Das Gebot stand bei 45.000 Dollar: Achtjährige versteigert sich im Internet

TOP

Unglaublich: RB Leipzig schon beliebter als viele Traditionsvereine!

NEU

Schönheitskönigin von Ex-Freund mit Säure überkippt

NEU

So wünscht sich Cathy Lugner ihren neuen Traummann

NEU

TAG24 sucht neue Köpfe. Und zwar ganz fix!

ANZEIGE
214

Zug-Verfahren eingestellt: Darum will der Angeklagte trotzdem weitermachen

An Pfingsten krachten ein 24-jähriger Mann mit seinen Eltern im Auto in einen Zug an einem unbeschrankten Bahnübergang in Gütersloh. Vater und Mutter starben. Die Unfallermittlungen stehen in der Kritik.
An diesem Bahnübergang kam es zu dem folgenschweren Crash zwischen einem Auto und Zug.
An diesem Bahnübergang kam es zu dem folgenschweren Crash zwischen einem Auto und Zug.

Gütersloh - Bei einem Unfall am Bahnübergang Blankenhagener Weg in Gütersloh starbe an Pfingsten zwei Menschen, nachdem ein Auto mit einem Zug auf der TWE-Strecke kollidierte. Die anschließende Unfallermittlung steht in scharfer Kritik.

Obwohl die Staatsanwaltschaft Bielefeld laut der Neuen Westfälischen den Fall gerne abgeschlossen hätte, will der Unfallfahrer (24) und Angeklagte, dass die Ursache für den schweren Crash aufgeklärt wird.

Eigentlich wurde das Verfahren gegen ihn eingestellt. Zwischenzeitlich wurden auch die Ermittlungen gegen die TWE als Streckenbetreiber wegen unzureichender Hinweise auf das Versagen der Technik am Bahnübergang eingestellt.

Rechtsanwalt Horst-Peter Strickrodt legte dagegen allerdings Widerspruch ein, weshalb die Ermittlungen wieder aufgenommen wurden. "Es gibt mehrere aktenkundige Aussagen von Zeugen, dass das Warnlicht an diesem Bahnübergang nicht zuverlässig funktioniert hat.

Dennoch hielt die Staatsanwaltschaft es nicht für erforderlich, ein Gutachten zur Funktionalität einzuholen", beschwert sich der Jurist. Jetzt wird die Kontaktschaltung vorm Bahnübergang überprüft.

Zwei Menschen kamen beim Crash ums Leben. Ihr Sohn will erfahren, wer an dem Unglück Schuld hat.
Zwei Menschen kamen beim Crash ums Leben. Ihr Sohn will erfahren, wer an dem Unglück Schuld hat.

"Zum einen kann mein Mandant erst dann Ruhe finden, wenn der Vorwurf einer Mitschuld an diesem Unfall zweifelsohne ausgeräumt wurde", sagt Strickrodt gegenüber der Zeitung. "Zum anderen ist dieser Bahnübergang mit einem möglichen Defekt ein Sicherheitsrisiko für jeden Verkehrsteilnehmer, der diesen passiert."

Eine Expertenkommission kündigte nach dem schweren Unfall an, eine neue Schrankenanlage zu installieren. Bisher ist nichts passiert.

"Wir befinden uns derzeit in der Endabstimmung mit der Stadt Gütersloh. Es liegen entsprechende Entwürfe vor, über die jetzt gemeinsam entschieden werden müsste", erklärt TWE-Sprecher Henrik Wilkening.

Der Grund: Die Anlage ist sehr teuer. 300.000 Euro würde sie kosten. Zu je einem Drittel müssten die Stadt, der Streckenbetreiber und das Land die Kosten übernehmen.

Gütersloh hat das Geld auch schon im Haushalt 2017 und 2018 eingeplant. "Unser Ziel ist es, die Schrankenanlage im Laufe des Jahres 2017 in Betrieb zu nehmen. Versprechen können wir das aber nicht", sagt Wilkening.

Mit der neuen Schranke soll ein weiterer tragischer Unfall wie der im Mai verhindert werden. Damals war der 24-Jährige mit seinen Eltern im Auto auf dem bislang unbeschrankten Bahnübergang unterwegs.

Dort wurde er von einem Zug der privaten Osningbahn erfasst. 50 Meter wurde das Auto mitgeschleift. Der Vater (45) starb auf dem Beifahrersitz, die Mutter (43) auf der Rückbank. Beide waren wohl sofort tot.

Fotos: Jens Ostrowski

Folgenschwerer Snack: Stewardess wird wegen Sandwich gefeuert

NEU

Wieder Ärger für Bayern-Star: Muss Xabi Alonso ins Gefängnis?

NEU

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE

Stasi-belasteter Staatssekretär Holm in Berlin tritt zurück

NEU

Darum ist Olivia Jones jetzt ganze sechs Zentimeter kleiner

NEU

Deshalb hört Hansi Flick so überraschend beim DFB auf

NEU

Kurz nach Abflug: Flugzeug von heftigem Blitz getroffen

NEU

Peinlich! Reese Witherspoon mit 17-Jähriger Tochter verwechselt

1.742

Am Flughafen gefasst: Dresdnerin reiste mit eigenen Kindern zum IS

11.018

Jetzt kommt die Bibber-Kälte: Der Winter sitzt in Sachsen fest

8.940

Dieses Video beweist: Ganz kleine Kinder können über hohe Zäune klettern

1.203

Wunder von der Weißeritz: Hund stürzt 50 Meter ab und überlebt

3.906

Mann wütet mit Beil: Polizei schiesst mutmaßlichen Täter an

4.064

Erschreckende Studie: Acht Männer so reich, wie die halbe Welt!

2.856

Trump: Merkel hat katastrophalen Fehler gemacht

5.792

Lufthansa-Airbus landet mit defekter Cockpit-Scheibe in Moskau

2.621

Weihnachtsbaum geht in Flammen auf: 250.000 Euro Schaden!

2.740

Mutter lässt in Australien drei Kinder absichtlich ertrinken

2.924

Knackis kochen für Touris: Grünen-Politiker will Knast-Restaurant

615

Fracht-Flugzeug stürzt in Wohngebiet: Mindestens 32 Tote

6.185
Update

Teixeiras "Plan B": Krabbenfischer auf Neuseeland

2.663

Zärtliche Berührungen, vielsagende Blicke: Was läuft zwischen Honey und Gina-Lisa?

5.086

Mit diesen Statements brachte Erika Steinbach die CDU gegen sich auf

2.968

Deutscher Trucker stirbt fast in Frankreich: Tochter rettet ihm das Leben

10.852

Deutscher Segler tot im Atlantik gefunden

4.335

Geisterfahrer verursacht Unfall: zwei Tote, mehrere Verletzte

10.002

Starb Jugendlicher, nachdem er diesen Energy-Drink trank?

9.111

Während er krank im Bett lag! Mutter hatte Sex mit Sohn (12)

21.330

"Sie weiß, was sie tut!" So nattert Désirée Nick über Pinkel-Hanka

10.340

Nach Irenes Tod: Macht Beate jetzt mit ihrem Vater weiter?

7.128

Pflicht erfüllt: Handballer lassen Chile bei WM keine Chance

781

4:0! RB putzt schottischen Rekordmeister

3.500

Wie bei Dracula! Diese Fledermäuse saugen Menschenblut

2.917

Wundermittel aus aller Welt gegen Erkältung

4.570

Betrunkene Fußballfans begrapschen Bordpersonal

5.736

Deutscher Polizist springt aus Fenster und "kapert" Taxi für Verfolgungsjagd

7.732

Lohnt sich der Kölner "Nafri"-Tatort?

3.417

Schneepflugfahrer rettet Betrunkenen

5.454

Darum gibt es bei dieser großen Supermarkt-Kette bald kein Nutella mehr

28.249

Spieler setzt 35.000 Dollar auf eine Zahl und sahnt Millionen ab

5.640

Mörtel-Ex fliegt bei DSDS durch und schockt die Jury komplett

10.379

Überfülltes Boot kentert: Mehr als 20 Menschen ertrinken

2.833

Mieter findet Baby-Leiche in seiner Badewanne

8.754