Ladenbesitzerin ließ sich ihr Sortiment zusammenklauen

Der Laden der Angeklagten in Löbtau.
Der Laden der Angeklagten in Löbtau.

Von Eric Hofmann

Dresden - Sachsens dreistestes Geschäftsmodell vor Gericht: Fast drei Jahre lang bezahlte Thi Lan Phuong N.(39) Ladendiebe dafür, ihr das eigene Sortiment zusammen zu klauen. Über 136.000 Euro Schaden sollen dabei entstanden sein. Der Prozess wird kompliziert.

Am 11. April 2014 war Schluss: Da räumte die Polizei den Löbtauer Laden der Vietnamesin aus, fand jede Menge Diebesgut. Gestern stand die Händlerin nun vor dem Dresdner Amtsgericht. Der unglaubliche Vorwurf der Staatsanwaltschaft: Gewerbsmäßige Hehlerei in 1044 Fällen!

Im Detail: Zwischen 1. September 2011 und 31. August 2012 bezahlte sie einem Mann monatlich 150 Euro. Der brachte ihr dafür Schnaps und Kaffee aus den Supermärkten der Stadt.

Ein weiterer Langfinger lieferte zwischen 1. Juli 2012 und Februar 2013 Kosmetika und Alkohol. Mindestens zehnmal war er da, kassierte jedes Mal 50 Euro.

Am 16. Januar brachte noch ein Ganove vier Packungen „Dallmayr Prodomo“, am achten April landeten sechs Flaschen „Havana Club Rum“ in ihrem Sortiment. Gegen diese Handlanger wurde bereits ermittelt.

Thi Lan Phuong N.(39) versteckt sich vor Gericht.
Thi Lan Phuong N.(39) versteckt sich vor Gericht.

Doch der dickste Brocken wurde jetzt zum Problem: Der Zeuge Christian P. hatte bei der Polizei ausgesagt, Thi Lan mindestens 15 mal wöchentlich heiße Ware nach Bestellliste zusammen geklaut zu haben.

Jeden Morgen um acht sei er bei ihr aufgeschlagen, lieferte wöchentlich Diebesgut für 2000 Euro ab, kassierte 1000 Euro dafür. 136.000 Euro Schaden kamen so zusammen, bevor der Ganove in Haft ging.

Doch Thi Lans Anwalt Jürgen Saupe präsentierte eine ganze andere Version: Christian P. kam mit der Angeklagten am 18. September 2014 zu ihm, gab an sie verwechselt zu haben und in Wirklichkeit für andere Vietnamesen geklaut zu haben.

Seitdem ist er aber spurlos verschwunden! Richter Jürgen Scheuring (46) setzte daraufhin den Prozess aus: „Da sind Nachermittlungen nötig.“

Großeinsatz am 11. April, um den Laden (rechts das blaue Haus) zu räumen
Großeinsatz am 11. April, um den Laden (rechts das blaue Haus) zu räumen

Fotos: Ellger, Landgraf


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0