Stach dieser Kerl seinen Nachbarn wegen einer Telefonrechnung ab?

Der 69-jährige Angeklagte berät sich hier mit seinem Verteidiger.
Der 69-jährige Angeklagte berät sich hier mit seinem Verteidiger.

Verl/Bielefeld - Dieser Streit hat für einen 53-jährigen Verler fast tödlich geendet. Sein Nachbar (63) stach mit einem 22 Zentimeter langem Messer mehrfach auf ihn ein - wegen einer Telefonrechnung. Seit Donnerstag muss er sich vor Gericht verantworten.

Der Angeklagte Alexander R. soll seinen im selben Haus lebenden 53 Jahre alten Nachbarn Anfang Juni in seiner Wohnung aufgesucht und ihn mit einem Messer mit 22 Zentimeter langer Klinge bedroht haben.

Es ist dabei laut Anklage um Telefongebühren gegangen, die gestiegen sein sollen, nachdem der Nachbar den Anschluss des Angeklagten benutzt hatte. Der Streit entwickelte sich zu einer Prügelei, in der der Angeklagte mehrmals zugestochen haben soll.

Erst herbeigerufene Nachbarn konnten die beiden trennen. Mit schweren Lungen- und Leberverletzungen wurde der 53-Jährige in ein Krankenhaus eingeliefert.

Hier wird der Angeklagte Alexander R. (69) von einem Justizbeamten in den Saal geführt.
Hier wird der Angeklagte Alexander R. (69) von einem Justizbeamten in den Saal geführt.  © Wolfgang Rudolf

Titelfoto: Wolfgang Rudolf


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0