Kampf um Kulturhauptstadt: Sachsen tanzt in Brüssel vor

Dresden/Brüssel - Gleich drei sächsische Städte präsentieren sich am 6. Februar in Brüssel, um "Kulturhauptstadt Europas 2025" zu werden.

Dirk Hilbert (47, FDP)
Dirk Hilbert (47, FDP)  © Uwe Meinhold

Zittau, Chemnitz, Dresden - die drei Konkurrenten nehmen den Neujahrsempfang der Sächsischen Staatsregierung zum Anlass für eine Vorstellung in eigener Sache. Schauplatz ist die ehrwürdige Albert Hall.

Bislang wurde dieser Ablauf bekannt: Nach einem Grußwort von Sachsens Kunstministerin Eva-Maria Stange (61, SPD) tritt Dirk Hilbert (47, FDP) auf die Bühne.

Der Dresdner OB führt in den Bewerberansatz der Landeshauptstadt ein, dann spielt Star-Cellist Jan Vogler, der zugleich Intendant der Dresdner Musikfestspiele ist.

Danach zeigt die Dresden Frankfurt Dance Company ihre Auffassung von modernem Tanz.

Chemnitz tritt mit OB Barbara Ludwig (56, SPD), dem Maler Jan Kummer und der Band BLOND an; Zittau mit OB Thomas Zenker (43, Zittau kann mehr e. V.) und dem Gerhart-Hauptmann-Theater.

Barbara Ludwig (56, SPD)
Barbara Ludwig (56, SPD)  © Thomas Türpe
Thomas Zenker (43, Zittau kann mehr)
Thomas Zenker (43, Zittau kann mehr)  © Holm Helis

Mehr zum Thema Sachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0