Kumpel müssen für Partylärm blechen

Eine Party endete vor Gericht mit einer saftigen Geldstrafe (Symbolbild).
Eine Party endete vor Gericht mit einer saftigen Geldstrafe (Symbolbild).

Dresden - Teures Ende einer Party. Roman F. (22) feierte im August mit Kumpels in der Wohnung an der Prohliser Allee. Dabei beschallte der Arbeitslose vom 12. Stock aus die ganze Straße!

Nachdem die Polizei gegen 3 Uhr nachts die Musik abstellen ließ, krakeelte der Trupp lauthals weiter. Wieder rückte die Polizei an: „Fast eine halbe Stunde wurde mit uns aggressiv diskutiert. Da setzten wir die Platzverweise um“, so ein Beamter.

Die betrunkenen Partymacher mussten mit aufs Revier. Bei Roman F. und Kumpel Heinrich D. ging das nicht ohne Pöbelei und Tritte gegen die Ordnungshüter ab.

„War eine doofe Aktion“, gab Roman gestern beim Amtsrichter zu. Dennoch: Er kassierte 900 Euro, Kumpan Heinrich sogar 1050 Euro Strafe.

Foto: Imago


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0