Krise im Anflug? Union kann auch in Sandhausen nicht gewinnen

Sandhausens Tim Kister (3.v.r.) und Unions Torwart Jakob Busk (2.v.r.) kämpfen um den Ball.
Sandhausens Tim Kister (3.v.r.) und Unions Torwart Jakob Busk (2.v.r.) kämpfen um den Ball.  © DPA

Sandhausen - Auch im fünften Spiel in Folge gehen die Berliner ohne Sieg vom Platz. Ein Tor der formstarken Sandhausener reichte aus, um drei Punkte einzufahren. Für Union rücken mit der Niederlage die Aufstiegsränge weiter in die Ferne.

Vor nur 4893 Zuschauern traf der starke Leon Paqarada nach 55 Minuten mit einem schönen Distanzschuss zu seinem ersten Saisontor für SV Sandhausen.

Damit belohnte sie sich für eine überzeugende Leistung und holte den vierten Saisonsieg. Die Berliner blieben gegen die beste Defensive der Liga erstmals in dieser Saison ohne eigenes Tor.

Trotz eines unerbittlichen Kampfes kam für die Köpenicker für das ausgeschriebene Ziel Aufstieg nichts Zählbares bei rum.

Einzig Torhüter Jakob Busk konnte mit einigen Paraden überzeugen, der Rest der Mannschaft blieb blass.

Trainer Jens Keller (46) bleibt nicht viel Zeit sein Team besser einzustellen. Am kommenden Montag treffen die Berliner auf den 1. FC Kaiserslautern, dass in der Abstiegszone rangiert. Union muss sich vorerst mit dem Tabellenmittelfeld begnügen.

Sandhausens Nejmeddin Daghfous (l) und Unions Fabian Schönheim im Kopfball-Duell.
Sandhausens Nejmeddin Daghfous (l) und Unions Fabian Schönheim im Kopfball-Duell.  © DPA

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0