Prozess gegen Ex-SS-Wachmann: Richter sprach schon 1950 von "grausamem Regiment" 1.805
Bayerns Hammer-Tausch mit Man City? Coman soll für Sané auf die Insel Top
Luca Waldschmidt: So schlimm hat es den aufstrebenden DFB-Star erwischt Top
Illegal eingereister Flüchtling durch Schuss aus Polizeiwaffe schwer verletzt Neu
Ex-GNTM-Kandidatin Marie Nasemann mit Appell an die Influencer: "Scheiß auf diese Leute!" Neu
1.805

Prozess gegen Ex-SS-Wachmann: Richter sprach schon 1950 von "grausamem Regiment"

Hamburger Schwurgericht verhandelte schon vor 69 Jahren gegen SS-Männer

Im Prozess gegen einen Ex-KZ-Wachmann rekonstruiert das Hamburger Landgericht das Verbrechen im Lager Stutthof. Dabei ist vieles schon seit 70 Jahren bekannt.

Hamburg - Im Prozess gegen einen früheren Wachmann im KZ Stutthof versucht das Hamburger Landgericht, die Verhältnisse in dem Lager bei Danzig zu ergründen - doch viele Details hat eine andere Kammer desselben Gerichts bereits vor 69 Jahren festgestellt.

Der Angeklagte wird von einem Justizbeamten in den Gerichtssaal geschoben.
Der Angeklagte wird von einem Justizbeamten in den Gerichtssaal geschoben.

"Die SS übte im Lager, wie auch aus anderen Konzentrationslagern bekannt, während der ganzen Zeit (...) ein überaus grausames Regiment", stellte das Schwurgericht II am 21. September 1950 fest.

Damals standen zwei sogenannte Funktionshäftlinge wegen Mordes und Körperverletzung vor Gericht. Der eine, ein damals 39-Jähriger, war Lagerältester gewesen, der andere, ein 51-Jähriger, Vorarbeiter eines Baukommandos. Die Mordvorwürfe konnten durch Zeugenaussagen nicht erhärtet werden.

Wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Körperverletzung verurteilte das Gericht den 39-Jährigen zu sechs Jahren Zuchthaus. Nach Aufhebung des Urteils durch den Bundesgerichtshof sprach eine andere Kammer am Landgericht Hamburg eine Strafe von zwei Jahren Gefängnis aus. Der 51-Jährige wurde freigesprochen.

Die rechtlichen Hürden waren auch damals schon hoch. Körperverletzung verjährte nach fünf Jahren. Die Verurteilung wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit erfolgte aufgrund einer Verordnung der britischen Militärregierung, die aber nach Auffassung des Bundesgerichtshofs nicht mehr anwendbar war.

SS-Offiziere erschossen Gefangene im Wald

Das Foto zeigt einen Lageplan des damaligen KZ Stutthof.
Das Foto zeigt einen Lageplan des damaligen KZ Stutthof.

Unabhängig vom Ausgang der Verfahren gibt das Urteil des Schwurgerichts umfassenden Einblick in die Zustände in Stutthof, auch dank der Vernehmung zahlreicher Zeugen.

"Neuzugänge wurden geschlagen, stundenlang an die Wand gestellt und mit dem Gesicht gegen die Wand gestoßen, bei jeder kleinsten Unbotmäßigkeit mit Prügelstrafen belegt", hieß es.

Die Prügelstrafe sei mit der Peitsche auf der Lagerstraße vollzogen worden, während das ganze Lager angetreten stand. Einzelne SS-Offiziere hätten sich besondere Grausamkeiten erlaubt.

"Sie ließen Häftlinge im Winter in den um das Lager führenden Wassergraben werfen und danach mit dem nassen Zeug den ganzen Tag arbeiten." Es sei auch vorgekommen, dass sie einen Gefangenen einfach im Wald erschossen.

Bei Appellen musste das ganze Lager so lange stehen, bis alle vollzählig waren. "Es kam vor, dass die Häftlinge von 5 Uhr nachmittags bis 2 oder 3 Uhr nachts angetreten stehen mussten, wobei im Winter manchmal Menschen tot umfielen", so die Feststellung des Hamburger Schwurgerichts von 1950. Die schlimmsten Grausamkeiten hätten einige SS-Offiziere unter den Juden verübt.

Polnischer Überlebender sagt im aktuellen Prozess aus

Der polnische Überlebende Marek Dunin-Wasowicz sagte im laufenden Prozess. vor Gericht aus.
Der polnische Überlebende Marek Dunin-Wasowicz sagte im laufenden Prozess. vor Gericht aus.

"Hunderte von Frauen sollen durch Genickschüsse, Männer und Frauen durch Vergasung in Eisenbahnwaggons getötet worden sein." Flüchtlingen stellte die SS mit Hunden nach. "Wurden die Entflohenen gefunden, wurden sie meistens vor dem Lager von den Hunden zerrissen.

Eine grausame Szene, die der polnische Überlebende Marek Dunin-Wasowicz am vergangenen 28. Oktober als Zeuge im Prozess gegen den Wachmann schilderte, findet sich auch in dem Urteil von 1950: "Einmal kam es vor, dass bei der Hinrichtung zweier Russen bei der Hinrichtung des einen von ihnen der Strick riss. Auf Befehl des leitenden SS-Offiziers musste der Angeklagte (der Lagerälteste) ihn wieder zusammenknoten. Als der Strick beim zweiten Mal wieder riss, wurde der Russe aus dem Lager herausgeführt und erschossen."

Der Prozess gegen den heute 93 Jahre alten ehemaligen Wachmann soll am Dienstag (12. November) fortgesetzt werden. Ihm wird Beihilfe zum Mord in 5230 Fällen vorgeworfen. Die zuständige Jugendstrafkammer hat weitere 14 Verhandlungstermine bis zum 26. Februar 2020 angesetzt.

Fotos: Daniel Bockwoldt/dpa Pool/dpa , DPA, Jasper Bastian/Financial Times/Pool/dpa

In Hamburg startet bald ein Mega-Event für alle Gamer! 24.012 Anzeige
Blitz-Comeback als Coach? Geht Achim Beierlorzer bald nach Mainz? Neu
Blondine bietet auf Instagram Sex an und erhält süße Antwort Neu
Diese Glashütter-Uhr gibt's nur 75 mal! Und Ihr könnt hier eine kaufen 4.302 Anzeige
Winter-Wahnsinn! Schnee legt Verkehr, Schulen und Haushalte lahm Neu
Betrunkener Mann schläft im Gleisbett, dann fährt der Zug ein Neu
Darum solltet Ihr bis Samstag unbedingt diesen Ort besuchen! Anzeige
Vanessa Mai spielt Hauptrolle in Film und das Publikum ist zu Tränen gerührt Neu
Polizist schießt 30-Jährigen vor dessen Wohnhaus nieder Neu
Hier gibt's in Berlin gerade 10% auf alles und 5% auf Apple 2.205 Anzeige
Mann überschüttet Pfleger mit Brandbeschleuniger und legt Feuer in Klinikum Neu
Mann geht in See baden und merkt nicht, dass ein gefährlicher Parasit in seinen Penis kriecht! Neu
Bei Digitalisierung zu langsam? GroKo macht Deutschland lächerlich Neu
So günstig sind in dieser Region Grundstücke für Euer Eigenheim! 2.692 Anzeige
Junge (14) durch Raser getötet: 34-Jähriger wegen Mordes in U-Haft Neu
Tödliche Kälte! Drei Obdachlose sterben binnen weniger Tage Neu
Diese coole Location könnte Dein neuer Arbeitsplatz in Dortmund sein! 5.673 Anzeige
Völlig abgemagerte Hunde aus Hölle gerettet Neu
Ehemaliger Tennisprofi Rainer Schüttler neuer Fed-Cup-Chef Neu
Hast Du Lust, Filialleiter bei einem großen deutschen Discounter zu werden? 1.728 Anzeige
Sex ist ihr Thema: Heiße Instagram-Influencerin hat Botschaft für "junge Mädels" 1.245
Kuriose Panne bei Hertha-Star: Boyata spielte im falschen Trikot 425
Langeweile im Job? Darum solltet Ihr diese Uni kennen! 12.473 Anzeige
Tragischer Arbeitsunfall: Rutschiger Untergrund wird Männern zum Verhängnis 2.879
Ein Jahr nach der Geburt! Sänger Sasha lüftet Geheimnis um Baby-Namen 1.155
MEDIMAX in Hamburg schließt: TVs und andere Technik bekommt Ihr jetzt bis zu 56 Prozent günstiger! 4.142 Anzeige
Einsturzgefahr nach Unfall: 20-Jähriger schanzt betrunken in Gerüst eines Neubaus! 1.246
Oliver Pocher versteigert Becker-Trophäe: Ausgerechnet Ex Lilly schlägt zu! 1.298
Schon wieder Berlin! Mann wird im Gleisbett von U-Bahn erfasst und stirbt 5.120
Jens Büchner: So gedenkt Daniela ihrem verstorbenen Mann zum ersten Todestag 1.134
Leipziger Junkie Enrico war Vize-Europameister im Boxen! Darum rutschte er in den Sumpf 4.872
Schlägerei nach Neonazi-Demo: Hauptbahnhof gesperrt 4.972
"Sexy Mama": Annemarie Carpendale in Lack und Leder 3.146
19-Jähriger knallt betrunken gegen Mast: Beifahrer in Lebensgefahr 2.818
Horoskop: Das sagen die Sterne zu Deinem Tag! 53.035
Tödlicher Unfall: Mann knallt mit Auto gegen Brückenpfeiler und stirbt 2.774
Flugzeug-Zusammenstoß auf dem Flughafen Frankfurt 5.050 Update
Mann (55) greift Polizei mit Messer an und stirbt 2.090
Mäuse gelten als Plage, doch manche Arten sind vom Aussterben bedroht 55
Venedig droht neue Flutwelle: Was muss die Unesco-Welterbestadt noch ertragen? 641
Tödlicher Unfall: Zwei Menschen sterben nach Frontalzusammenstoß in den Trümmern 4.381 Update
Bitterer "Tatort" zum Odenthal-Jubiläum: Wiedersehen macht Feinde! 673
YouTuber Inscope21: Eine Million Liegestütze für den guten Zweck! Wie viele hat er geschafft? 716
Steffen Henssler kocht zum ersten Mal mit Kids gegen die Promis 366
Bachelor in Paradise: Was ging wirklich zwischen Filip und Janina Celine? Insiderin packt aus 1.720
187 Strassenbande: Neues Tattoo von Gzuz ist ein echter Liebesbeweis! 517
Schüsse in Hamburger Nachtclub! Opfer mit kurioser Verletzung 2.057 Update
GNTM-Sarah verzaubert das Netz mit diesem Song 244
Nach Schweinepest-Fall an polnischer Grenze: So wollen Bauern ihre Tiere vor Seuche schützen 355
Katja Krasavice outet sich als Impfgegnerin und kassiert Shitstorm 2.767
Silbermond: Neues Album und Familienzuwachs bei der Band aus Bautzen 4.843
Niere, Leber und ganz viel Herz! Ehemann spendet Frau gleich zwei Organe 4.227
Tierisch kurios: Wildschweine entlarven Drogen-Dealer 1.070
Prinz Andrew zeigt nach Sex-Vorwürfen Reue 297
Während der Vater schläft: Junge (5) schluckt Heroin 2.640