Kuriose Bahnpanne: Regionalzug verfehlt Bahnsteig

Dieser kleine Fauxpas brachte lediglich fünf Minuten Verspätung zustande.
Dieser kleine Fauxpas brachte lediglich fünf Minuten Verspätung zustande.  © dpa (Symbolbild)

Frankfurt (Oder) - Am Freitagmorgen werden Fahrgäste im Regionalexpress RE1 einen gehörigen Schreck bekommen haben. Ihr Zug hielt außerplanmäßig auf einem Durchfahrtgleis. Der notwendige Bahnsteig lag ein Gleis nebenan: "Bitte nicht aussteigen!"

Wie die Märkische Oderzeitung (MOZ) am Samstag berichtete, kam es zu einer kuriosen Bahnpanne in Frankfurt (Oder).

Anstatt auf Gleis 9 zu halten, wo Pendler ein- und aussteigen können, landete die Bahn auf einem Durchfahrtgleis ohne Passagiersteig.

Zu riesigen Verzögerungen kam es in den Morgenstunden allerdings nicht, weil nach Verständigung mit dem lokal zuständigen Fahrdienstleiter der Zug rückwärts aus dem Bahnhof fahren und auf Gleis 9 einfädeln konnte.

Hintergrund war eine Weichenstörung, zitierte die MOZ einen Bahnsprecher. Die Sicherheit der Bahnreisenden war jedoch zu keinem Zeitpunkt in Gefahr, hieß es.

Titelfoto: dpa (Symbolbild)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0