Ist der Mörder der 19-jährigen Medizinstudentin Maria L. gefasst?

TOP

BKA veröffentlicht Zahlen: 877 Angriffe gegen Aslyunterkünfte

TOP

Geheime Papiere aufgetaucht: Hat die Bundeswehr schwule Soldaten bewusst diskriminiert? 

TOP

Unbedingt anlassen! Mit diesem Kleidungsstück kommen Frauen deutlich häufiger

NEU

Dieses irre schwere Fotorätsel treibt das Netz in den Wahnsinn

NEU
7.974

PETA schlägt nach Pferdetod Alarm!

Görlitz/Stuttgart - Nach dem tragischen Tod des Pferdes Paul während einer Kremserfahrt in Görlitz fordert die Tierrechtsorganisation PETA das Verbot von kommerziellen Pferdekutschen.
Unter den Augen der Passanten musste Paul abtransportiert werden.
Unter den Augen der Passanten musste Paul abtransportiert werden.

Görlitz/Stuttgart - Am Donnerstag starb ein Pferd während einer Kremserfahrt in Görlitz auf tragische Art und Weise. Jetzt schlägt die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V. Alarm und fordert das Verbot von kommerziellen Pferdekutschen.

Wie es in einer Mitteilung heißt, hat sich die Organisation mit der Verbotsforderung an den Görlitzer Oberbürgermeister Siegfried Deinege gewandt.

Rückblick: Am Donnerstag war Pferd Paul während einer Kremserfahrt tot zusammengebrochen. Gegen 10.35 Uhr fing er plötzlich an zu scheuen. Vermutlich war eine geplatzte Arterie der Grund für den Tod.

"Insbesondere für den Fremdenverkehr müssen die Tiere unter oftmals extremen Wetterbedingungen ein schweres Gewicht ziehen. Das Laufen auf hartem Boden verursacht schmerzhafte Beinprobleme und Scheuklappen behindern ihre Sicht.

Im gefährlichen Stadtverkehr inhalieren die Herdentiere den ganzen Tag Abgase und Rauch. Städte wie New York, London und Paris haben den Einsatz von Pferdekutschen bereits untersagt", heißt es in der Mitteilung.

Im Juli 2014 brach ein Pferd von einer Touristenkutsche in Berlin zusammen.
Im Juli 2014 brach ein Pferd von einer Touristenkutsche in Berlin zusammen.

„Immer wieder brechen Pferde vor Touristenkutschen erschöpft oder tot zusammen. Die Politik muss diese Tierquälerei endlich beenden“, so Peter Höffken, Fachreferent bei PETA Deutschland e.V.

„Den vor Fuhrwerken gespannten Tieren wird jede natürliche Lebensweise abgesprochen. Dazu kommt die Gefährdung der Insassen, wenn die sensiblen Fluchttiere mitten in der Stadt als Besucherattraktion missbraucht werden.“

Laut einer Studie von PETA gab es zuletzt das vierte Jahr in Folge einen Pferdekutschen-Unfallrekord. Zudem wurden 2014 bei mindestens 60 Vorfällen insgesamt 88 Fahrgäste teils schwer verletzt.

"Pferde sind sehr sensible und soziale Lauftiere, die in einer Herde leben möchten. Sie benötigen viel Auslauf, gutes Futter und stets frisches Wasser, Pflege und medizinische Versorgung. Selbstverständlich sollten zudem natürliches Sonnenlicht und frische Luft zur Verfügung stehen.

Wenn diese essenziellen Haltungsvoraussetzungen nicht oder nur unzureichend gegeben sind, bedeutet das für die Tiere ein leidvolles Leben und führt auf Dauer zu lebensgefährlichen körperlichen Beeinträchtigungen", heißt es weiter.

Fotos: privat, PETA

Fastfood-Riese lässt Essen schon bald nach Hause liefern

1.574

Justizminister: Wer Rettungskräfte angreift, soll in den Knast

858

Neuhaus warnt vor angeschlagenen Löwen

1.786

Opa Herwig (71) will das neue Supertalent werden

552

Eklat in Jena! Scharfer Gegenwind für Merkel

9.691

Ist diese Barbie gefährlicher als Donald Trump?

4.919

Diese vier Städte wollen Diesel-Autos verbieten

5.084

Diese Spiele könnt ihr jetzt bei Facebook zocken

595

Rundfunkrat schießt scharf gegen Burka-Sendung

3.011

Das passiert mit Frauen, die zu wenig Sex haben

14.429

Brennender Hühner-Transport mit Schneebällen gelöscht

1.684

Diese neue Schokolade soll nicht dick machen

1.424

Fast 40 Kilo abgenommen! So sieht Willi Herren nicht mehr aus

3.409

Probleme mit Sicherheitsgurten: Ford ruft 680.000 Autos zurück 

1.855

Raser baut heftigen Unfall, während er bei Facebook live ist

10.468

Wegen 40 Euro! 19-Jähriger erwürgt Mithäftling

4.525

Patientin sexuell missbraucht? Uniklinik-Arzt vor Gericht

5.574

670 Jobs weg: Endgültiges Aus für Kaufhaus Strauss

2.599

Eine Million sind betroffen! Hacker greifen Smartphones an

5.927

Eltern töten vierjährige Tochter mit Heroin und Ketamin

11.010

Finanzminister Söder steckt in Fahrstuhl fest!

1.206

Gestohlenes KZ-Tor aus Dachau in Norwegen wieder aufgetaucht?

3.258

"Jesus hat es befohlen" - Mann schlägt Freundin fast blind

2.670

Nach Scheidung! Mörtel macht erschreckendes Geständnis

12.876

Verfassungsschutz enttäuscht von Thüringer Linken

350

"Liebe deine Stadt": Poldi mit Liebeslied für seine Heimat

870

Thüringer soll online Waffen gegen Flüchtlinge verkauft haben

2.480

Freier bezahlt 100 Huren mit Falschgeld

4.740

Irre Eltern verheiraten ihre dreijährigen Zwillinge

3.474

Gefährlicher Heiratsschwindler endlich geschnappt

1.839

Betrunkener stoppt Noteinsatz mit Butterwurf

2.080

Tote bei schrecklichen Unwettern in Kolumbien 

439

Formel-1-Hammer: Weltmeister Rosberg tritt zurück

8.266

Ich kandidiere! Somuncu will Deutschlands erster türkischer Kanzler werden

5.514

Gisela May ist gestorben

3.729

Fußball-Revolution im DFB-Pokal: Ab sofort vierte Einwechslung 

1.592

Spinnt der? Mann macht Salto vor einfahrender U-Bahn

2.316

Sex-Lehrerin schlief mit Schüler und benotete ihn dafür

8.168

Was ist das? Tausende rosa Glibber-Kreaturen am Strand entdeckt

4.446

Prozess geht weiter: Lehrer soll Playmate gestalked haben

1.511

21 Jahre nach Hinrichtung: Mann freigesprochen

8.033

4000 Tote! Massengrab mitten in Berlin entdeckt

13.776

RB-Coach Hasenhüttl bestätigt Interesse von Arsenal

4.101