Polizisten untersuchen Unfallwagen, was sie dann finden, verblüfft

Kusel - Überraschender Fund im Unfallwagen: In Kusel hat ein Autofahrer die Kontrolle über seinen Wagen verloren und sich überschlagen.

Fahrer und Beifahrer ergriffen beim Anblick des Polizeiautos zu Fuß die Flucht (Symbolfoto).
Fahrer und Beifahrer ergriffen beim Anblick des Polizeiautos zu Fuß die Flucht (Symbolfoto).  © DPA

Die Polizei fand am Donnerstagmorgen aber nicht nur das auf dem Dach liegende Auto, sondern im Wagen auch noch eine gestohlene Sitzbank und einen Gullydeckel, wie mitgeteilt wurde.

Das Weite gesucht hatten hingegen Fahrer und Beifahrer: Nach einer kurzen Flucht stellten die Beamten zwei 21 und 24 Jahre alte Männer. Bei der Polizei beschuldigten sie sich gegenseitig, gefahren zu sein.

Zur Bank und zum Gullydeckel äußerten sie sich nicht. Nach den Angaben eines Polizeisprechers zeigte ein Atemalkoholtest 1,79 Promille beim 21-Jährigen, der 24-Jährige hatte 1,63 Promille intus.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der Fahrer zu schnell unterwegs gewesen, von der Fahrbahn abgekommen und gegen Straßenpoller gefahren. Der Wagen überschlug sich und landete auf dem Dach.

Beide Insassen blieben unverletzt. Andere Autos waren nicht beteiligt. Es entstand ein Schaden von rund 7000 Euro.

Zu dem Gullydeckel und der im Auto gefundenen Bank, äußerten sich die Männer bisher nicht (Symbolfoto).
Zu dem Gullydeckel und der im Auto gefundenen Bank, äußerten sich die Männer bisher nicht (Symbolfoto).  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0