Horror! Frau findet Ehemann und Freund tot in der eigenen Sauna

TOP

Nach Mord an Studentin: SPD-Politiker greift Polizeigewerkschafter an

TOP

Was macht denn Cristiano Ronaldo hier?

NEU

Aus Knast geflohener Vergewaltiger nach zehn Jahren gefasst

NEU

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
1.450

Dauerstreit um Dresdner Gaslaternen. Wie weiter?

Dresden - Mit dem Abriss von Gaslaternen riskiert die Dresdner Verwaltung regelmäßig den Frust Tausender Dresdner wie bei kaum einem anderen Thema. Doch das Amt hat scheinbar gelernt. Zum zweiten Mal fand Montagabend ein Leuchttest für die Augsburger Straße statt. Die soll zum Modellprojekt werden.
Dauerstreitfall Gaslaternen. Montag war Ortstermin in Striesen - inklusive Ergebnis
Dauerstreitfall Gaslaternen. Montag war Ortstermin in Striesen - inklusive Ergebnis

Von Dirk Hein

Dresden - Mit dem Abriss von Gaslaternen riskiert die Dresdner Verwaltung regelmäßig den Frust Tausender Dresdner wie bei kaum einem anderen Thema.

Doch das Amt hat scheinbar gelernt. Die Alternative sind historische Kandelaber mit Elektrolicht. Doch welche Leuchte ist die richtige? Montagabend nun war Leuchttest in der Augsburger Straße in Striesen.

Knapp eine Stunde starrte Dresdens Straßen-Chef Reinhard Koettnitz (60) gestern zusammen mit Stadt- und Ortsräten auf die unterschiedlichen Lichttöne von drei elektrisch umgerüstete Gaslaternen.

Immer wieder wurde abgewogen - verglichen und gewertet. Amtsleiter Köttnitz: danach: „Die Leuchten der Firma Selux haben das angenehmste, wärmste Licht. Sie eignen sich aber nur für Nebenstraßen, weil sie nicht hell genug sind. Die 48 LEDs der Firma Schreder leuchten dagegen fast zu stark.“

Straßen-Chef Reinhard Koettnitz (60)
Straßen-Chef Reinhard Koettnitz (60)

Das dritte Versuchsmodel schied gleich am Anfang aus ...

Ein Test mit ernstem Hintergrund: Lange Jahre wollte die Stadt so viele Gaslaternen loswerden wie möglich. Der Widerstand war enorm.

Bei der Sanierung der Augsburger Straße geht die Stadt jetzt lieber auf Kuschelkurs. Die Gaskandelaber sollen erhalten bleiben.

Um die Straße vernünftig auszuleuchten soll aber elektrifiziert werden. „Vor einem Jahr haben wir schon einmal LED-Leuchten getestet - keine hat überzeugt. Deshalb wurde jetzt nachgelegt“, so Koettnitz (60).

Ergebnis: Die Selux-Leuchte ist aktuell Favorit. Sicherheitshalber aber will die Stadt nächstes Jahr noch einmal testen.

Noch 1300 historische Kandelaber sind übrig

Dresden war im April 1828 nach Freiberg die zweite deutsche Stadt, die Gaslaternen einführte. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden die zerstörten Laternen wieder in Betrieb genommen. In den 60er-Jahren leuchteten mehr als 9000 Kandelaber.

Aber bereits zu DDR-Zeiten wurden viele Laternen abgebaut und oft gegen Devisen verkauft. Zur Wende standen noch 2 200. Heute werden noch etwa 1300 der historischen Kandelaber mit Gas betrieben. Denkmalgeschützt (inklusive Gasbetrieb) sind davon in Blasewitz/Striesen, Trachenberge und Löbtau etwa 1000.

Die restlichen werden aktuell kaum noch abgerissen, sondern elektrifiziert.

Fotos: Steffen Fuessel

So reagiert sexy Emily Ratajkowski auf Nacktbilder-Klau

NEU

Wie kriminell sind Sachsens Flüchtlinge wirklich?

NEU

Böllerverbot in Düsseldorf zu Silvester

1.711

Angler entdeckt gestohlenes Postauto unter Eisdecke

3.083

Paar baut Riesenbett, um mit acht Hunden schlafen zu können

1.295

Unglaublicher Auftritt! Tay brachte Andreas Bourani fast zum Weinen

836

Beziehungsdrama? Polizei findet drei Tote in Wohnhaus 

2.592

Jan Böhmermann ist Mann des Jahres 

941

Schock! Gasflasche explodiert auf Weihnachtsmarkt

10.264

Italien droht nach Renzis Scheitern bei Volksentscheid eine Krise 

924

Zwei Tote! Mann springt aus Fenster, Frau stirbt im Schlafzimmer

4.285

Verfassungsschutz warnt vor dieser Rechts-Partei in Sachsen

6.806

Ratet mal, was MDR-Star Anja Petzold sammelt!

552

Aschenbrödels Prinz schenkt sich zu Weihnachten ein Baby!

2.046

Beates Herz gebrochen: Hat ihr Traummann sie nur ausgenutzt?

13.719

Drittliga-Kicker rastet komplett aus und schlägt wild um sich

6.970

Sie schrieb einen bösen Brief an ihre Nachbarn und bekam diese Antwort

14.023

Stuttgart schmettert den DSC zum dritten mal weg

548

Bielefelder versuchen, Würstchen mit Grill in Küche zu räuchern!

451

Müssen deutsche Männer bald auf nackte Playmates verzichten?

3.554

Prevc siegt in Klingenthal: DSV-Adler enttäuschen

1.073

Diese Dresdnerin ist ins Weihnachtsland ausgewandert

2.982

Überraschendes Ergebnis: Hofer verliert Präsidentschaftswahl

4.029

Vorm Spiel gegen Dynamo: KSC feuert Trainer Oral

3.384

So tickt die Jugend wirklich! Das sollten Eltern über ihre Kinder wissen

5.669

Tokio Hotel machen ihren Fans ein riesen Geschenk

2.928

Unfassbar! Familien mit Kindern gaffen nach Unfall

4.378

Simone Thomalla versteckt eine Verletzung hinter ihrer Augenklappe

3.811

Polizist soll Freitaler Terror-Gruppe geholfen haben

3.771

Thor Steinar-Laden Stunden nach Eröffnung dicht gemacht

28.906

Ob Richard Lugner bei diesen Fotos die Scheidung bereut? 

7.890

Dynamofans verwüsten Zug auf dem Weg nach München

13.308

Teenager erschießt Mutter und Bruder im Schlaf

3.099

Diese Frau aus OWL ist das neue Gesicht der Bundeswehr

949

Schock für Fans von Joko & Klaas: Ihre Sendung wird eingestampft

22.164

Bürgermeisterin und zwei Journalistinnen in Restaurant getötet 

5.409

Details zum Familiendrama: So ermordete die Mutter ihre Familie

7.118

Heiß! So sieht die junge Jenny aus "Forrest Gump" heute aus

8.453

Diese Megastars kommen zu Helenes großer Weihnachtsshow

5.257

Fotograf veröffentlicht unerlaubt Nacktfotos von berühmter Schönheit

9.135

Hier zeigen die geschlagenen Schalke-Spieler, was sie von RB Leipzig halten

29.541

Hanka Rackwitz im Dschungel? Das hält ihre Familie davon

6.605

Ermordete Studentin: So fand die Polizei den 17-jährigen Afghanen

9.296