Mutmaßlicher Mörder fährt auf Flucht zwei Polizisten tot

TOP
Update

Erfundene Vergewaltigung kommt jetzt doch vor Gericht

TOP

Trotz Vorschlaghammer. Schmuckdiebe scheitern an dieser Glastür

TOP

Für bessere Luft: Deutsche sollen bis Ostern aufs Auto verzichten

TOP
3.729

Innenminister verteidigt "Spagat zwischen Fest und Festung"

Der Einsatz war eine einzige Zumutung, klagt die AG Kritische Polizisten nach dem Tag der Deutsche Einheit. Die Sächsische Polizei steht derweil weiter im Kreuzfeuer.

Von Torsten Hilscher

Polizeipräsident Horst Kretzschmar (56) wird mit dem Beamten ein persönliches Gespräch führen.
Polizeipräsident Horst Kretzschmar (56) wird mit dem Beamten ein persönliches Gespräch führen.

Dresden - Die Landeshauptstadt am Tag danach. Noch immer gehen die Bilder von pöbelnden Demonstranten während der Einheitsfeiern über die Bildschirme. Medien machen sich auch überregional ihren Reim. 

Besonders im Fokus stand und steht aber Sachsens Polizei.

Je nach Standpunkt taten die insgesamt 2600 Helfer in Uniform entweder zu viel oder zu wenig. "Rechte Pöbler konnten an allen symbolträchtigen Orten der Stadt - Frauenkirche, Semperoper, Rathaus - den friedlichen Ablauf ungehindert mit Hassparolen beeinträchtigen", sagt zum Beispiel LINKE-Landeschef Rico Gebhardt (53). 

Das müsse bei den Sicherheitsbehörden zu selbstkritischer Aufarbeitung führen.

Seine SPD-Kollegin Daniela Kolbe (36) fragt: "Weshalb durften PEGIDA-Anhänger ungehindert demonstrieren, während Gegendemonstranten sanktioniert wurden?"

„Der Einsatz war eine einzige Zumutung“, klagt Thomas Wüppesahl (61) von der AG Kritische Polizisten. So sei ein zu geringer Abstand zwischen den Gästen des Gottesdienstes in der Kirche und Demonstranten gehalten worden.





Innenminister Markus Ulbig (52, 
CDU). Er nannte die Arbeit der Polizei professionell, distanzierte sich aber von 
einer Bemerkung gegenüber PEGIDA.
Innenminister Markus Ulbig (52, CDU). Er nannte die Arbeit der Polizei professionell, distanzierte sich aber von einer Bemerkung gegenüber PEGIDA.

Für zusätzliches Befremden im Nachgang sorgt die Bemerkung jenes (niedersächsischen) Polizisten vor der PEGIDA-Kundgebung, der nach dem Verlesen der Versammlungsregeln "einen erfolgreichen Tag" gewünscht hatte. Er muss bei Polizeipräsident Horst Kretzschmar (56) antanzen. 

Innenminister Markus Ulbig (52, CDU), der den Einsatz der Beamten am 3. Oktober generell verteidigt hatte („Spagat zwischen Fest und Festung gemeistert“), distanziert sich von der Äußerung. 

Rainer Wendt (59), Chef der Polizeigewerkschaft, nimmt den Polizisten in Schutz. "Die Wortwahl war sicher unglücklich und kann böswillig ausgelegt werden."

Er sei sich aber sicher, dass der Mann nichts weiter ausdrücken wollte als einen friedlichen Verlauf.

Generell teilt die Polizei mit, dass bislang keine Anzeigen wegen Beleidigung oder Störungen eingegangen sind. Allerdings würden aufgrund der Medienberichte Ermittlungen wegen des Anfangsverdachts der Beleidigung eingeleitet: Ein dunkelhäutiger Gottesdienst-Besucher etwa war vor der Frauenkirche aus dem Pöbel-Block rassistisch beschimpft worden. 

Laut Staatsanwaltschaft wurden zwischen 1. und 3. Oktober bislang 79 Straftaten registriert. Gegen wen und weswegen ermittelt wird, wollte die Behörde nicht sagen.

Fotos: Stefan Ulmen, Holm Helis

Ausgeladen! Darum waren Kim Kardashian und Kanye West bei Oscar-Partys unerwünscht

NEU

Haftbefehl! Das ist der Leipziger Stückel-Mörder, das sind seine Opfer

NEU

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

9.146
Anzeige

Diese beiden müssen wegen Rassismus 28 Jahre in den Knast

NEU

Stoffwechsel-Erkrankung: So hässlich lästert das Netz über Mario Götze

3.530

Jetzt musst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben

12.189
Anzeige

Nach Oscar-Panne: Comedian James Corden parodiert La La Land

604

Das ist das neue Tasten-Smartphone von Blackberry

1.474

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

7.517
Anzeige

Schwerer Unfall beim Karneval: Wagen bricht zusammen

3.205

Mutter hilft ihrem Sohn, sich umzubringen

5.999

Polizei fasst den mutmaßlichen Stückelmörder von Leipzig

9.230
Update

Beendet Zlatan Ibrahimovic nach der Saison seine Karriere?

748

Shitstorm! Was macht diese Blondine auf der Couch im Weißen Haus?

5.231

Moschee-Verein Fussilet verboten. Großrazzia in Islamisten-Szene

2.974

Mann spritzt Frau auf offener Straße Säure ins Gesicht

6.326

Scharfe Kritik an U-Haft für Welt-Korrespondenten Yücel in der Türkei

418

Geköpftes Katzenbaby auf Spielplatz gefunden

3.893

Flugzeug stürzt auf Wohngebiet: MIndestens ein Toter

3.366

Illegale Autorennen: Drohen Rasern schon bald 10 Jahre Knast?

1.979

Zwei Tote! Mann und Frau in Mehrfamilienhaus erstochen

4.687

Killerkeime auf dem Vormarsch: Regierungen sollen endlich handeln!

6.482

Block von AKW in Bayern abgeschaltet

4.148

Hach! Heidi und Vito knutschen alle Trennungs-Gerüchte weg

1.787

Video zeigt: So feiert Sarah mit Michal und Alessio Karneval

8.319

"Volk ist jeder, der in diesem Lande lebt": Merkel empört eigene Partei und AfD

9.451

Völlig entstellt! Ihr glaubt nie, wie diese Frau früher aussah

17.152

Was ist das denn für ein Seemonster?

8.055

Paar hat Sex auf der Motorhaube, Fremder möchte mitmachen

28.100

Was dieser Postbote für einen alten Hund tut, ist einfach herzerwärmend!

5.738

Dieser heiße Typ kommt zum VfL Wolfsburg

2.530

17-Jährige am Flughafen spurlos verschwunden

6.135

19-Jähriger stirbt wegen kaputten Auspuffrohrs

13.907

Ekel-Fund am Flughafen: Hammelhorn mit Fleischresten beschlagnahmt

1.947

Wetten, dieses Überraschungsei-Geheimnis kanntet Ihr noch nicht?

21.816

Tatort-Schauspieler Martin Lüttge gestorben

2.751

Auf Faschingsparty: 15-Jährige spurlos verschwunden

6.915

Tschechien: Jeder soll das Recht auf Waffen haben

3.071

Die Oscar-Pannen-Show: Gedenk-Video zeigt Lebende

1.539

Dumm gelaufen! Fans beschmieren eigenen Bus

7.829

Claus Kleber fahndet nach dem Absender dieser rührenden Fan-Post

4.470

Mann wird beklaut und bekommt diese miese Nachricht

6.003

Nach Selbstmordversuch: Schweinsteigers rührende Worte an Rafati

6.404