Dieser Künstler protestiert mit Hitlergruß-Wolfsskulptur vor AfD-Zentrale gegen die Partei

Potsdam - Der Brandenburger Künstler Rainer Opolka hat mit einer mehr als mannsgroßen Skulptur eines Wolfes vor der AfD-Parteizentrale gegen die Partei demonstriert.

Der Brandenburger Künstler Rainer Opolka steht zwischen seinen Wolfsfiguren auf dem Kasseler Königsplatz.
Der Brandenburger Künstler Rainer Opolka steht zwischen seinen Wolfsfiguren auf dem Kasseler Königsplatz.  © dpa/Göran Gehlen

"Wir warnen vor einer rechtsradikal gewendeten AfD", sagte Opolka am Dienstag zu der Kunstaktion in der Innenstadt.

Die Bronzeskulptur eines Wolfsmenschen, der einen Hitlergruß zeigt, hatte Opolka auf einem Anhänger vor die Landesgeschäftsstelle gefahren.

Dazu enthüllten Opolka und die Publizistin Lea Rosh Banner mit Slogans wie "AfD - keine Alternative für Brandenburg" und "Rassisten gehören nicht in den Landtag". Die Aktion wurde nach zwei Stunden beendet.

AfD-Parteisprecher Detlev Frye wollte sich nicht zu der Aktion äußern.

Die gesamte Landesgeschäftsstelle sei am Dienstag auf einer Klausurtagung außerhalb von Potsdam gewesen, erklärte er. "Ich kann mich nicht zu etwas äußern, was ich nicht gesehen habe."

Eine Hitlergruß zeigende Wolfsskulptur mit Soldatenhelm des Bildhauers Rainer Opolka steht vor dem Sitz des AfD-Landesverbands Brandenburg
Eine Hitlergruß zeigende Wolfsskulptur mit Soldatenhelm des Bildhauers Rainer Opolka steht vor dem Sitz des AfD-Landesverbands Brandenburg  © dpa/Christoph Soeder

Mehr zum Thema AfD:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0