Kurios: Schüler lösen bei Video-Projekt Einsatz mit schwer bewaffneten Polizisten aus

Leimen - Kurios! Im baden-württembergischen Leimen kam es am Samstagnachmittag zu einem großen Polizeieinsatz.

Die Polizeiwagen vor Ort.
Die Polizeiwagen vor Ort.  © Einsatzreport24/ Marco Friedrich

Plötzlich sperrten schwer bewaffnete Polizisten die Straßen der Stadt im Rhein-Neckar-Kreis ab.

Aber alles halb so wild: Ein Sprecher der Polizei Mannheim erklärte gegenüber TAG24 am Telefon nämlich, dass Schüler den Einsatz ausgelöst hatten.

Für die Schule arbeiteten diese an einem Video-Projekt, wofür sie Softair-Pistolen benutzten.

Darauf wurden Nachbarn aufmerksam und riefen anschließend die Polizei, die schließlich die Situation vor Ort klärte.

Aber: Für die Schüler wird es nun vermutlich ganz schön Ärger geben.

Update 24.11: Die Polizei gibt weitere Details zum Einsatz bekannt. Mehr als ein Dutzend Waffen-Imitate und ein vermeintlicher Scharfschütze auf einem Garagendach: Zwei junge Männer haben mit einem Videodreh für ein Studienprojekt einen großen Polizeieinsatz ausgelöst.

Eine besorgte Zeugin hatte den Beamten am Samstag geschildert, dass in einem Wohngebiet im baden-württembergischen Leimen eine mit einem Gewehr bewaffnete Person samt Tarnkleidung, Helm und Schutzweste auf einem Garagendach neben einer Wohnung im Stellung bezogen habe, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Daraufhin sei man von einer ernsten Lage ausgegangen. Der vermeintliche Tatort wurde weiträumig abgesperrt, rund 50 Polizisten wurden zusammengezogen.

Doch die vermeintliche Gefahrensituation entpuppte sich als harmlos: Zwei Männer hatten auf dem Garagendach lediglich Szenen für ein offenbar militaristisch anmutendes Studienprojekt gedreht.

Gegen 15.40 Uhr - mehr als zwei Stunden nach dem Anruf der Zeugin - öffnete sich die Tür des Hauses, zu dem die Garage gehört. Ein Quartett stieg ins Auto - und wurde prompt von den lauernden Polizisten gestoppt. Bei der Befragung konnten die Insassen das Missverständnis zusammen mit weiteren Hausbewohnern aufklären.

Dennoch kassierte die Polizei mehr als ein Dutzend Waffen-Imitate, militärische Ausrüstung und vermeintlich echte Munition zunächst ein. Als Hauptbeteiligte des Videodrehs machten die Beamten zwei Männer im Alter von 20 und 25 Jahren aus.

Die schwer bewaffneten Polizisten sperren die Straße ab.
Die schwer bewaffneten Polizisten sperren die Straße ab.  © Einsatzreport24/ Marco Friedrich

Titelfoto: Einsatzreport24/ Marco Friedrich

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0