Schaf auf Weide geschlachtet! Kriminelle ließen nur das blutige Fell zurück

Lampertheim - Eine Schafherde, die in der Nacht zu Samstag im Bereich der Nibelungenbrücke über den Rhein bei Lampertheim-Rosengarten graste, wurde von Kriminellen überfallen.

Die Täter waren anscheinend auf das Fleisch des Schafs aus (Symbolbild).
Die Täter waren anscheinend auf das Fleisch des Schafs aus (Symbolbild).  © dpa/Juliane Görsch

Der oder die unbekannten Täter töten eines der Tiere.

Danach wurde das Schaf noch auf der Weide geschlachtet "und an Ort und Stelle ausgenommen", wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Südhessen am Montag sagte.

Das blutverschmierte Fell ließen die Täter auf der Weide im Bereich Lampertheim-Rosengarten zurück. Anscheinend hatten sie es ausschließlich auf das Fleisch des Tieres abgesehen.

Die Polizei erstattete Strafanzeige gegen Unbekannt "wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz". Die Beamten bitten außerdem die Öffentlichkeit um Hilfe.

Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sollen sich unter der Telefonnummer 0620694400 bei der Polizeistation Lampertheim melden.

Der Halter der Schafherde musste den Verlust eines Tieres beklagen (Symbolbild).
Der Halter der Schafherde musste den Verlust eines Tieres beklagen (Symbolbild).  © dpa/Boris Roessler

Titelfoto: dpa/Juliane Görsch

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0