Das ging daneben: Historischer Panzer kippt plötzlich um

Kursk - Und plötzlich lag er unmanövrierbar auf der Seite. Ein historischer Sowjetpanzer beendete eine Militärparade im russischen Kursk anders als geplant.

Beim Verladen rutschte der Panzer ab.
Beim Verladen rutschte der Panzer ab.  © Screenshot YouTube/ViralHog

Für die Veranstaltung zum 75. Jahrestag des Sieges der Sowjets über die Nazis in der Schlacht bei Kursk 1943 hatte die russische Stadt am vergangenen Donnerstag ganz groß aufgefahren.

Viele Schaulustige säumten die Straßen, um sich die historischen Militärfahrzeuge in einer feierlichen Parade anzuschauen, darunter auch einen Panzer des Typs T-34.

Als dieser nach Abschluss der Feierlichkeiten auf einen Transporter verladen werden sollte, passierte es: Der Panzer kippte beim Versuch, die Rampe hochzufahren, zur Seite und blieb rauchend auf der Straße liegen.

Einige Menschen, die sich zu diesem Zeitpunkt neben dem Transporter auf der Straße befanden, konnten gerade noch rechtzeitig ausweichen, wie ein Video zeigt. Was genau zu dem Unfall führte, blieb zunächst unklar.

Womöglich war der Fahrer einfach etwas zu überschwänglich am Gas und schoss deshalb übers Ziel hinaus. Ob er sich bei der Aktion verletzte, wurde nicht bekannt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0