Ein Jahr nach Unfall! Hier sitzt Kristina Vogel zum ersten Mal wieder auf einem Rad

Erfurt - Mit einem Lächeln im Gesicht testet Kristina Vogel ihre Klingel, dann rollt sie nach einer herzlichen Umarmung mit ihrem guten Freund Maximilian Schachmann voller Vorfreude zum Start.

Kristina Vogel auf ihrem für sie angefertigten Handbike.
Kristina Vogel auf ihrem für sie angefertigten Handbike.  © Matthias Gränzdörfer

Mit einem extra angefertigten Handbike hat die Bahnrad-Olympiasiegerin an diesem Sonntag in Erfurt zumindest ein Mini-Mini-Comeback gefeiert - bei der Kids-Tour, die sie im Rahmen der Deutschland-Tour gemeinsam mit Botschafter Jens Voigt gemeinsam anführen durfte. "Die Rundfahrt traue ich mir zu, die 1,2 Kilometer", scherzte die 28-Jährige kurz vor dem Start.

Gut ein Jahr nach ihrem schlimmen Trainingsunfall, seit dem die Sportlerin vom siebten Brustwirbel abwärts gelähmt ist, hat Vogel längst wieder neuen Lebensmut gefunden - und hat mächtig Freude an Tagen wie diesen in ihrer Radsport-Welt "Das Fahrradfahren ist Freiheit. Es macht mir nach wie vor Spaß", sagte Vogel, die das Sportgerät, das auch als Alltags-Rollstuhl benutzbar ist, eigens angefertigt bekommen hat.

Nach dem schweren Zusammenstoß mit einem niederländischen Nachwuchsfahrer und einem halben Jahr im Berliner Krankenhaus macht sie stetig Fortschritte.

Für das ZDF arbeitet sie als Expertin, in den Stadtrat ihrer Heimat Erfurt wurde sie in diesem Jahr gewählt, zudem steigt sie am Montag wieder bei der Bundespolizei ein. "Es ist toll. Ich habe sehr, sehr viel zu tun. Es macht aber Spaß, und es sind Sachen, die ich gerne mache", sagte Vogel.

"Seid stark und lasst keine Ausreden zu"

Sonny Colbrelli sicherte sich den Sieg der letzten Etappe in Erfurt.
Sonny Colbrelli sicherte sich den Sieg der letzten Etappe in Erfurt.

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) würdigte die Lokalmatadorin wenige Stunden vor der Ankunft der Profis im Rahmen der Deutschland-Tour. "Sie ist unsere Sportlerin des Herzens. Sie macht uns Mut mit ihrer Einstellung", sagte Ramelow, das Publikum im Zielbereich klatschte zustimmend.

Die 1200 Meter rund um die Erfurter Messe haben natürlich eher einen symbolischen Wert. Vogel soll als Vorbild für die Kinder dienen, wie sie selbst beschreibt. "Es macht Spaß, sich zu bewegen und mobil zu sein und auf dem Fahrrad ist es sogar doppelt so schön. Ich möchte den Kids zeigen: Ganz egal, welche Hindernisse es gibt, seid stark und lasst keine Ausreden zu", sagte Vogel.

Gemeinsam mit dem deutschen Meister Schachmann und dem erst in der vergangenen Woche zurückgetretenen Sprinter Marcel Kittel verfolgte Vogel vor Ort das Finale der Deutschland-Tour, die sie für einen großen Erfolg hält.

"Die Deutschland-Tour läuft sehr gut. So wachsen auch das Flair, die Faszination und der Hype für den Radsport in Deutschland wieder", beschreibt sie.

Titelfoto: Matthias Gränzdörfer

Mehr zum Thema Thüringen Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0