Regio-Zug räumt Auto an Bahnübergang ab

Wolfstein - An einem unbeschrankten Bahnübergang im Kreis Kusel ist eine Regionalbahn in ein Auto gekracht.

Das Auto war nach dem Zusammenstoß stark demoliert.
Das Auto war nach dem Zusammenstoß stark demoliert.  © Polizei

Der 81 Jahre alte Fahrer des Wagens wurde schwer verletzt, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Die Warnsignale des Bahnübergangs seien zur Zeit des Unfalls am Samstag eingeschaltet gewesen. Warum der 81-Jährige mit seinem Auto dennoch auf den Übergang in Wolfstein fuhr, war zunächst unklar.

Die Bahn erfasste den Wagen und schleifte ihn einige Meter mit. An der Bahn und dem Auto entstand Sachschaden von insgesamt mehreren Tausend Euro.

Der Zugführer und die Insassen der Regionalbahn blieben unverletzt. Die Bahnstrecke der Lautertalbahn musste für mehrere Stunden gesperrt werden.

Die Fahrgäste wurden mit einem Ersatzbus an ihr Ziel gebracht.

Mehr zum Thema Frankfurt Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0