Wut-Eklat bei CDU-Landesparteitag! Angela Merkel sei "machtgeil und unpatriotisch"

Berät mit auf dem Landesparteitag, wie es nun weitergehen soll: Angela Merkel (63, CDU).
Berät mit auf dem Landesparteitag, wie es nun weitergehen soll: Angela Merkel (63, CDU).  © Bernd Wüstneck/dpa

Kühlungsborn (Mecklenburg-Vorpommern) - Die CDU-Landesvorsitzende Angela Merkel (63) sprach auf dem CDU-Landesparteitag am Samstag in Kühlungsborn (Mecklenburg-Vorpommern).

Die Landes-CDU will auf ihrem Parteitag über ihr neues Grundsatzprogramm beraten. Doch wie genau es nun weitergehen soll, weiß die Kanzlerin nicht, wie sie zugibt.

Dem Politiker Wolfgang Grieger (CDU) war das ganz offensichtlich zuviel. Er sorgte für einen handfesten Eklat auf dem Parteitag, wie der "Focus" berichtet.

Demnach zog das Parteimitglied richtig heftig vom Leder und sagte laut Focus: "Zwölf Jahre Energiepolitik - eine Farce. Verteidigungspolitik desaströs."

Doch das war erst der Anfang seiner Wutrede, in der auch diese Sätze fielen: "Heute ist der Tag, an dem wir sagen müssen: Die Kaiserin hat keine Kleider an - sie ist nackt."

Noch nie sei ein Bundeskanzler so "machtgeil und unpatriotisch" gewesen...

Angela Merkel wurde auf dem Parteitag heftig beschimpft.
Angela Merkel wurde auf dem Parteitag heftig beschimpft.  © Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa

...schimpfte sich Grieger laut des Nachrichtenmagazins "Focus" in Rage.

Empört reagierten die anderen Delegierten, die mit den harten Worten wohl alles andere als einverstanden waren.

So fand Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Lorenz Caffier (62, CDU) klare Worte und sagte, dass gegen eine lebhafte Diskussion nichts einzuwenden sei.

Aber mit seiner Wortwahl habe sich Grieger selbst disqualifiziert.

Auf dem Parteitag hatte Angela Merkel gesagt, dass Neuwahlen für sie keine Option seien (TAG24 berichtete).

Wie genau es jetzt weitergehen soll, ist zur Zeit ziemlich offen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0