Lebensgefährlich verletzt: Mann sticht mehrfach brutal auf Ex-Frau ein

Lebensgefährliche Verletzungen fügte der Mann seiner Ex-Frau zu. (Symbolbild)
Lebensgefährliche Verletzungen fügte der Mann seiner Ex-Frau zu. (Symbolbild)

Lippe - Am Montagnachmittag hat sich in Lage (Kreis Lippe) eine grauenvolle Tat zugetragen. Ein tatverdächtiger Mann (51) soll mehrfach auf seine Ex-Frau (43) eingestochen haben. Sie wurde lebensgefährlich verletzt und wurde noch am Abend notoperiert.

Die Polizei Lippe vermutet, dass der mutmaßliche Messerstecher gegen 16.45 Uhr der Frau aufgelauert hat und brutal auf sie eingestochen hat. Er traf sie mehrfach am Kopf und dem Oberkörper.

Die 43-Jährige konnte sich von der Attacke noch befreien und in ein Haus in der Breslauer Straße flüchten. Dort traf sie auf Bekannte, die sofort versuchten, die Wunde zu versorgen.

Parallel riefen sie direkt die Polizei und Rettungskräfte. Der tatverdächtige 51-Jährige floh nach der Attacke zunächst in Richtung des Netto-Marktes und verschwand von dort weiter in unbekannte Richtung.

Noch am Abend hat die Polizei den Mann an seiner Wohnung in Blomberg festnehmen können. Die Ermittlungen laufen derzeit auch Hochtouren.

Das Motiv ist noch unbekannt. Die Staatsanwaltschaft will den polizeibekannten Mann einem Haftrichter vorführen.

Es ist nicht die erste Messerstecherei in den letzten Tagen. Schon am Sonntag hat ein 49-Jähriger ein befreundetes Ehepaar im Kreis Lippe abgestochen (TAG24 berichtete).


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0