Er versteckte sein Diebesgut und seine Autoschlüssel: Polizei fasst Osterhasen-Räuber

Leipzig - Ein Ladendieb überraschte Leipzigs Ordnungshüter am Montag mit einer ungewöhnlichen Vorgehensweise: Er soll sein Diebesgut wie ein Osterhase versteckt haben. Selbst nachdem er von Polizei und Ladendetektiven ertappt wurde, ging das Versteckspiel weiter.

Der Langfinger versteckte nicht nur seine gestohlenen Waren, sondern auch seine Autoschlüssel. (Symbolbild)
Der Langfinger versteckte nicht nur seine gestohlenen Waren, sondern auch seine Autoschlüssel. (Symbolbild)  © 123rf/lassedesignen

Der Langfinger hatte sich in der Werkzeugabteilung des Toom-Baumarktes an der Gießerstraße in Plagwitz bedient. Laut Polizei hatte er von dort insgesamt 18 Artikel im Wert von mehr als 1100 Euro nach draußen auf die Gartenfreifläche getragen und sie neben einem Zaun "wie ein Osterhase" versteckt, so die Beamten. Der Einschätzung der Polizisten zufolge wollte er sie von dort im Schutz der Dunkelheit heimlich und vor allem kostenlos abholen.

Als der Mann daraufhin den Baumarkt verließ, wurde er von den Ladendetektiven des Geschäfts gestellt, die zudem die Polizei alarmiert hatten. Bei ihm soll es sich um einen 30-jährigen Leipziger handeln, der bereits wegen Betäubungsmittelkonsums und verschiedener anderer Delikte polizeibekannt ist.

Bei der Überprüfung des Mannes fanden die Beamten verschiedene Schlüssel, unter anderem für ein Auto. Da den Gesetzeshütern angeblich bekannt war, dass der 30-Jährige Fahrzeuge ohne Fahrerlaubnis führte, beobachteten sie ihn.

Mit Erfolg, denn der 30-Jährige lief zielstrebig zu den geparkten Autos. Als er das Verhalten der Beamten jedoch bemerkte, drehte er um und lief stattdessen zu einem Imbiss.

Osterhasen-Dieb im Leipziger Toom-Baumarkt: Polizei sucht Autoschlüssel

Die Polizisten überprüften daraufhin die Autos und stießen dabei auf einen hochwertigen Peugeot 206, dessen Kennzeichen zur Fahndung ausgeschrieben waren. Als die Beamten die Schlüssel des Mannes kontrollieren wollten, gab er an, diese verloren zu haben.

Wieder mussten sich die Ordnungshüter auf die Suche machen, wieder wurden sie fündig, diesmal jedoch auf dem Parkplatz. Einer der Schlüssel passte zu dem Peugeot. Eine Fahrerlaubnis konnte der Mann jedoch nicht vorlegen.

Die Polizisten konfrontierten ihn daraufhin mit den von ihm begangenen Straftaten: Fahren ohne Fahrerlaubnis, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Urkundenfälschung sowie besonders schwerer Diebstahl. Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0