Abstoßend und grausam! 91-Jährige von jungem Mann vergewaltigt

Limburg - Im Juni 2018 lockte ein 27-jähriger Mann eine Seniorin (91) unter Vorspielung falscher Tatsachen aus ihrer Wohnung im mittelhessischen Herborn und verging sich darauf sexuell an ihr. Am Freitag entschied das Limburger Landgericht über das weitere Vorgehen.

Mit einem Trick hatte der 27-Jährige sein Opfer aus der Wohnung gelockt, dann verging er sich an ihr (Symbolbild).
Mit einem Trick hatte der 27-Jährige sein Opfer aus der Wohnung gelockt, dann verging er sich an ihr (Symbolbild).  © 123RF

Wie HitRadio FFH am Freitag berichtete, lautete das Urteil des Limburger Landgerichts wie folgt: Der Drogen- und Alkoholabhängige Angeklagte wird auf unbestimmte Zeit weiterhin in einer psychiatrischen Einrichtung bleiben.

Laut Experten heiße es, dass der außerdem unter Wahnvorstellungen leidende 27-Jährige außerhalb einer Klinik wieder rückfällig werden könnte. Im vergangenen Jahr hatte der Mann sein Opfer unter dem Vorwand, ihr Enkel sei in einer Notlage, aus ihrer Wohnung gelockt und die 91-Jährige dann auf dem Herborner "Schießplatz" vergewaltigt.

Die Polizei hatte umgehend weitläufige Fahndungsmaßnahmen eingeleitet und kam dem türkisch-stämmigen Mann schließlich anhand von Bildern aus einer Überwachungskamera auf die Schliche.

Seit seiner Festnahme verbrachte der 27-Jährige die Zeit in der psychiatrischen Einrichtung, die auch auf Suchtkranke spezialisiert ist. Wann er diese wieder verlassen kann, ist noch nicht absehbar. Am Ende der damaligen Verhandlung, in dessen Verlauf er die grausame Tat gestand, hatte sich der Täter noch bei seinem Opfer entschuldigt.

Beging der 27-Jährige noch weitere Straftaten?

Des Weiteren wurden dem Mann noch zwei weitere Straftaten zur Last gelegt. Neben einem tätlichen Angriff auf eine 52-Jährige in Dillenburg soll er sich vor einer 40 Jahre alten Frau in Herborn (beide Lahn-Dill-Kreis) entblößt haben.

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Frankfurt am Main:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0