Fahrlässige Tötung? Mädchen (12) stürzt in Kletterpark und stirbt 3.388
Riesiger Star-Auflauf bei der Bambi-Verleihung Neu
Er sollte sterben! Hund stark blutend an Auto hinterhergezogen Neu
Große Rabatt-Aktion bei Euronics Nordkirchen mit bis zu 64% Nachlass! 1.859 Anzeige
BVB muss "in den Zweikämpfen mehr dagegenhalten"! Gegen Paderborn zählt es Neu
3.388

Fahrlässige Tötung? Mädchen (12) stürzt in Kletterpark und stirbt

Prozessauftakt nach tödlichem Sturz eines Mädchens im Kletterpark am Hoherodskopf bei Schotten (Mittelhessen)

Im August 2015 stürzt eine Zwölfjährige unglücklich in einem Kletterpark am Hoherodskopf in Mittelhessen. Doch handelte es sich um einen Fehler des Betreibers?

Gießen/Schotten - Dreieinhalb Jahre nach dem tödlichen Sturz eines Mädchens von einem Sprungturm beginnt am Dienstag (9 Uhr) vor dem Landgericht Gießen der Prozess gegen die Betreiber der Anlage.

Die Zwölfjährige war nach dem Sprung von der Umrandung des Sprungkissens abgeprallt und auf einem Felsen aufgeschlagen (Symbolbild).
Die Zwölfjährige war nach dem Sprung von der Umrandung des Sprungkissens abgeprallt und auf einem Felsen aufgeschlagen (Symbolbild).

Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen fahrlässige Tötung vor. Unzureichende Sicherheitsvorrichtungen sollen im August 2015 in einem Kletterpark in Schotten (Vogelsbergkreis) zu dem Unfall geführt haben.

Das zwölf Jahre alte Mädchen war der Anklage zufolge bei einem unkontrollierten Sprung von dem Turm von der Umrandung des Sprungkissens abgeprallt und mit dem Kopf auf einen Felsen aufgeschlagen.

Bei dem Sturz verletzte sich die Zwölfjährige so schwer, dass sie nach einem Monat im Koma starb.

Update 14.50 Uhr: "Für uns war es unvorstellbar, dass jemand außerhalb des Sprungkissens landen könnte", sagt einer der beiden 42 und 44 Jahre alten Angeklagten vor Gericht. Sonst hätte man die Sprung-Veranstaltung nie angeboten. Sie war als Attraktion für die Sommerferien gedacht. Es sei unglaublich, dass "so ein schreckliches Unglück" passiert sei. "Wir würden alles tun, um es rückgängig zu machen. Das ist leider nicht möglich."

Von einem "Freefall Tower" aus können Wagemutige in ein mit Luft gepolstertes Kissen springen. Der Turm in Schotten bot laut Anklage eine Sprunghöhe von sieben Metern. Vor ihrem fatalen Sturz übte demnach die Zwölfjährige den Absprung aus drei Metern Höhe. Dann ging es ganz hinauf.

Oben sei sie in Panik geraten und habe sich im letzten Moment vor dem Absprung an einer Absperrung festgehalten. Dadurch, so die Anklage, geriet das Kind in eine seitliche Drehung und verfehlte die anvisierte Mitte des Sprungkissen.

Das Mädchen starb nachdem sie einen Monat im Koma lag (Symbolbild).
Das Mädchen starb nachdem sie einen Monat im Koma lag (Symbolbild).

Die Staatsanwaltschaft wirft den Betreibern des Kletterparkes vor, dass der Sprungturm wegen des steinigen und felsigen Untergrunds an einer ungeeigneten Stelle aufgebaut worden sei. Das Sprungkissen soll zudem falsch unter dem Turm positioniert worden sein.

"Wir stellen uns auf den Standpunkt, dass an einem solchen Ort eine solche Einrichtung nicht hätte errichtet werden dürfen", erläutert Anklagevertreter Rouven Spieler die Vorwürfe, die nicht auf eine vorsätzliche Tat lauten, sondern auf fahrlässige Tötung.

Die Angeklagten erklärten, sie hätten auf die Erfahrung und die Kenntnisse des "Profi-Teams" der Firma vertraut, die für den Aufbau des Sprungkissens zuständig gewesen sei. Die Steine seien von allen Beteiligten nicht als Problem wahrgenommen worden. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft wird auch gegen den Inhaber der Firma sowie gegen den Bauleiter ermittelt.

Für die Familie und Freunde der Zwölfjährigen ist das Geschehen noch immer unfassbar. Unter Tränen berichtet die Mutter von dem Schicksalstag. Sie könne sich kaum noch an den Moment des Sturzes erinnern. Doch sie habe die Hoffnung gehabt, dass nichts passiert sei und Sina zu ihr zurückkommen werde. Auch der Vater verfolgt den Prozess: Er nimmt an dem Verfahren als Nebenkläger teil.

"Es war ein wunderschöner Sommertag", berichtet eine weitere Zeugin dem Gericht, die Mutter der besten Freundin der Verunglückten. Der Besuch des Kletterparkes sei ein Geburtstagsgeschenk von ihnen gewesen. Die Mädchen und ihre Mütter fuhren gemeinsam dorthin.

Die Kinder hätten begeistert geklettert und dann unbedingt von dem Turm springen wollen. Die 47-Jährige sollte davon mit dem Handy ein Video drehen. "Sie waren ganz euphorisch." Also lief die Kamera, als die Zwölfjährige zum Sprung ansetzte, zum Geländer griff und abstürzte. "Halt dich fest!", habe sie noch gedacht, so die Zeugin.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft wird es in dem Prozess auch um die Qualität eines TÜV-Gutachtens für den Sprungturm gehen. Zudem müsse geklärt werden, ob für die Anlage eine behördliche Genehmigung nötig gewesen wäre.

Das Gericht wird voraussichtlich im März das Urteil sprechen. Bei einer Verurteilung drohen den Angeklagten eine Geldstrafe oder eine Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren.

Fotos: DPA, 123RF

Hier werden Tickets für ein riesiges Gaming-Event in Hamburg verlost! 27.402 Anzeige
Heißestes Video ever? Playboy-Model nackt wie noch nie! Neu
Bis zum Hals im Schlamm: Wie diese Helfer acht Pferde vor dem Tod retteten Neu
So günstig sind in dieser Region Grundstücke für Euer Eigenheim! 9.258 Anzeige
Wie süß! Dieser Gepard verliebt sich in den Duft einer Safari-Besucherin Neu
Polizei verbietet NPD-Demo in Hannover 406
Stellenangebot: Hier werden helfende Hände im OP gebraucht! Anzeige
Tragischer Tod! Junge (†4) fällt in heißen Topf 3.202
Neuer Dresden-"Tatort" wird ein Mystery-Thriller 1.033
Nur 75 Stück: Sonderedition von Glashütter-Uhr ist heiß begehrt 15.352 Anzeige
Kleintransporter kracht auf A3 gegen 40-Tonner: Fahrer lebensgefährlich verletzt 607
120-Kilo-Frau nach Diät so schlank, dass Verwandte weinen 7.413
Mann spuckt, tritt und pinkelt gegen Foto von KZ-Überlebenden 1.455
Alle wollen am Montag zu Norma in Wuppertal! Das ist der Grund 1.352 Anzeige
AfD-Mann singt in NS-Band "Wutbürger" und wird Fall für den Verfassungsschutz 1.633
Alles aus Liebeskummer? Andreas Gabalier verrät Karriere-Geheimnis 994
Darum solltet Ihr bis Samstag unbedingt diesen Ort besuchen! 5.512 Anzeige
21 Verletzte bei Unfall in Wiesbaden mit zwei Bussen und vier Autos 1.309 Update
Sarah Almoril lässt die Blase platzen, ihre Fans entdecken etwas ganz anderes 2.642
Mit dieser ekeligen Tat rettete ein Arzt einem Mann das Leben 3.738
Brummi-Fahrer verschwindet samt Ladung: Schoko-Laster stellt Polizei vor Rätsel! 4.671
Vermisste Katze taucht nach fünf Jahren plötzlich ganz woanders auf 4.786
Ab durch die Decke! Versteck wird Einbrecher zum Verhängnis 1.193
Kommissar "Zufall" ermittelte: Verurteilter Killer bei Grenzkontrolle geschnappt 2.339
Lkw knallen an Stadtgrenze ineinander: Beide Fahrer eingeklemmt 1.678
Skandal in Apotheke! Kripo findet bei Razzia Horror-Arzneien! 2.019
Berliner Zirkus bringt Greta Thunberg auf die Bühne 1.912
Festgeketteter Hund frisst vor Verzweiflung sein Bein auf 61.197
Sieben Jahre nach tödlichem Kopfschuss: Ex-Verlobte bricht ihr Schweigen 1.912
Traurige Gewissheit! Bei der Neckar-Leiche handelt es sich um Hubertus K. 3.837
Schiedsrichter bewusstlos geschlagen: Gericht bestraft Spieler und Verein 2.415
Störung bei Netflix! Fehlermeldung beim Einloggen 838
Das war knapp! Lastwagen mit gerissener Bremse aus dem Verkehr gezogen 1.548
Mutter war Anhängerin der Terrormiliz Islamischer Staat: Kind aus Syrien zurückgeführt 1.917
Peer Kusmagk offenbart peinlichen Alkohol-Moment im "ZDF Fernsehgarten" 1.700
Fanrandale im Stadion: 800 Polizisten proben den Ernstfall 572
Hund brutal niedergestochen! Mann flüchtet nach fieser Attacke 2.428
"Land des Honigs": Nervige Familie stellt das Leben einer hart arbeitenden Frau auf den Kopf! 874
Luftige Hochzeit: Paar gibt sich in 10.000 Metern Höhe das Ja-Wort 336
Romantisch, aber kriminell: 15-Jähriger klaut Auto aus Liebe! 127
TV-Star Ingo Kantorek verstarb nach Unfall auf A8: Untersuchungen sind abgeschlossen 8.840
Nach Mord an ihrem Mann: Ehefrau strahlt auf Mugshot 2.174
Schlank-Hammer: Warum Shirin David eine Blitz-Diät gemacht hat 3.171
Brandgefahr! BMW ruft weitere 232.000 Autos zurück! 3.188
GAMEVENTION: Hamburg wird zum Mittelpunkt der Gaming-Szene 307
Plötzlich Stupsnäschen: Hat sich Katja Krasavice wieder unters Messer gelegt? 1.256
Junge Soldatin sieht ihren Hund endlich wieder: Seine Reaktion rührt zu Tränen 3.309
Bundestrainer von Skispringer Freund beeindruckt: "Das kann nur der Severin" 1.450
GZSZ-Fans schockiert: Das hätten sie Lilly nicht zugetraut! 4.332
Horror während des Eiskratzens: Dieb klaut Auto mit Kind auf der Rückbank! 1.091
Marktlücke oder mangelnde Integration? Mann plant erstes Schwimmbad nur für Muslime 3.303
Polizei-Mitarbeiter unter Kinderpornografie-Verdacht 764