Ex-SS-Wachmann (93) verrät vor Gericht: Aus der Gaskammer kamen Schreie 18.045
Immer brisantere Vorwürfe! Wie lange hält die Queen noch zu Prinz Andrew? Top
Geklonter Hund rettet altem Ehepaar das Leben Top
Finger weg! Neues WhatsApp-Update macht Euren Handy-Akku leer Top
Mord an 24-Jährigem: Tatverdächtiger tot in Zelle gefunden Top
18.045

Ex-SS-Wachmann (93) verrät vor Gericht: Aus der Gaskammer kamen Schreie

Ex-SS-Wachmann steht wegen 5230-fachen Mordes vor Gericht

Er war wohl Augen- und Ohrenzeuge von Massenmorden im KZ Stutthof. Vor Gericht in Hamburg schildert ein angeklagter Ex-SS-Wachmann grausame Geschichten.

Hamburg - Während seiner Dienstzeit im KZ Stutthof bei Danzig hat der in Hamburg vor Gericht stehende ehemalige SS-Wachmann einmal beobachtet, wie Gefangene in die Gaskammer geführt wurden.

Der ehemalige SS-Wachmann wird von einem Justizbeamten in den Gerichtssaal gefahren.
Der ehemalige SS-Wachmann wird von einem Justizbeamten in den Gerichtssaal gefahren.

Auf die Frage der Vorsitzenden Richterin Anne Meier-Göring, was er genau vom Wachturm aus gesehen habe, sagte der Angeklagte am Freitag: "Dass da Leute reingeführt wurden, in die Gaskammer, dass die Tür verschlossen wurde."

Kurz danach habe er Schreie und Poltern gehört. "Ich wusste nicht, dass die da vergast wurden", betonte der 93-Jährige. Es seien vielleicht 20 oder 30 Gefangene gewesen, die er gesehen habe. Sie hätten sich nicht gewehrt.

Die Anklage wirft ihm Beihilfe zum Mord in 5230 Fällen vor. Als SS-Wachmann soll er zwischen dem 9. August 1944 und dem 26. April 1945 "die heimtückische und grausame Tötung insbesondere jüdischer Häftlinge unterstützt" haben. Zu seinen Aufgaben habe es gehört, die Flucht, Revolte und Befreiung von Häftlingen zu verhindern.

Ob die Menschen, die in die Gaskammer geführt wurden, Männer oder Frauen waren, könne er nicht sagen, weil alle Gefangene kahlgeschoren gewesen seien, sagte der ehemalige Wachmann.

Auch ob es Juden oder andere Häftlinge waren, wisse er nicht. Was danach geschehen sei, könne er auch nicht sagen. "Ich habe niemanden rauskommen sehen."

Angeklagter beschreitet Wissen um Todesschüsse

Zwei Besucher passieren den Eingang der KZ-Gedenkstätte. (Symbolbild)
Zwei Besucher passieren den Eingang der KZ-Gedenkstätte. (Symbolbild)

Ein anderes Mal habe er ebenfalls eine Gruppe von Gefangenen beobachtet, die in die Gaskammer geführt wurden, aber wieder rauskamen. Sie seien einzeln von Leuten in weißen Kitteln in das Krematoriumsgebäude gebracht worden. Auch diese 10 oder 15 Männer seien ohne sich zu wehren mit dem Arzt oder Sanitäter mitgegangen.

"Das habe ich beobachtet vom Wachturm", sagte der Angeklagte. Es sei gesagt worden, die Häftlinge sollten zu einem Arbeitseinsatz außerhalb des Lagers gehen und müssten vorher untersucht werden.

Ein Sachverständiger des Landeskriminalamts Nordrhein-Westfalen hatte in dem Prozess bereits erklärt, dass sich in einem Nebenraum des Krematoriums eine Genickschussanlage befand. Den Opfern sei vorgetäuscht worden, sie sollten gesundheitlich untersucht werden.

Die Richterin fragte den Angeklagten deshalb, ob er die Gefangenen am Krematorium vielleicht nicht wiedergesehen habe, weil sie erschossen wurden. Das habe er damals nicht gewusst, antwortete der 93-Jährige.

Mit 17 Jahren hatte er keine andere Wahl

Richterin Anne Meier-Göring stellte den Anklagten in ihrer Befragung zur Rede.
Richterin Anne Meier-Göring stellte den Anklagten in ihrer Befragung zur Rede.

Am Anfang der Befragung hatte der Angeklagte berichtet, wie er SS-Mann in Stutthof wurde. Nach einer mehrwöchigen militärischen Ausbildung in Stettin sei er zusammen mit rund 400 anderen Wehrmachtssoldaten Ende Juni oder Anfang Juli 1944 im Zug nach Stutthof gebracht worden.

Er habe nicht gewusst, was dort für Menschen inhaftiert gewesen seien. Er habe nur "munkeln" gehört, dass es neben Strafgefangenen auch politsche Häftlinge und Juden seien.

Nach der Ankunft seien er und seine Kameraden nicht im Lager herumgeführt worden. Es habe auch keine Broschüre bekommen, sagte er auf entsprechende Fragen von Meier-Göring. Ihm sei nur gesagt worden, im Wachdienst müsse er aufpassen, dass Ruhe im Lager ist und sich niemand dem Stacheldraht nähert.

Bereits am vorhergehenden Prozesstag hatte der 93-Jährige betont, dass er in seiner Zeit in Stutthof nie von seiner Waffe Gebrauch gemacht habe.

Etwa drei Wochen nach seiner Ankunft sei er mit Verdacht auf Diphtherie in ein Krankenhaus eingewiesen worden. Anfang August 1944 sei er vorzeitig aus dem Krankenhaus entlassen worden und ins KZ zurückgekehrt. Dort seien alle seine Wehrmachtskameraden bereits von der SS übernommen worden.

Auch er habe seine feldgraue Jacke abgeben müssen und dafür eine mit SS-Abzeichen bekommen. "Da wurde nicht gefragt: Willst du das? Da wurde gesagt: Du musst!" Er habe nicht Mitglied der SS werden wollen, aber: "Mein Wille zählte eben nicht." Zu dem Zeitpunkt war der Angeklagte noch 17 Jahre alt.

Fotos: Bildmontage: Markus Scholz/dpa, Piotr Wittman/PAP/, Daniel Bockwoldt/dpa Pool/dpa , Piotr Wittman/PAP/dpa

In Hamburg startet bald ein Mega-Event für alle Gamer! 25.078 Anzeige
Mutter findet Nachricht in Brotdose ihres Sohnes und steht unter Schock Top
Polizei stoppt Touristin mit Promi-Bild im Reisepass: Auf diese Dame fiel die Wahl der Frau Top
Darum solltet Ihr bis Samstag unbedingt diesen Ort besuchen! 1.395 Anzeige
Schweinepest-Alarm: Schon der zweite Fall nahe deutscher Grenze! Top
Mega-sexy: Motsi Mabuse zeigt Bein bis zum Po im Glitzer-Kleid Neu
Für den Karriereschub neben dem Beruf: dieses Studium ist einzigartig 13.694 Anzeige
Kylie Jenner auf einen Schlag 542 Millionen Euro reicher! Neu
Nach Unfall bei "Dancing on Ice": Wie schlimm steht es wirklich um Klaudia Giez? Neu
So günstig sind in dieser Region Grundstücke für Euer Eigenheim! 5.927 Anzeige
Frau vergewaltigt und bestohlen: So lange muss 28-Jähriger für seine Tat in den Knast Neu
Abgeschobener Miri-Clan-Boss will sich Bleiberecht in Deutschland erkämpfen Neu
Wahre Liebe? 18-Jährige flog 800 Kilometer, um Unschuld an älteres Pärchen zu verlieren Neu
Hier gibt's in Berlin gerade 10% auf alles und 5% auf Apple 2.345 Anzeige
Prozess gegen 48-Jährigen: Hat er vor 23 Jahren seine Frau ermordet? Neu
Tierquälerei: Kälber durch Unachtsamkeit eines 17-Jährigen gestorben und unterversorgt Neu
Nur 75 Stück: Sonderedition von Glashütter-Uhr ist heiß begehrt 6.249 Anzeige
Fler löscht Twitter-Account: Ist dieser Comedian der Grund? Neu
Große Ehre für Dirk Nowitzki: Basketball-Legende wird zum Ordensempfänger Neu
Hast Du Lust, Filialleiter bei einem großen deutschen Discounter zu werden? 2.136 Anzeige
Behindertes Kätzchen aus Müll gerettet: Ihr besonderer Gang entzückt die Retter Neu
Horst Heldt wird neuer Sportchef beim 1. FC Köln Neu Update
Raubkopien verbreitet: Razzia bei movie2k.to, Betreiber festgenommen Neu
Wegen Kinderpornos verurteilter Lehrer verliert Beamtenstatus Neu
Warum Ex-Puhdys-Sänger Dieter Birr auf Thomas Gottschalk neidisch ist 495
Greenpeace-Aktivisten starten luftigen Protest an Kraftwerk 164
Autofahrer fährt Kind um und beschimpft es anschließend 1.284
Fußball kurios: Keeper jagt Elfmeter übers Tor und schießt das Flutlicht kaputt! 946
Unter Narkose missbraucht? Chirurg soll sich an über 200 Patienten vergangen haben 2.822
Wird Markus Gisdol neuer Trainer in Köln? 312
Nächste Eskalation beim Fußball: Junge (17) tritt Gegner (18) gegen den Kopf 1.530
Stinkende Flüssigkeit versprüht: Buttersäure-Attacke auf Hostels in Berlin 712
Dieb stiehlt Schuhe in Schuhgeschäft, dann kommt er auf eine richtig dumme Idee 930
Mann geht ins Museum, danach weiß er, wie sein Vater gestorben ist 1.128
Eltern mit Baseballschläger verletzt, Bruder mit Axt und Schwert getötet: Angeklagter schuldunfähig? 1.206
Feuer in der Wohnung: Vierköpfige Familie springt vom Balkon 1.179
Keine Verbindung! Tagesschau-Schalte zum Anti-Funkloch-Treffen unterbrochen 748
Mann soll im Darknet Kinderporno-Plattform betrieben haben 422
Wilke-Wurst-Skandal: Abschlussbericht stellt Kontrolleure an den Pranger 664
Nach Respektlos-Aussage: FC Erzgebirge will Hoeneß einladen 8.370
Schwerer Unfall: Lkw prallt auf Standstreifen gegen Auto und kippt um 3.090 Update
Bares für Rares: Seltene Uhr begeistert die Händler 2.039
Junge droht Mitschüler umzubringen, wenn er seine Netflix-Daten nicht raus gibt 943
Gesunder Hund eingeschläfert: Darum beendet Besitzerin das Leben ihres Vierbeiners! 52.007
Halle-Attentat: Hunderte kaufen Döner, wo vor 40 Tagen ein Mensch erschossen wurde 1.648
14-Jähriger totgerast: Schockierendes Detail zum Todes-Fahrer enthüllt 4.934 Update
Drei Tote nach Absturz von Wartungsgondel: War menschliches Versagen schuld? 2.322
GZSZ-Lilly verzweifelt: Droht ihr jetzt die Rache des Gerner-Clans? 9.581
Starker Schneefall auf dem Feldberg: Schneeketten-Pflicht und schleppender Verkehr 651
Nach Party: 16-Jährige sexuell missbraucht 4.358
Kinderporno-Netzwerk nach Groß-Razzia in sieben Bundesländern abgeschaltet 918
Grusel-Fund: Mutter und Sohn liegen tot in Wohnhaus 3.125
Hier rennt eine Frau mit Kinderwagen in einen Blitzer 4.337