Toter war ein Neonazi: Jetzt wollen Hooligans Rache und den Mörder jagen! Top Schon wieder neuer Rekord: Hier sank die Elbe so tief wie nie Neu Mitarbeiterin nascht an Wursttheke und bekommt acht Jahre später die Quittung Neu Diesen wichtigen Ratschlag gibt Til Schweiger seinen Kindern mit auf den Weg Neu Masturbieren mit Dildo, Vibrator und Co.: Wie macht Ihr's? 11.428 Anzeige
3.560

Festnahmen, Fäkalien fliegen: Die Lage im Hambacher Forst eskaliert

Die Polizei hat mit der Räumung des Baumhaus-Dorfes "Oaktown" begonnen

Die Polizei hat im Hambacher Forst mit der Räumung des großen Baumhaus-Dorfes „Oaktown“ begonnen.

Kerpen - Die Klima-Aktivisten wehren sich im Hambacher Forst gegen die Räumung der Baumhäuser. Es kam zu Festnahmen. Polizisten wurden mit Fäkalien beworfen.

Die Polizisten haben Schutz-Anzüge wegen der Fäkal-Attacken angelegt.
Die Polizisten haben Schutz-Anzüge wegen der Fäkal-Attacken angelegt.

Die Einsatzkräfte der Aachener Polizei schützen sich gegen den Fäkalien-Bewurf mit Schutzanzügen. "Diverse Eimer wurden bereits aus den Baumhäusern entleert und verbreiten einen heftigen Gestank", twitterte die Polizei.

Mittlerweile wurde mit der Räumung eines der größten Baumhausdörfer begonnen. Der Weg in die Siedlung "Oaktown" wurde verbreitert, um schweres Gerät in den Wald zu bringen.

Die Bewohner von "Oaktwon" warfen der Polizei vor, dabei etwa 20 Bäume gefällt zu haben, darunter auch einige sehr alte. Der Protest der Braunkohlegegner erreichte am Freitagmorgen auch die Hauptstadt (TAG24 berichtete). NRW-Innenminister Herbert Reul kritisierte die Waldbesetzer unterdessen scharf und sieht im Wald "kriminelles Personal" am Werk.

Im Baumhausdorf "Oaktown" gibt es etwa sechs bis acht Baumhäuser. "Ich bin schwankend zwischen Trauer und Fassungslosigkeit", sagte Baumhausbewohner Clumsy der Deutschen Press-Agentur (dpa) am Freitag.

Er kündigte an, sich an einem Betonblock festketten zu wollen. Die Polizei bestätigte einzelne Baumfällungen. Ihren Angaben zufolge wurden zehn Aktivisten wegen Widerstandshandlungen und Landfriedensbruch in Gewahrsam genommen. 18 andere wurden weggetragen.

Gericht prüft Beschwerde gegen Entscheidung zur Räumung

Aktivisten warten auf die Räumung der Baumhäuser.
Aktivisten warten auf die Räumung der Baumhäuser.

Am Donnerstag hatte die Polizei mit der umstrittenen Räumung der Baumhäuser von Umweltschützern und Braunkohlegegnern begonnen. Der Energiekonzern RWE will im Herbst weite Teile des Waldes abholzen, um weiter Braunkohle baggern zu können.

Die Baumhäuser der Besetzer gelten als Symbol des Widerstands gegen die Kohle und die damit verbundene Klimabelastung.

Als Begründung für die Räumung führen die Behörden nicht den geplanten Braunkohleabbau an, sondern fehlenden Brandschutz in den Baumhäusern. Die Umweltaktivisten halten das für vorgeschoben.

Beim Oberverwaltungsgericht (OVG) des Landes Nordrhein-Westfalen lag am Freitag eine Beschwerde gegen die Eilentscheidung des Verwaltungsgerichts Köln zur Räumung der Baumhäuser vor.

Das Gericht in Köln hatte die Räumung der Baumhäuser durch die Stadt Kerpen als rechtmäßig bezeichnet. Der zuständige Senat prüfe jetzt, sagte eine Sprecherin des OVG. Mit einer Entscheidung sei im Laufe des Tages zu rechnen.

OVG Münster lehnt Stopp der Räumung ab

Ein Polizist steht im Hambacher Forst auf dem Dach eines von Aktivisten gebauten Hauses.
Ein Polizist steht im Hambacher Forst auf dem Dach eines von Aktivisten gebauten Hauses.

Das Oberverwaltungsgericht in Münster lehnte einen Stopp der Räumungen ab. Die Baumhäuser seien Rückzugsorte für gewaltbereite Waldbesetzer, hieß es.

Das OVG schloss sich damit der Meinung des Verwaltungsgerichts Köln an, das am Donnerstag in einem Eilverfahren eine Beschwerde gegen die Räumung durch die Stadt Kerpen zurückgewiesen hatte. (TAG24 berichtete)

Update, 19 Uhr: Unter einer Hütte im Hambacher Forst wurde am Abend eine Person aus einem Erdloch geborgen. Sie hatte sich dort mittels Lock-On angekettet. Die Arbeiten dauern an.

Update, 22.13 Uhr: Aktivisten wollen am Wochenende weiterprotestieren

Im Hambacher Forst hat die Polizei am Freitag insgesamt 17 Menschen in Gewahrsam genommen. Wie die Polizei Aachen am Abend mitteilte, wurden von den bereits am Donnerstag festgenommen sechs Personen fünf wieder auf freien Fuß gesetzt.

Am Abend demonstrierten nach Polizeiangaben ungefähr 200 Menschen am Hambacher Forst für dessen Erhalt. Am Wochenende wollen Aktivisten weiter protestieren, so ist für Sonntag das Anpflanzen Hunderter junger Bäume geplant.

Fotos: Polizei Aachen/Twitter, Horst Konopke

Ist abtreiben Mord? Dieser Aktivist vergleicht es sogar mit Holocaust! Neu Frust für Fußballfans: Sky entschuldigt sich Neu Gut versichert? Jährlich werden über 300.000 Fahrräder gestohlen! Anzeige Mutter (27) und Kind (5) auf Flucht vor Polizei fast totgefahren: Raser muss lange hinter Gittern Neu Hat BiP-Philipp seine Pam betrogen? Gerda Lewis packt aus Neu
Skandal in Yoga-Schule: Guru soll Frauen sexuell missbraucht haben Neu Tatverdächtiger stirbt bei versuchter Festnahme: Obduktion soll Aufschluss geben Neu
Einfach legendär: Diese Ehrung erwartet Ex-DFB-Kapitän Lahm Neu Geiler Pott! Dieses Gerät will Laura Wontorra nicht mehr hergeben Neu Wegen Ticketzweitmarkt: Darf Bayern Fans aus Allianz Arena aussperren? Neu Update Sylvie Meis verrät: Dieser Mann ist die große Liebe meines Lebens Neu Angler freut sich über fetten Fang: Was dann passiert, überrascht alle Neu Ex-VfB-Kicker kritisiert Sportvorstand Reschke und Transferpolitik Neu Vermisster Jugendlicher tot zwischen Heuballen gefunden: Dieses Detail soll Klarheit schaffen Neu Großbrand auf Mülldeponie hält Feuerwehr in Atem Neu Student ermordet und zerstückelt: Jetzt steht fest, wer das Opfer war Neu Geht das zu weit? Polizistin zeigt sich im Urlaub sehr gewagt 10.229 SPD kann Maaßen-Beförderung nicht verhindern 77 Er läuft um sein Leben: Hund an Lkw gebunden und mitgeschleift 677 Frau lässt sich von Fremden retuschieren: Das Ergebnis ist erschreckend 3.219 Schwanger? Annemarie Carpendale bringt mit Bikini-Bild Gerüchteküche zum Brodeln 2.589 Sie trieb leblos im Wasser! Mädchen (5) stirbt nach Badeunfall 2.968 Spahn-Vorschlag zum Fachkräftemangel: Pflegekräfte sollen mehr arbeiten 2.934 60-jähriger will nur Äpfel pflücken: Jetzt ist er tot 3.107 TV-Chirurg betäubt Frauen und vergewaltigt sie: Seine Freundin hilft ihm dabei 4.615 Dreifacher Mord: Was sagt der brutale Serien-Killer von Hille zu seinen Taten? 1.509 Mit dieser Botschaft ruft Astro-Alex zu einer besseren Welt für Kinder auf 270 Vor Geisterspiel in Marseille: Eintracht-Boss schießt scharf gegen die UEFA 723 Mega-Sonnensturm bedroht Menschheit und keiner kann uns warnen 3.977 Vorwürfe gegen Vize-Direktor: Sexuelle Belästigung in Stasi-Gedenkstätte 1.394 Fix: Hoffmann bleibt Vorstands-Chef beim HSV 36 Hoffenheims Nico Schulz nach Champions-League-Premiere: "Wir wollten gewinnen" 31 Sie riskierten ihr Leben für die Freiheit: Bully Herbig zeigt packende DDR-Flucht 775 Die anderen waren ihm zu langsam: Sportwagen-Fahrer kracht auf A2 in Leitplanke 542 Bayern-Juwel Sanches legt Traum-Comeback hin 538 Schwarzwälder Leiche identifiziert: Wurde 48-Jähriger erschossen? 1.513 Grausam! Aggressiver Teenie tritt brutal auf Welpen ein, nun ist er tot 22.792 Oben-ohne-Drama um Herzogin Kate: Der Spuk hat endlich ein Ende 2.811 Pädophiler onaniert vor Jugend-Fußballern auf Instagram: Seine Strafe macht sprachlos 1.881 Wegen Maaßen: Zerfall der Regierung stand im Raum 752 Wer hat die Goldene Henne verdient? Ihr könnt über Online-Stars abstimmen 803 "Schönstes Mädchen der Welt" kündigt Fans riesige Überraschung an 6.385 Kohnen pocht auf Entlassung von Seehofer: Nahles reist nach Bayern 116 Ständig Staus: Mike Krüger hat irrwitzige Idee für Elbtunnel 319 Leichenfund in Mönchengladbach: Obduktion soll Licht ins Dunkel bringen 288 Ende der Spekulationen um Pam und Philipp: Er verkündet Beziehungsstatus und schockt alle 2.231 Vanessa Mai zeigt sich oben ohne und die Fans sind stinksauer 7.600 Setzte ein Pärchen das Leben von Zug-Reisenden mehrfach aufs Spiel? 1.934