Großeinsatz wegen verdächtigem Geruch aus Paket

Die Einsatzkräfte vor Ort evakuierten das Gebäude und suchten mit Messgeräten nach verdächtigen Stoffen in der Luft.
Die Einsatzkräfte vor Ort evakuierten das Gebäude und suchten mit Messgeräten nach verdächtigen Stoffen in der Luft.  © Freiwillige Feuerwehr Krostitz (Screenshot Faceboo

Krostitz - Ausnahmezustand in Krostitz: Ein mysteriöses Paket hat am Montagabend einen Großeinsatz der Feuerwehr auf dem DPD-Firmengelände ausgelöst.

Auslöser war ein verdächtiger Geruch aus einem beschädigten Paket in einem Zustellfahrzeug. Bei einem Mitarbeiter soll es dadurch zu Augenreizungen gekommen sein. Die "Leipziger Volkszeitung" hatte zuerst über den Vorfall berichtet.

Gegen 18.45 Uhr trafen gleich mehrere Feuerwehren undGefahrgut-Experten aus den umliegenden Ortschaften in der Hilchenbacher Straße ein. Auch Mitarbeiter des Gesundheitsamtes waren vor Ort.

Die Einsatzkräfte evakuierten umgehend das Gebäude und gingen dem verdächtigen Geruch mit Messgeräten nach.

Bei Messungen in den Räumen und an einer Wechselbrücke konnte aber keine nachweisbaren Konzentration in der Luft festgestellt werden. Um was für einen Stoff es sich handelte, ist nach Angaben der Feuerwehrleitstelle in Leipzig noch unklar.

Gegen 22 Uhr rückten die meisten Feuerwehrverbände wieder ab. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Titelfoto: Freiwillige Feuerwehr Krostitz (Screenshot Faceboo


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0