Jagdszenen nach Kreisliga-Spiel: Fans attackieren Schiedsrichter! Top Wieder ein neues "Armuts"-TV-Format: Sat.1 steckt Reiche in die Platte Top Porsche sucht in Dresden nach neuen Mitarbeitern 48.153 Anzeige So toll verarztet dieser Zahnarzt seine kleinen Patienten Neu Genitalherpes: Jeder Dritte in Deutschland ist infiziert! 1.888 Anzeige
4.576

Meißner Brandstifter grölten Parolen vor brennendem Asylheim

Meißen - Ein Brandanschlag und eine Wasserattacke auf ein noch unbewohntes Flüchtlingsheim im Sommer 2015 in Meißen beschäftigt ab Dienstag (9 Uhr) eine Strafkammer des Landgerichts Dresden.
Der Prozessauftakt am Landgericht am Dienstag.
Der Prozessauftakt am Landgericht am Dienstag.

Meißen - Ein Brandanschlag und eine Wasserattacke auf ein noch unbewohntes Flüchtlingsheim im Sommer 2015 in Meißen beschäftigt seit Dienstag (9 Uhr) eine Strafkammer des Landgerichts Dresden. Vor allem die Aussagen der Angeklagten lieferten neue Details des Anschlags.

Für den Prozess wegen schwerer Brandstiftung gegen zwei Männer aus der Nachbarschaft sind insgesamt drei Verhandlungstage geplant. Die Angeklagten im Alter von 38 und 41 Jahren werden beschuldigt, in der Nacht zum 28. Juni 2015 in das Haus eingedrungen zu sein und eine Wohnung angezündet zu haben. Bei einer Verurteilung droht ihnen eine Haftstrafe zwischen einem und 15 Jahren.

Angeklagter Eric P. sagte am Dienstag sichtlich beschämt: "Wir haben an dem Abend gegrillt und über Asylpolitik diskutiert. Das hat sich dann hochgeschaukelt. Dann haben wir das gemacht. Das ist nicht zu entschuldigen."

Als das Haus brannte, filmten sich die Täter und grölten: "Einer geht noch! Ein Asylant geht noch rein!"

Familienvater und Kraftfahrer Daniel Z. (41) wurde offenbar aus Frust zum Brandstifter: "Ich hab Frau und Kinder. Wir arbeiten beide. Wir haben aber beim Amt Wohngeld beantragt. Angeblich verdienen wir sieben Euro zu viel für eine Bewilligung. Ich arbeite seit 14 Jahren. Da will man einmal was vom Staat und es geht nicht. Das finde ich ungerecht."

Die Angeklagten sollen vor dem brennenden Asylheim ausländerfeindliche Parolen gesungen haben.
Die Angeklagten sollen vor dem brennenden Asylheim ausländerfeindliche Parolen gesungen haben.

Aber: "Was da auch in den angrenzenden Häusern hätte passieren können, haben wir uns nicht überlegt. Wir wollten nur ein kleines Feuer legen."

Zumindest Eric P. wusste, dass in den benachbarten Häusern auch Kinder schliefen: "Ja", sagte der Gerüstbauer beschämt. "Das weiß ich. Ich hab dort ein Jahr vorher den Weihnachtsmann für die Kinder gespielt."

Die Beschuldigten sind seit dem 2. Dezember 2015 in Untersuchungshaft und haben die Taten gestanden. Als Motiv gaben sie an, den Einzug von Flüchtlingen verhindern zu wollen. Die Anklage geht daher von ausländerfeindlichen Motiven aus. Danach benutzten die Männer Brandbeschleuniger und nahmen in Kauf, dass Menschen in Gefahr geraten. Zudem sollen sie am Abend des 14. August versucht haben, das Gebäude unter Wasser zu setzen - ohne Erfolg.

Bauunternehmer Ingolf Brumm (57) gab nach den Anschlägen nicht auf.
Bauunternehmer Ingolf Brumm (57) gab nach den Anschlägen nicht auf.

Als die Männer zwei Wochen später versuchten, die geplante Unterkunft zu fluten, ging wieder ein gemeinsamer Grillabend mit reichlich Bier voraus. "Das mit dem Wasser war meine Idee", gestand Eric P. "Wasser richtet doch mehr Schaden an. " Zum Glück war die Zuleitung schon von der Straße gekappt....

"Danach hab ich alles verdrängt", so Daniel Z. zur Richterin.

Der Gesamtschaden betrug laut Anklage über 210.000 Euro.

Eigentümer Ingolf Brumm (57) gab nach den Anschlägen nicht auf, baute alles wieder auf: "Inzwischen wohnen dort Familien mit Kindern aus Syrien und Afghanistan", sagte er im Zeugenstand und erhob schwere Vorwürfe gegen die Polizei: "Schon Wochen vorher war dort an der Tür ein Zettel. Sinngemäß stand da drauf, Ausländer sollen zusehen, dass sie wegkommen. Das wollte ich anzeigen. Die Polizei aber schickte mich wieder weg. Das sei Satiere!"

Und der Bauunternehmer erklärte: "Letztlich sind die beiden Angeklagten auch Opfer. Die geistigen Brandstifter sind andere."

Am 28. Juni 2015 brannte die geplante Asylunterkunft in Meissen.
Am 28. Juni 2015 brannte die geplante Asylunterkunft in Meissen.

Fotos: Holm Helis (2), Christian Essler

Erdbeben: Bei Bottrop wackelten die Schränke! Neu Kaum zu glauben, wo diese schicken Taschen herkommen Neu Du kannst Programmieren? Dann suchen wir genau Dich! 18.331 Anzeige 62-Jähriger fährt quer durchs Land und schwängert dabei Frauen Neu Ex-Bachelorette wurde am Set unter Drogen gesetzt und vergewaltigt Neu Nicht zur Hochzeit eingeladen: So rächt sich Meghans Familie Neu Fans stürmen Gelände: Tumulte beim WM-Training Neu Darsteller gesucht: Werde das Gesicht eines coolen Werbespots 2.167 Anzeige Ganz oben angekommen: Pietro erobert erneut die Charts Neu Analyse: Der Traum vom Eigenheim in NRW wird immer teurer! Neu GZSZ-Iris fliegt zum zweiten Mal bei "Let's Dance", trotz freizügiger Performance Neu
Emotionale Worte nach erster Begegnung: Leebo im absoluten Vaterglück nach Ärger mit Bonnie Neu "Kann niemanden beruhigen": Jörn Schlönvoigt deutet GZSZ-Tragödie an Neu
Existenz-Not! Energie Cottbus muss dauerhaft oben bleiben, sonst droht der Abstieg für immer Neu Nicht berühren! Fettklumpen an Ostseeküste gefährlicher als gedacht Neu Heiße Küsse bei GZSZ: Zwischen Anni und Katrin funkt es gewaltig Neu Horror-Unfall! Zwei Tote und neun Schwerverletzte 12.571 Tödlicher Unfall wegen Reifenplatzer: Wohnmobil zerfetzt 20.452 GNTM-Finale: Heidi Klum legte noch einen Höhepunkt obendrauf 10.701 Ob beruflich oder privat: So beeinflussen Zähne Dein Leben 7.781 Anzeige "Konnichi wa": Ganz Düsseldorf feiert Japan-Tag 252 Schneckentempo: Sylt-Züge müssen wegen kaputter Schienen schleichen 230 Update 56-Jähriger tot aus Kanal geborgen! 2.126 Opel-Konflikt steht kurz vor der Eskalation 333 Er wiegt fast eine Tonne! Hai-Alarm im Mittelmeer 13.155 Mann bestellt acht Kilo Bomben am Telefon: Was steckt dahinter? 1.816 39-Jähriger soll mehrfach Killer für Mord an Ehefrau angeheuert haben 2.333 Diebstahl-Versuch endet in Gerangel und mit Macheten-Stich 438 Schmierfett-Fund an Ostseeküste: Polizei ermittelt, Gefahr für Umwelt noch unklar 3.194 Das ist der offizielle Song zur Fußball-WM 2018 in Russland 4.804 Grausamer Fund: Fahrer entdeckt Leiche in seinem Bus 17.932 Iris Mareike Steen und Christian Polanc im "Let's Dance"-Halbfinale? Eine Frau könnte alles verändern 3.939 Mutig: Kleiner Junge (7) verhindert Vergewaltigung seiner Mama 9.989 Fast alle Pakete verschwunden? Fünf Männer rauben DHL-Fahrzeug aus 1.754 Das passiert wirklich beim großen GZSZ-Special! 20.607 Mitten auf dem Schulhof! Feuerwehr fängt komisches Krokodil 4.978 Verkeimtes Schulessen? 90 Kinder an Salmonellen erkrankt 2.336 Vor AfD-Demo: Hier trainieren Linksaktivisten die perfekte Blockade! 3.124 Uran in Waffen: Sind Nato-Bomben schuld an Krebs-Erkrankungen? 3.175 So macht sich Dänemarks Nationaltrainer über Frankreich lustig! 1.062 Mann spuckt Bahnmitarbeiter Blut ins Gesicht 530 Mann soll Frauen nach Tinder-Dates vergewaltigt haben 372 Polizei veröffentlicht schockierendes Video von Tunnel-Unfall! 6.521 Wutrausch! Mann bewirft Polizisten mit Fernseher 209 Warum steht hier ein Boot im Kornfeld? 2.059 Über 40 Schafe tot: Nun gibt es ein offizielles Wolfsgebiet 3.958 Für 48 Mio. Euro! Das wird aus dem einzigen früheren DDR-Freizeitpark 9.932 Notlandung am Flughafen: Unglücks-Pilot ist bekannter Multimillionär 5.013 Einjähriger stürzt aus Küchenfenster: Lebensgefahr! 2.292 Eingeschleust! Mann meldet Flüchtlinge in einem Waldstück 4.264