkauf. Der Dienstwagen steht auf dem Gehweg im Halteverbot.
Zwei Mitarbeiterinnen des Grünflächenamtes beim Brötchenkauf. Der Dienstwagen steht auf dem Gehweg im Halteverbot.

Chemnitz - Neuer Ärger um Knöllchen in Chemnitz. Während „normale“ Autofahrer ständig zur Kasse gebeten werden, wenn sie falsch oder ohne Parkschein parken, gelten für städtische Mitarbeiter andere Regeln.

Sie stellen ihre Dienstfahrzeuge sogar auf Bürgersteige - ohne Konsequenzen. Mitarbeiter des Grünflächenamtes parken ihren Transporter oft auf dem Bürgersteig Straße der Nationen/Ecke Brückenstraße - und kaufen Frühstück.

Auch der Dispatcher der CVAG nutzt den Bäcker - ohne einen Parkplatz zu suchen. Knöllchen? Fehlanzeige.

Mitarbeiter des Veranstaltungszentrums C3 parken ebenfalls auf dem Bürgersteig, um sich zu verpflegen. Manchmal gibt es sogar Stau im Parkverbot, wenn mehrere Ämter gleichzeitig einkaufen. Politessen sind nicht in Sicht.

Auf MOPO-Anfrage hieß es bei der Stadt: „Alle Fahrer werden gleich behandelt“. Aber: Als sogar Mitarbeiter des Ordnungsamtes im Parkverbot erwischt wurden, hieß es aus dem Dezernat von Ordnungsbürgermeister Miko Runkel (54, parteilos), der Fahrer sei „mündlich verwarnt“ worden.

Musste also kein Bußgeld berappen. Andere Autofahrer mussten dagegen im Vorjahr 1,3 Millionen Euro für Knöllchen bezahlen.

Die Landtagsabgeordnete Ines Saborowski-Richter (48, CDU) glaubt, dass Politessen die Autofahrer in zwei Klassen einteilen: „Bürger oder Handwerker werden sofort abkassiert. Stadt-Mitarbeiter parken, wo sie wollen - ihnen passiert ja nichts.“

Auf Gleichbehandlung setzt auch Jörg Vieweg (45) vom Automobilclub ACE. Er nutzt die Gelegenheit zu einem Vorstoß: „Auch Stadt-Mitarbeiter wünschen sich freies Kurzparken für den schnellen Einkauf. Darum ist auf Chemnitzer Parkplätzen die Einführung der Brötchentaste nötig.“

Auch die Verkehrsaufsicht der CVAG nutzt das Halteverbot gerne mal zum schnellen Frühstückskauf.
Auch die Verkehrsaufsicht der CVAG nutzt das Halteverbot gerne mal zum schnellen Frühstückskauf.
Für Ordnungsbürgermeister Miko Runkel (54, parteilos) sind alle Fahrer gleich. Aber sind städtische Mitarbeiter gleicher?
Für Ordnungsbürgermeister Miko Runkel (54, parteilos) sind alle Fahrer gleich. Aber sind städtische Mitarbeiter gleicher?

Fotos: Bernd Rippert (2), Toni Söll, Uwe Meinhold

Neue Studie! So viel Sex macht wirklich glücklich

NEU

Deshalb ist sie so dürr! Gigi Hadid schwer krank

855

Wie Jurassic Park: Forscher entdecken Dinoschwanz in Bernstein

876

50 Millionen Follower: Erfolgreichster YouTuber löscht seinen Kanal

2.668
Update

Dieser DJ aus Bückeburg ist für einen Grammy nominiert

114

Mit vielen Frauen Sex? Das kann für Männer echt gefährlich werden!

6.277

Festnahme! Jugendliche planten islamistischen Anschlag

3.085

32-Jähriger soll 122 Kinder sexuell missbraucht haben

2.428

Das ist der ultimative Tipp für trockene, rissige Lippen im Winter

795

Soldat schlägt sich nach Absturz wochenlang im Dschungel durch

2.714

Batterie leer! Polizei rettet Herzkranken mit Notfalleinsatz

1.472

Still und heimlich: Dieses Comedy-Traumpaar ist jetzt verheiratet

3.758

Bringt Martin Schulz Angela Merkel ins Schwitzen?

1.262

Das waren dieses Jahr die beliebtesten Themen auf Facebook

342

"Lauf Baby Lauf": Tay von The Voice bringt seine erste Single raus

259

Doping von mehr als 1000 russischen Athleten bewiesen

892

Dieser CSU-Politiker will die Herkunft von Tätern und Opfern klar benennen

1.483

Rechtspopulist Wilders schuldig gesprochen

1.604

Jetzt ist klar, wie al-Bakr seine Bomben-Bauteile erwarb

7.069

Hildegard Hamm Brücher ist tot

1.870

Sex im Museum? Dieser Gästebuch-Eintrag gibt Rätsel auf

8.482

Model verspricht Referendum-Befürwortern einen Blowjob

6.759

Moschee-Anschlag in Dresden: PEGIDA-Redner festgenommen!

10.020
Update

Hier verzweifelt Nachrichtensprecher Ingo Zamperoni beim Einparken

8.089

Bedrohungslage! Teile des Berliner Hauptbahnhofs gesperrt

10.925

Deshalb regen sich Kunden über diese Puppen im Schaufenster auf

4.546

Polizei sucht Messerstecher aus Berliner Supermarkt

532

Bund und Länder einig! Das bewirkt das Gesetzespaket zur Finanzreform

1.094

Trauer um Astronaut John Glenn

1.425

Die Bahn erhöht am Sonntag die Preise

3.631

Arbeitsloser Bäcker zahlte kleinen Jungs Geld, damit sie ihn befummeln

5.573

Es geht um die Wurst! Diese Top-Acts kommen zum SemperOpernball

1.415

Freispruch oder Lebenslang? Zitterpartie für den Stückel-Kommissar

3.014

Nur 100 Euro Miete! In diesem Puppenstuben-Haus könnt ihr wirklich wohnen

7.806

OP-süchtige Milliardärin schlitzt ihren Liebhaber mit Schere auf

8.934

Drama im Advent: Gelähmte Frau stirbt hilflos bei Großbrand

12.750

Stärke 8,0!! Gewaltiges Erdbeben erschüttert Südsee-Inseln

4.557

Trennung nach PR-Outing? Jetzt reden Helena und Ennesto Klartext!

5.419

Mädchen posiert mit völlig abgemagertem Pferd für ein Selfie

9.909

18-Jähriger stürzt mit Auto in Fluss und ertrinkt

5.232

So kamen Sarahs Fremdgeh-Fotos wirklich an die Öffentlichkeit!

9.885

Deswegen ist dieser Junge der weltbeste Spieler bei FIFA 17

2.449

Italiens Schüler lieben Hitlers "Mein Kampf"

2.156