Tanks explodiert: Tote und Verletzte bei schwerem Zugunglück

TOP

Teenie-Hausparty außer Kontrolle! 80 ungebetene Gäste und Polizei

TOP

Uli Hoeneß hat im Knast 5500 Briefe bekommen: Was stand drin?

TOP

Schießt Hasenhüttel seinen Ex-Verein noch tiefer in die Krise?

NEU

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
26.313

So trauert Sachsen um die ermordete Anneli

Klipphausen - Ländlich, idyllisch, friedlich - doch seit schreckliche Gewissheit über das Schicksal der entführten Anneli (†17) herrscht, ist in der rund 6 000 Einwohner zählenden Gemeinde nichts mehr, wie es war: Trauer und Entsetzen prägen das Gemeindeleben. Doch auch weit über die Grenzen des Ortes nehmen Menschen Anteil.
Pfarrer Christoph Rechenberg (55) will für die Familie beten.
Pfarrer Christoph Rechenberg (55) will für die Familie beten.

Klipphausen - Ländlich, idyllisch, friedlich - doch seit schreckliche Gewissheit über das Schicksal der entführten Anneli (†17) herrscht, ist in der rund 6000 Einwohner zählenden Gemeinde nichts mehr, wie es war: Trauer und Entsetzen prägen das Gemeindeleben. Doch auch weit über die Grenzen des Ortes hinaus nehmen Menschen Anteil.

„Für uns alle ist das unfassbar“, sagt Klipphausens Bürgermeister Gerold Mann (61, parteilos). „Jeder hier kennt die betroffene Familie, sie haben sich sehr engagiert ins Gemeindeleben eingebracht.

Wir sind mit den Herzen bei ihnen.“

Nachbarn des Gehöfts, wo die tote Gymnasiastin gefunden wurde, stellten am Morgen spontan Gedenkkerzen auf. Ein direkter Anwohner: „Es sind alle bestürzt. Der Markus war ein unscheinbarer Typ, keiner hätte ihm das zugetraut.“

Andere Nachbarn sind mittlerweile so schockiert, dass sie sich in psychologische Behandlung begeben mussten.

Bei Facebook bedankt sich der Cousin von Anneli R. für die große Anteilnahme.
Bei Facebook bedankt sich der Cousin von Anneli R. für die große Anteilnahme.

Trost werden wohl einige beim Gottesdienst in Kirchen finden. Christoph Rechenberg (55), Pfarrer der betroffenen Ortsteile: „Da versagen einem die Worte“, so der Geistliche.

„Dass das Unfassbare in nächster Nähe passiert, ist für mich eine große Erschütterung.“ Der Pfarrer wird die betroffene Familie, die allerdings einer anderen Gemeinde angehört, in seine Fürbitte einbeziehen. Bei Facebook kursieren Aufrufe zu Mahnwachen. Auch Sachsens Politik zeigt sich bestürzt.

Innenminister Markus Ulbig (51, CDU): „In meinen Gedanken bin ich bei den Eltern, die den schmerzlichen Tod ihres geliebten Kindes verkraften müssen. Ihre Tochter wurde Opfer eines entsetzlichen Verbrechens und so plötzlich aus dem Leben gerissen.“

Wirtschaftsminister Martin Dulig (41, SPD): „Die Nachricht von der toten Anneli aus meinem Landkreis hat mich geschockt und macht mich traurig. Mein Mitgefühl gilt den Eltern und allen Hinterbliebenen.“

Polizeipräsident Dieter Kroll betonte, dass die Ermittlungen um die Ermordung der Unternehmertochter am Anfang stehen.
Polizeipräsident Dieter Kroll betonte, dass die Ermittlungen um die Ermordung der Unternehmertochter am Anfang stehen.

So gehen die Ermittlungen jetzt weiter

Polizeipräsident Dieter Kroll betonte, dass die Ermittlungen um die Ermordung der Unternehmertochter am Anfang stehen. Zwar sitzen Markus B. (39) und Norbert K. (61) in U-Haft, aber nur der Ältere hat ausgesagt - natürlich zu seinen Gunsten. Wie geht es jetzt weiter?

Die Ermittler befragen derzeit alle Leute, die zuletzt mit den mutmaßlichen Mördern Kontakt hatten, sie gesehen haben. Bewegungsprofile werden erstellt. Ausgewertet werden die Telefondaten beider Männer, um Anhaltspunkte zu finden, wann der Entführungsplan von wem geschmiedet wurde.

Auch auf dem Dreiseithof geht die Spurensuche weiter, weil die Polizei glaubt, dass Anneli von Donnerstag auf Freitag dort irgendwo eingesperrt wurde. Unklar ist zudem, wie Anneli Donnerstagabend auf dem Feldweg überwältigt wurde. Ebenso steht die genaue Todesursache aus.

Fürsorgender Familienvater: Schon kurz nach der Tat spielte Markus B. wieder mit seinen Söhnen.
Fürsorgender Familienvater: Schon kurz nach der Tat spielte Markus B. wieder mit seinen Söhnen.

Der Killer-Koch ist Familienvater

Markus B. (39) gilt den Ermittlern als Haupttäter. Der Koch hat selber zwei Söhne, gab sich einen Tag nach der Ermordung der Schülerin zu Hause wieder als fürsorglicher Vater aus. Markus B. zog mit seiner Familie vor zwei Wochen aus Lampersdorf weg nach Burgebrach bei Bamberg.

Dort hatte er mit seiner Frau, die schon seit zwei Jahren dort bei einem Verlag arbeitet, ein Eigenheim gekauft. Der gebürtige Schwabe wollte Sachsen eigentlich nicht verlassen, hatte Pläne für einen Hausbau in Wilsdruff geschmiedet.

Weil seine Ehefrau nur an den Wochenenden heim konnte, kümmerte er sich um die Söhne (8, 9). Auch seine Schwiegermutter wohnte auf dem Familienhof, zog mit um. Beruflich lief es überhaupt nicht. Einst bekochte Markus B. Kreuzfahrttouristen, zuletzt versuchte er sich erfolglos als Mietkoch.

Der Verdienst sollte die Familienkasse auffüllen, denn seit einer Krebserkrankung war er nur eingeschränkt arbeitsfähig, kassierte sogar EU-Rente. Bizarr: Am Freitag führte er Kaufinteressenten über seinen leer stehenden Dreiseithof (229.000 Euro).

Sonnabend machte er sich wieder auf den Weg nach Bayern, war vorher im Netto in Wilsdruff noch einkaufen, scherzte ausgelassen mit einer Angestellten. Zu Hause angekommen, ließ er sich nichts anmerken - bis die Polizei das Haus stürmte.

Gelernter Florist und Edelmetallhändler: Wurde Norbert K. (61) jetzt zum Mörder?
Gelernter Florist und Edelmetallhändler: Wurde Norbert K. (61) jetzt zum Mörder?

Er fühlte sich ständig beobachtet

Norbert K. (61) verbreitete noch am Vorabend der Tat einen Spruch im Internet - der mit Hinblick auf die Tat mehr als nur perfide ist. „Gehe nie aus dem Haus ohne ein liebes Wort, vielleicht warst du zum letzten Mal dort!“ Keine 24 Stunden danach verschwand Anneli ... Doch wer ist dieser Mann?

Der gelernte Florist lebte lange in Berlin, verdiente sein Geld mit Auto- und Zubehörhandel. In Dresden versuchte er es mit einem Edelmetallhandel an der Roquettestraße. Nach einer gescheiterten Beziehung zog der Auto-Fan auf die Briesnitzer Höhe, fiel dort allerdings auf. „Der hat sich ständig beobachtet gefühlt“, wettert ein Nachbar. „Einige hat er deshalb sogar angezeigt.“

Verdächtigt hat ihn aber keiner: „Ich weiß überhaupt gar nicht, was ich davon halten soll“, sagt ein anderer Nachbar. „Er hat immer die Pakete für mich angenommen.“ Auffällig war nur seine weiße Mercedes- Limousine mit dem Heckspoiler - die E-Klasse, mit der er nach Lampersdorf fuhr, um dort auf dem Gehöft den Labrador zu füttern. Der Hof, auf dem die Ermittler in der Nacht die Leiche der vermissten Schülerin fanden - und wo sein Kumpel Markus B. gemeldet war.

Todesursache und -zeitpunkt von Anneli weiter unklar

Im Fall der in Sachsen ermordeten 17-jährigen Anneli steht die konkrete Todesursache auch nach der Obduktion nicht fest. "Es sind weitere Untersuchungen notwendig, die mehrere Wochen in Anspruch nehmen werden", sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Dresden, Lorenz Haase, am Mittwoch.

Die Ermittler können weiterhin nicht sagen, wann die Unternehmertochter starb. "Wir gehen nach wie vor von Freitag aus." Zwei Männer hatten die Gymnasiastin am Tag zuvor beim Gassigehen mit ihrem Hund entführt, um 1,2 Millionen Euro zu erpressen.

Nach tagelanger fieberhafter Suche war Montagabend die Leiche des Mädchens gefunden worden.

DIE TRAURIGE CHRONOLOGIE

Donnerstag, 13. August:

- 19.20 Uhr verlässt Anneli ihr Elternhaus, will mit ihrem Beagle Gassi gehen.

- Gegen 19.30 Uhr überwältigen die Täter Anneli auf einem Verbindungsweg zwischen B101 und der Ortschaft Luga.

- 19.57 Uhr rufen die Täter Annelis Vater an, fordern 1,2 Millionen Euro Lösegeld.

- Bis 20.45 Uhr sucht der Vater das Umfeld ab, findet Fahrrad und angebundenen Hund.

- 20.03 Uhr ruft Annelis Mutter die Polizei.

- 21 Uhr erfolgt der zweite Anruf der Täter. Sie drohen bei Nichtzahlung indirekt mit Mord. Das Geld soll bis Freitag, 12 Uhr, gezahlt werden.

- Ab 22 Uhr fahnden die Beamten mit Hochdruck. Ein Fährtenhund führt sie zu einem Dreiseitenhof in Luga.

Freitag, 14. August:

- Zugriff! 5.27 Uhr durchsucht das SEK das Gehöft in Luga, eine heiße Spur bleibt aus.

- 9.54 Uhr erhalten die Fahnder erste Hinweise zu einem verdächtigen grauen BMW.

- 11.52 Uhr rufen die Täter Annelis Vater an. Er soll das Lösegeld per Online-Banking (bei der Summe unmöglich) überweisen. Ein Lebenszeichen verweigern die Täter strikt.

Sonnabend, 15. August:

- 22 Uhr Sprachexperten der Polizei sind sich sicher, in der Aufzeichnung des Erpresseranrufs einen schwäbischen Dialekt herausgehört zu haben. Auch wenn der Täter versucht, mit tschechischem Akzent zu sprechen und sich dabei die Nase zuhält.

- 22.46 Uhr Durchsuchung des Erlebnisbades Hetzdorf im Tharandter Wald mit Mantrailer-Hunden. Ohne Erfolg!

Sonntag, 16: August:

- 11.18 Uhr Erster Fahndungsdurchbruch: Auf Annelis Fahrrad finden LKA-Experten DNA-Spuren, die zu einem Tatverdächtigen führen, dem vorbestraften Koch Markus B. (39).

- 13.51 Uhr Der Verdächtige wird per Handyüberwachung gesucht, abgehört und in Bayern ausfindig gemacht.

- 19.10 Uhr Die Ermittler informieren die Medien über die Entführung, verbreiten den Hilferuf der Eltern.

- 19.15 Uhr Bayerische Ermittler finden den grauen BMW von Markus B. in Ebrach nahe Bamberg.

- 0 Uhr Ein unbewohnter Hof (dort lebte Markus B. zuletzt) in Lampersdorf gerät ins Visier - hier wird das Versteck der Entführer vermutet. Durchsuchung!

Montag, 17. August:

- 4.30 Uhr Das SEK stürmt eine Wohnung in Dresden-Briesnitz, nimmt einen zweiten Tatverdächtigen fest, den Metallhändler Norbert K. (61).

- 7 Uhr Der Hauptverdächtige wird in Bayern festgenommen.

- 11.45 Uhr DNA von Opfer und Täter können an einem Gegenstand ermittelt werden.

- 16.20 Uhr Norbert K. bricht zusammen, packt in der Vernehmung erstmals über die Entführung aus.

- 18 Uhr Auf dem Bauernhof in Lampersdorf wird eine Leiche gefunden.

- 22.20 Uhr Eine vorläufige „Identifikation“ nach Augenscheinnahme erfolgt. Annelis Tod wird Gewissheit.

Fotos: Ove Landgraf, dpa Arno Burgi, Facebook

Dieses Ding ist in den USA überall ausverkauft und keiner weiß so richtig was es ist

NEU

Tierschützer findet Hund von zwei Pfeilen durchbohrt auf der Straße

NEU

Vater entdeckt DAS bei Schoko-Weihnachtsmann

NEU

Lehrerin verführt 16-jährigen Schüler mit Bier und Nacktfotos

NEU

Eltern sammeln Spenden für kranke Tochter und verprassen das Geld

2.225

Model lässt sich nackt fotografieren - von ihren Eltern

5.168

Begründet? Viele Deutsche fürchten Identitätsklau im Internet

398

Nach Scheidung von Cathy: Hat "Mörtel" etwa schon eine Neue?

1.791

Wurden Kinder in sächsischer Kita geschlagen und zum Essen gezwungen?

11.556

Warum fährt dieses Kinderkarussell mit Nazi-Kennzeichen?

7.367

Hot! So tief lässt Verona auf Instagram blicken

6.584

Neue Studie! So viel Sex macht wirklich glücklich

7.342

Falsche Terror-Opfer erschleichen sich 60.000 Euro

2.762

Deshalb ist sie so dürr! Gigi Hadid schwer krank

4.898

Wie Jurassic Park: Forscher entdecken Dinoschwanz in Bernstein

2.682

50 Millionen Follower: Erfolgreichster YouTuber löscht seinen Kanal

4.859
Update

Dieser DJ aus Bückeburg ist für einen Grammy nominiert

226

Mit vielen Frauen Sex? Das kann für Männer echt gefährlich werden!

10.773

Festnahme! Jugendliche planten islamistischen Anschlag

4.848

32-Jähriger soll 122 Kinder sexuell missbraucht haben

3.822

Das ist der ultimative Tipp für trockene, rissige Lippen im Winter

3.223

Soldat schlägt sich nach Absturz wochenlang im Dschungel durch

5.231

Batterie leer! Polizei rettet Herzkranken mit Notfalleinsatz

3.154

Still und heimlich: Dieses Comedy-Traumpaar ist jetzt verheiratet

8.039

Bringt Martin Schulz Angela Merkel ins Schwitzen?

1.882

Das waren dieses Jahr die beliebtesten Themen auf Facebook

523

"Lauf Baby Lauf": Tay von The Voice bringt seine erste Single raus

630

Doping von mehr als 1000 russischen Athleten bewiesen

1.061

Dieser CSU-Politiker will die Herkunft von Tätern und Opfern klar benennen

1.885

Rechtspopulist Wilders schuldig gesprochen

1.888

Jetzt ist klar, wie al-Bakr seine Bomben-Bauteile erwarb

8.365

Hildegard Hamm Brücher ist tot

2.160

Sex im Museum? Dieser Gästebuch-Eintrag gibt Rätsel auf

11.112

Model verspricht Referendum-Befürwortern einen Blowjob

8.212

Moschee-Anschlag in Dresden: PEGIDA-Redner festgenommen!

10.877
Update

Hier verzweifelt Nachrichtensprecher Ingo Zamperoni beim Einparken

10.107

Bedrohungslage! Teile des Berliner Hauptbahnhofs gesperrt

11.758

Deshalb regen sich Kunden über diese Puppen im Schaufenster auf

5.182

Polizei sucht Messerstecher aus Berliner Supermarkt

654

Bund und Länder einig! Das bewirkt das Gesetzespaket zur Finanzreform

1.197

Trauer um Astronaut John Glenn

1.573

Die Bahn erhöht am Sonntag die Preise

4.126

Arbeitsloser Bäcker zahlte kleinen Jungs Geld, damit sie ihn befummeln

6.426