Hat angeblicher Model-Scout Minderjährige zu Nackt-Posen gezwungen?

"Mit den Fotos wollte ich den Mädchen Sicherheit antrainieren, etwa wenn sie bei Modenschauen nur Unterwäsche tragen müssen", versuchte sich der Angeklagte vor Gericht herauszureden.
"Mit den Fotos wollte ich den Mädchen Sicherheit antrainieren, etwa wenn sie bei Modenschauen nur Unterwäsche tragen müssen", versuchte sich der Angeklagte vor Gericht herauszureden.  © ddp

Leipzig - Ein Mann aus Naunhof soll mehrere Minderjährige dazu gezwungen haben, sich vor seiner Kamera auszuziehen.

Der 54-Jährige wird beschuldigt, mehrere Mädchen auf der Straße angesprochen und anschließend in seiner Wohnung nackt fotografiert zu haben. Zu diesem Zweck habe er sich als Model-Fotograf ausgegeben, berichtete "Bild.de".

Die Polizei fand kinderpornografisches Material von mindestens drei Mädchen auf dem Rechner des Sachsen. Das Amtsgericht Grimma hatte den Angeklagten zu drei Jahren und fünf Monaten Haft verurteilt, doch er ging in Berufung. Nach einem unabhängigen psychologischen Gutachten will das Landgericht Leipzig neu über den Fall entscheiden.

Obwohl der Beschuldigte angab, seine Agentur 2015 geschlossen zu haben, war er bei einem Testanruf der "BILD"-Redakteure sehr interessiert an einem Fotoshooting mit einem Teenager. Jedoch "nur noch, wenn die Eltern dabei sind".


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0