Löw nach Horror-Auslosung: "Philipp Lahm, wir müssen dich leider entlassen ...“

München/Bukarest - Wenn's läuft, dann läuft's. Manchmal in die falsche Richtung. Bei der EM 2020 wird die Deutsche Nationalmannschaft alles andere als entspannt in das Turnier starten dürfen.

Philipp Lahm, ehemaliger Fußballnationalspieler aus Deutschland, hält das Los von Portugal.
Philipp Lahm, ehemaliger Fußballnationalspieler aus Deutschland, hält das Los von Portugal.  © Christian Charisius/dpa

Auch, wenn noch nicht alle Gegner feststehen, steht nach der Auslosung in Bukarest eines fest: Die deutsche Nationalmannschaft wird in der Allianz Arena am 16. Juni gegen Weltmeister Frankreich in das Turnier starten.

Vier Tage später ist Europameister Portugal der Gegner. Der dritte DFB-Kontrahent in Gruppe F wird dagegen erst nach den Playoffs Ende März feststehen (TAG24 berichtete).

Portugal hat "Die Mannschaft" niemand geringerem als Philipp Lahm zu verdanken. Er zog die Elf von Fernando Santos für die Gruppe F. Die Horror-Gruppe steht damit fest - egal, wer noch als Viertes kommen mag.

Eine Stunde später traf laut eines Berichts der "Bild" Lahm auf Bundestrainer Jogi Löw. Dieser soll laut Medienberichten Lahm mit den Worten: "Philipp, dich müssen wir entlassen," lachend in den Arm genommen haben.

Philipp Lahm sieht seine Heimatstadt München trotz der Auslosung der Vorrundengruppen als ersten großen Gewinner der Fußball-Europameisterschaft 2020: "Als Botschafter der Stadt München muss ich sagen, dass die Auslosung ganz in Ordnung ist. Frankreich und Portugal - das ist sehr interessant. Da rührt sich vom Turnierstart weg was." Die UEFA EURO 2020 findet vom 12. Juni bis 12. Juli 2020 in zwölf Ländern statt.

DFB-Direktor Oliver Bierhoff will den Fokus der deutschen Fußball-Nationalspieler nach der schweren EM-Auslosung frühzeitig auf das Turnier im kommenden Jahr lenken. "Wir werden jetzt schon im Januar in die Köpfe der Spieler setzen, dass Meisterschaft und Champions League wichtig sind, aber dass man schon im Kopf hat, dass da im Sommer eine ganz große Aufgabe wartet. Wir dürfen in der Vorbereitung kein Prozent liegen lassen", sagte der langjährige Manager der Nationalmannschaft in Bukarest.

Auch Löw äußerte sich zur Auslosung: "Ich finde, die Spannung erhöht sich und die Vorfreude steigt. Die Begeisterung schwappt ein bisschen über. Die Leute freuen sich auf so eine Gruppe", sagte der Bundestrainer am Sonntag in Bukarest der Deutschen Presse-Agentur.

Der Trainer der Deutschen Nationalmannschaft, Joachim "Jogi" Löw, muss seine Elf gleich zu Beginn auf einen Doppel-Hammer vorbereiten.
Der Trainer der Deutschen Nationalmannschaft, Joachim "Jogi" Löw, muss seine Elf gleich zu Beginn auf einen Doppel-Hammer vorbereiten.  © Christian Charisius/dpa

Titelfoto: Montage: Christian Charisius/dpa

Mehr zum Thema Nationalmannschaft:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0