Hat das millionenfache Kükentöten schon bald ein Ende? 828
Es war Krebs! Schauspielerin Anna Karina ist tot Top
Dein Horoskop: Das halten die Sterne heute für Dich bereit Top
Heute gibt's hier Technik mega günstig: Fünf Stunden lang! 9.097 Anzeige
"Bachelor in Paradise": Ist Sam nach ihrem Ausstieg schon wieder vergeben? Neu
828

Hat das millionenfache Kükentöten schon bald ein Ende?

Bundesverwaltungsgericht Leipzig verhandelt über Rechtmäßigkeit des Tötens

Weil zwei Geflügelbetriebe gegen die Entscheidung, das Töten männlicher Küken zu verbieten, geklagt haben, muss nun das Bundesverwaltungsgericht verhandeln.

Leipzig - Das Bundesverwaltungsgericht verhandelt über die Rechtmäßigkeit des millionenfachen Tötens männlicher Küken. Das Land Nordrhein-Westfalen hatte 2013 den Brütereien die umstrittene Praxis untersagen wollen. Dagegen klagten zwei Betriebe und bekamen in den Vorinstanzen Recht. Jetzt muss das oberste deutsche Verwaltungsgericht in einem Grundsatzurteil klären, ob das Kükentöten mit dem Tierschutzgesetz vereinbar ist.

Wie wird das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig entscheiden?
Wie wird das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig entscheiden?

Was ist das Problem?

Für die Produktion von Eiern werden Legehennen gezüchtet. Sie sind darauf getrimmt, viele Eier in kurzer Zeit zu legen. Sie setzen kaum Fleisch an. Männliche Tiere braucht man nicht. Das Geschlecht konnte man jahrzehntelang erst nach dem Schlüpfen erkennen. Darum werden die männlichen Küken von Legehuhnrassen massenhaft geschreddert oder vergast - jährlich laut Bundesagrarministerium rund 45 Millionen Tiere. Tierschützer laufen seit langem Sturm gegen dieses ethisch fragwürdige Vorgehen.

Was muss das Bundesverwaltungsgericht entscheiden?

Das Gericht muss grundsätzlich klären, ob das Kükentöten mit dem Tierschutzgesetz vereinbar ist. Das besagt in Paragraf 1, dass niemand einem Tier "ohne vernünftigen Grund" Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügen darf. Das damals rot-grün regierte Nordrhein-Westfalen nahm 2013 darauf Bezug und wollte das Kükentöten per Erlass verbieten lassen. Zwei Brütereien klagten dagegen.

Wie hat die Vorinstanz geurteilt?

Das Oberverwaltungsgericht (OVG) in Münster gab 2016 den Brütereien Recht. Für das Töten der Küken gebe es einen vernünftigen Grund. Das OVG wog die ethischen Gesichtspunkte des Tierschutzes und die menschlichen Interessen an der Legehennenzucht gegeneinander ab. So kam es zu dem Schluss, dass die wirtschaftlichen Bedingungen der Brütereien das Kükentöten rechtfertigten. Das Bundesverwaltungsgericht muss nun die OVG-Urteile auf ihre Richtigkeit überprüfen. (Az.: BVerwG 3 C 28.16 und 3 C 29.16 )

Gibt es keine Alternativen zum Kükentöten?

Etwa 45 Millionen männliche Küken werden jährlich in Deutschland geschreddert oder vergast.
Etwa 45 Millionen männliche Küken werden jährlich in Deutschland geschreddert oder vergast.

Doch!

Wissenschaftler haben seit langem an Verfahren zur Geschlechtsbestimmung bereits im Hühnerei geforscht. Die Bundesregierung hat die Forschung mit Millionenaufwand unterstützt, denn auch sie will das Kükentöten beenden. Inzwischen gibt es mehrere Methoden, mit denen über ein kleines Loch in der Eierschale eine Geschlechtsbestimmung vorgenommen werden kann. Sie sind allerdings noch nicht serienreif und werden nicht flächendeckend genutzt. In Supermärkten der Ketten Rewe und Penny gibt es Eier von Legehennen, die mit einem Alternativ-Verfahren gezüchtet wurden.

Was sagt die Geflügelwirtschaft?

Der Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft (ZDG) warnt vor einem vorschnellen Verbot des Kükentötens. "Das würde alle deutschen Brütereien treffen", sagte Verbandspräsident Friedrich-Otto Ripke. Die Veterinärämter in den Bundesländern würden keine Genehmigungen mehr für das Töten ausstellen, viele Betriebe würden ins Ausland abwandern. Dem Tierschutz sei damit nicht geholfen. Die Branche wolle die Praxis beenden - brauche dafür aber eine Übergangszeit.

Wie ist die Position der Tierschützer?

"Wir setzen darauf, dass das Bundesverwaltungsgericht wirtschaftliche Interessen nicht als vernünftigen Grund anerkennt", betonte der Deutsche Tierschutzbund. "Jedes andere Urteil wäre ein ethischer Skandal und würde von der großen Mehrheit der Gesellschaft nicht akzeptiert." Die Tierschützer sehen die Geschlechtsbestimmung im Ei auch nur als Übergangslösung an. Das eigentliche Problem sei die extrem spezialisierte Zucht von Legehennen. Der bessere Weg sei das "Zweinutzungshuhn", dass sowohl viele Eier legt als auch Fleisch ansetzt, sodass die Hennen für die Eierproduktion und die Hähne für die Mast genutzt werden können.

UPDATE, 13 Uhr: Zur heftig kritisierten Praxis des Kükentötens in der Legehennenzucht will das Bundesverwaltungsgericht am kommenden Donnerstag ein Urteil verkünden. Das sagte die Vorsitzende Richterin Renate Philipp bei der Verhandlung am Donnerstag in Leipzig. (Az.: BVerwG 3 C 28.16 und 3 C 29.16)

Das oberste deutsche Verwaltungsgericht muss grundsätzlich klären, ob das Töten männlicher Küken mit dem Tierschutzgesetz vereinbar ist. Jährlich werden laut Bundesagrarministerium rund 45 Millionen dieser Eintagesküken nach dem Schlüpfen getötet. Das Land Nordrhein-Westfalen hatte die Praxis 2013 per Erlass stoppen wollen. Zwei Brütereien klagten dagegen und setzten sich in den Vorinstanzen durch.

Das Oberverwaltungsgericht in Münster entschied 2016, dass die wirtschaftlichen Interessen der Brütereien ein vernünftiger Grund im Sinne des Tierschutzgesetzes seien.

Vor dem Bundesverwaltungsgericht demonstrierten Peta-Anhänger in Kükenkostümen für ein Verbot des millionenfachen Tötens.
Vor dem Bundesverwaltungsgericht demonstrierten Peta-Anhänger in Kükenkostümen für ein Verbot des millionenfachen Tötens.

Fotos: Peter Endig/ZB/dpa, Bernd Wüstneck/ZB/dpa , Eric Mittmann, dpa/Jan Woitas

Wofür stehen die Leute denn hier Schlange? 91.728 Anzeige
Wunder-Faser aus Kunststoff sorgt für Aufsehen: Diese Erfindung ist einzigartig! Neu
Horror-Sturz wegen kleiner Schraube: Mann fällt sechs Meter in die Tiefe Neu
Dieses schicke Sofa bekommt Ihr 70 Prozent günstiger! 2.474 Anzeige
"Hexen-Folter"! Sex-Bloggerin leidet an Folgen von Schönheits-Operation Neu
Rechtzeitig zur Wintersportsaison: Hier zahlt Ihr in Österreich keine Autobahn-Maut! Neu
Diese Brauerei will einen Rekord brechen und braucht Eure Unterstützung! 15.198 Anzeige
Intercity bleibt auf Strecke liegen: 192 Fahrgäste befreit Neu
Er wollte seinen Bus erwischen! 19-Jähriger von Auto erfasst und schwer verletzt Neu
WM-Aus in Runde eins! Darts-Ikone van Barneveld beendet Karriere Neu
Horror-Fund! 50 Leichen auf Farm entdeckt Neu
Wahnsinn! An diesem Weihnachts-Haus hängen 145.000 LEDs! Neu
Lebloser Mann liegt in brennender Wohnung: "Anzeichen für ein Gewaltdelikt" Neu Update
Dagmar Berghoff: "Miss Tagesschau" hat Beerdigung schon geplant! Neu
6:1-Galasieg des FC Bayern gegen Bremen: Plädoyer für Hansi Flick? 690
Tödliche Plattenbau-Explosion: Wie geht es so kurz vor Weihnachten für die Mieter weiter? 1.415
Kieler Tatort bewegt sich am Abgrund des Menschlichen 1.745
Bröckel-Alarm! Deutschlands größte Dorfkirche wird "gut vernetzt" 1.184
Promis verraten, was ihnen an Weihnachten so wichtig ist 508
Bei der Geburt: Kind erleidet Schlaganfall! So hilft die Mutter jetzt anderen 2.846
Typ glaubt, er sei ein vor 25 Jahren entführtes Kind: Festnahme! 1.804
Deutschlands größte Schnaps-Idee? Dieser Tannenbaum besteht aus über 5000 Flaschen Korn! 655
Verlassener Hund bricht Tierschützern täglich das Herz 16.309
Mutter und Sohn vergewaltigen dessen Ehefrau gemeinsam 12.245
Achtjähriger verliert Kampf gegen Hirntumor: Vor seinem Tod wurde ihm noch ein Wunsch erfüllt 2.513
"Einsam Zweisam" mit herzzerreißender Geschichte um Einsamkeit in der Großstadt! 787
Eltern verlieren Kind in Millionen-Stadt, dann wird ein Bahnfahrer zum Helden 3.673
Rassismus-Vorfall in Sachsen: Herthas B-Jugend bricht Spiel ab 7.101 Update
Blitztor, Elfer, Spitzenreiter: RB Leipzig grüßt wieder von ganz oben 2.134
Frauenleiche in Köln-Mülheim gefunden: Polizei hat Verdacht 1.166 Update
Das ist Deutschlands best verstecktester Weihnachtsmarkt 6.415
WhatsApp kommt mit wichtiger Neuerung um die Ecke 7.828
Motsi Mabuse in London: Mit wem hat sie denn hier so viel Spaß? 2.449
Nach Anschlag auf Hamburgs Innensenator: Bekenner schreiben über den Sohn 5.811
Netz dreht durch: Was hat Hillary Clinton mit ihrem Gesicht gemacht? 9.009
Mann wird von Zug überfahren: Zeugen staunen, was dann passiert 3.894
BVB schießt Mainz ab und bleibt vor den Bayern 677
6:1-Demontage! FC Bayern schießt Bremen ab, Robert Lewandowski beendet Torflaute 1.159
Ein Moment bricht 120-Kilo-Mutter das Herz, heute ist sie dünn 4.255
Hunde-Weihnachtsmarkt abgesagt: Das ist der traurige Grund 14.688
Reporterin ist geschockt, was ihr bei Laufevent passiert 2.252
Für weniger als 6000 Euro: Auto aus dem 3D-Drucker bald erhältlich! 2.529
Dieb klaut Paket vor Haustür: Kaum zu fassen, was er hinterlässt 3.666
Ersthelfer machen alles richtig: Junge (2) in Lokal wiederbelebt 3.549
Besoffener Mann setzt sein Auto in eine Hütte auf dem Markt und geht fröhlich weiter trinken 2.675
Müssen Politiker statt im Bundestag in Containern arbeiten? 718
1. FC Köln gegen Bayer Leverkusen: 17-jähriger Thielmann gibt sein Bundesliga-Debüt! 838
Vater zeigt auf Feiern immer seinen Penis, nun ist er tot 5.677
Irre Suff-Aktion: Student klettert von Fenster zu Fenster und fällt 1.585