Kurioser Unfall bei NASCAR-Rennen: Fahrer rast in Streckenfahrzeug

Newton, IA - Ein verrückter Unfall ereignete sich am Wochenende beim Rennen der 2. NASCAR-Liga auf dem Iowa Speedway. Dillon Bassett (22) beendete sein Rennen vorzeitig in einem Streckenfahrzeug.

Der Moment, in dem Dillon Bassett (22) in das Streckenfahrzeug knallt.
Der Moment, in dem Dillon Bassett (22) in das Streckenfahrzeug knallt.  © https://www.youtube.com/channel/UCTQb-TRCsnmekaNa1

Rund 30 Runden vor Schluss kam es in Folge eines Motorschadens beim U.S. Cellular 250 auf dem Iowa Speedway zu einer späten Gelbphase. Anders als in der Formel 1 üblich heißt Gelb in der NASCAR stets Gas rausnehmen, hinter dem Pacecar einreihen und stricktes Überholverbot bis die Strecke wieder gereinigt ist. Viel zu gefährlich wäre es bei hohen Geschwindigkeiten auf Öl oder anderen Flüssigkeiten wegzurutschen.

Gern wird die Zeit unter Gelb auch für einen Besuch in der Box genutzt. Auf dem Weg in die diese übersah der junge Dillon Bassett in seinem rot-schwarzen Chevrolet ein Bindemittel aufwirbelndes Streckenfahrzeug und krachte von hinten in es hinein.

Dank der hohen Sicherheitsstandards blieb Bassett unverletzt. Das Rennen war für Ihn allerdings vorbei.

Nicht der erste Unfall mit einem Streckenfahrzeug

Juan-Pablo Montoya überstand 2012 einen Crash beim Daytona 500 unverletzt.
Juan-Pablo Montoya überstand 2012 einen Crash beim Daytona 500 unverletzt.

Zweifelsohne wird sich Bassett in den nächsten Tagen den ein oder anderen Spruch seiner Kollegen anhören dürfen. Dass dies aber auch den Besten passiert, kann Juan-Pablo Montoya (F1-Dritter 2002 & 2003) bestätigen. 2012 kollidierte er beim Daytona 500 nach einem Defekt ebenfalls unter Gelb mit einem Streckenfahrzeug. Auch er blieb unverletzt.

Titelfoto: https://www.youtube.com/channel/UCTQb-TRCsnmekaNa1


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0