Spanische Zeitung meldet: Terror-Fahrer von Barcelona ist tot

Top

Sicherungsseil bei Free-Fall-Tower reißt: 13 Kinder verletzt

Neu

Anstatt den Urlaub zu genießen, machen Deutsche lieber...

Neu

Als der Chef diesen Kassenzettel sieht, feuert er sofort seinen Angestellten

Neu

Wenn Du willst, dass Deine Zähne so nicht aussehen...

46.645
Anzeige
4.570

Meißner Brandstifter grölten Parolen vor brennendem Asylheim

Meißen - Ein Brandanschlag und eine Wasserattacke auf ein noch unbewohntes Flüchtlingsheim im Sommer 2015 in Meißen beschäftigt ab Dienstag (9 Uhr) eine Strafkammer des Landgerichts Dresden.
Der Prozessauftakt am Landgericht am Dienstag.
Der Prozessauftakt am Landgericht am Dienstag.

Meißen - Ein Brandanschlag und eine Wasserattacke auf ein noch unbewohntes Flüchtlingsheim im Sommer 2015 in Meißen beschäftigt seit Dienstag (9 Uhr) eine Strafkammer des Landgerichts Dresden. Vor allem die Aussagen der Angeklagten lieferten neue Details des Anschlags.

Für den Prozess wegen schwerer Brandstiftung gegen zwei Männer aus der Nachbarschaft sind insgesamt drei Verhandlungstage geplant. Die Angeklagten im Alter von 38 und 41 Jahren werden beschuldigt, in der Nacht zum 28. Juni 2015 in das Haus eingedrungen zu sein und eine Wohnung angezündet zu haben. Bei einer Verurteilung droht ihnen eine Haftstrafe zwischen einem und 15 Jahren.

Angeklagter Eric P. sagte am Dienstag sichtlich beschämt: "Wir haben an dem Abend gegrillt und über Asylpolitik diskutiert. Das hat sich dann hochgeschaukelt. Dann haben wir das gemacht. Das ist nicht zu entschuldigen."

Als das Haus brannte, filmten sich die Täter und grölten: "Einer geht noch! Ein Asylant geht noch rein!"

Familienvater und Kraftfahrer Daniel Z. (41) wurde offenbar aus Frust zum Brandstifter: "Ich hab Frau und Kinder. Wir arbeiten beide. Wir haben aber beim Amt Wohngeld beantragt. Angeblich verdienen wir sieben Euro zu viel für eine Bewilligung. Ich arbeite seit 14 Jahren. Da will man einmal was vom Staat und es geht nicht. Das finde ich ungerecht."

Die Angeklagten sollen vor dem brennenden Asylheim ausländerfeindliche Parolen gesungen haben.
Die Angeklagten sollen vor dem brennenden Asylheim ausländerfeindliche Parolen gesungen haben.

Aber: "Was da auch in den angrenzenden Häusern hätte passieren können, haben wir uns nicht überlegt. Wir wollten nur ein kleines Feuer legen."

Zumindest Eric P. wusste, dass in den benachbarten Häusern auch Kinder schliefen: "Ja", sagte der Gerüstbauer beschämt. "Das weiß ich. Ich hab dort ein Jahr vorher den Weihnachtsmann für die Kinder gespielt."

Die Beschuldigten sind seit dem 2. Dezember 2015 in Untersuchungshaft und haben die Taten gestanden. Als Motiv gaben sie an, den Einzug von Flüchtlingen verhindern zu wollen. Die Anklage geht daher von ausländerfeindlichen Motiven aus. Danach benutzten die Männer Brandbeschleuniger und nahmen in Kauf, dass Menschen in Gefahr geraten. Zudem sollen sie am Abend des 14. August versucht haben, das Gebäude unter Wasser zu setzen - ohne Erfolg.

Bauunternehmer Ingolf Brumm (57) gab nach den Anschlägen nicht auf.
Bauunternehmer Ingolf Brumm (57) gab nach den Anschlägen nicht auf.

Als die Männer zwei Wochen später versuchten, die geplante Unterkunft zu fluten, ging wieder ein gemeinsamer Grillabend mit reichlich Bier voraus. "Das mit dem Wasser war meine Idee", gestand Eric P. "Wasser richtet doch mehr Schaden an. " Zum Glück war die Zuleitung schon von der Straße gekappt....

"Danach hab ich alles verdrängt", so Daniel Z. zur Richterin.

Der Gesamtschaden betrug laut Anklage über 210.000 Euro.

Eigentümer Ingolf Brumm (57) gab nach den Anschlägen nicht auf, baute alles wieder auf: "Inzwischen wohnen dort Familien mit Kindern aus Syrien und Afghanistan", sagte er im Zeugenstand und erhob schwere Vorwürfe gegen die Polizei: "Schon Wochen vorher war dort an der Tür ein Zettel. Sinngemäß stand da drauf, Ausländer sollen zusehen, dass sie wegkommen. Das wollte ich anzeigen. Die Polizei aber schickte mich wieder weg. Das sei Satiere!"

Und der Bauunternehmer erklärte: "Letztlich sind die beiden Angeklagten auch Opfer. Die geistigen Brandstifter sind andere."

Am 28. Juni 2015 brannte die geplante Asylunterkunft in Meissen.
Am 28. Juni 2015 brannte die geplante Asylunterkunft in Meissen.

Fotos: Holm Helis (2), Christian Essler

Achtung: Durch diesen neuen Schmink-Trend könntet Ihr blind werden

Neu

Mit diesen Kerlen geht's im Bett heiß zur Sache

Neu

Ein Toter nach Messerstecherei in Wuppertal: Täter auf der Flucht

Neu

Tierschützer sauer! Nilgänse zum Abschuss freigegeben

Neu

Tag24 sucht genau Dich!

46.904
Anzeige

Tourismus-Rekord! Ein Land fährt besonders auf Leipzig ab

Neu

Schock! Henssler verletzt: Was wird jetzt aus der neuen Show?

Neu

Unbekannter filmt mit Drohne nackten Mann im Bad

Neu

Sensoren schlagen Alarm: Mitarbeiter aus Telekom-Hochhaus evakuiert

Neu

Die Identitären sind mit ihrer Mittelmeer-Mission grandios gescheitert und brechen ab!

Neu

Bis zu 60% Rabatt auf trendigen Schmuck!

3.658
Anzeige

Nach Brandanschlag: Flüchtling in Psychiatrie eingewiesen

Neu

Kurz vorm Ligaspiel! RB verpflichtet Cihan Yasarlar vom FC Schalke 04

Neu

Hier gibt's bald keinen normalen "Kaffee To Go" mehr!

713

Diese Powerknolle steckt voller Superkräfte für Euer Immunsystem

874

Hells-Angels-Gutachterin postet sich aus dem Prozess

1.295

Asylbewerber behalten ihren Schutzstatus trotz mehrfacher Reisen ins Heimatland

2.041

Messerattacke in Finnland: Mann sticht Passanten nieder - zwei Tote

3.699
Update

Eier-Skandal: Weiterer Giftstoff entdeckt!

1.221

Mutter der bei Rassisten-Demo Getöteten will Trump nicht sprechen

759

Krasse Vorwürfe: Dieser Seifenspender soll ein Rassist sein

1.668

Huch! Forscher finden heraus: Bier macht schwul

1.087

Reizgas-Attacke in Gesamtschule: 20 Verletzte

157

Aus Eifersucht! Mann übergießt Ehefrau mit kochendem Öl

340

Irre Idee: Marihuana-Plantage in Baumkronen

1.099

Erdogan ruft Deutsch-Türken zu Wahlboykott auf: Will er Merkel stürzen?

1.228
Update

Als Ersatz für eine vegane Pizza erhält eine 19-Jährige das...

2.256

Vor G20: Hunderte Berliner Linksradikale haben es nach Hamburg geschafft

1.023

Hat sich Katja Kühne diesen Bullen-Star geangelt?

3.994

SEK sichert Gelände: Terrorverdächtiger Tunesier jetzt in Abschiebehaft

279

Bei Soko-Dreharbeiten: Passant meldet Leiche in Leipzig, aber...

22.052

Er ist gefährlich! Wo steckt Steffen T.?

9.265

Lästerei unter C-Promis: Melanie Müller zieht über "Promi Big Brother" her

951

Mann will Brombeeren pflücken und entdeckt Kiffer-Paradies

2.145

Unfassbar! Mit so viel Promille war ein Mann mit seinem Rad unterwegs

1.582

Hund fällt elfjährigen Jungen an und verletzt ihn schwer

2.568

Rechte Politikerin erscheint mit Burka im Parlament und erntet Gegenwind

2.609

Brachialer Strafmarsch im Laufschritt! Fall um kollabierte Soldaten wird zum Skandal!

4.540

Geburt im Zug: Bundespolizist wird zur Hebamme

2.537

Barcelona-Attentat! 13 deutsche Touristen teilweise lebensgefährlich verletzt

5.016
Update

Gefasst: Polizei schnappt Sex-Täter mit Harry-Potter-Brille!

5.077
Update

Barcelona-Anschlag: SPD und CDU schränken Wahlkampf ein

1.584

Wollersheim nach Rippen-OP im Bikini: Die Kommentare sind überraschend

6.576

Gäste unter Schock! Mysteriöser Axt-Mann stürmt Geburtstagsparty

2.726

Herablassender Arzt schickt Mutter mit Säugling heim: Kurz darauf stirbt das Baby

13.693

Mann vor Augen seiner kleinen Tochter erschossen! Täter flüchtet

8.367
Update

Fans verwirrt! Was will uns Emma Schweiger mit diesem Foto sagen?

5.351

Schock-Fund! Menschliche Überreste in Krokodilbauch entdeckt

3.061

Dieser Comedian meint es ernst, hat jedoch keinen blassen Schimmer

802

Tiefe Bestürzung: Handballverein trauert um 21-jährige Spielerin

31.880

Drogendealer mit Kopfschuss ermordet

4.269

Audi-Fahrer reißt Friedhofsmauer ein: tot!

4.726

Frau fährt nackt durch Stadt: Dann gerät alles außer Kontrolle

11.705

Junger Münchner macht fatalen Fehler und stirbt in Wasser-Walze

6.547