Nase gebrochen, Zähne ausgeschlagen! Brutalo-Trio geht auf Brauereifest-Besucher los

Krostitz - Noch bis Samstag wird auf dem Gelände der Ur-Krostitzer-Brauerei im nordsächsischen Krostitz deren 485. Geburtstag gebührend mit einem Fest gefeiert. Doch ein brutales Schläger-Trio suchte sich genau dort seine Opfer aus und sorgte für teils erhebliche Verletzungen.

Auf dem Heimweg vom Brauereifest in Krostitz wurden vier Männer durch Schläge verletzt.
Auf dem Heimweg vom Brauereifest in Krostitz wurden vier Männer durch Schläge verletzt.  © dpa/Jan Woitas

Am Männertag wollten sich gegen 18.30 Uhr mehrere Festbesucher auf den Heimweg machen.

Am Ausgang des Geländes wurden sie von mehreren Unbekannten zunächst angepöbelt und anschließend ins Gesicht geschlagen. Dabei wurden ein 17- und ein 32-Jähriger verletzt. Die Täter flüchteten, als die Polizei eintraf.

Etwa eineinhalb Stunden später kamen die Schläger jedoch zurück und suchten sich offenbar grundlos weitere Opfer aus.

Einem 34-Jährigen wurde die Nase gebrochen, ein weiterer Mann (32) verlor durch Schläge vier Zähne. Letzterer musste in einem Krankenhaus stationär aufgenommen werden.

Kurz darauf konnten Beamte drei junge Heranwachsende (16, 17, 23) stellen, die für beide Taten verantwortlich sein sollen. "Sie müssen sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten", so Polizeisprecher Alexander Bertram.

Auf dem Gelände der Ur-Krostitzer-Brauerei im nordsächsischen Krostitz kam es am Donnerstagabend zu den Angriffen.
Auf dem Gelände der Ur-Krostitzer-Brauerei im nordsächsischen Krostitz kam es am Donnerstagabend zu den Angriffen.  © Google Maps

Mehr zum Thema Schlägerei:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0