Messer in den Rücken: 34-jährige Frau brutal niedergestochen

Limburg - Das Urteil des Limburger Landgerichts gegen einen Mann aus Pakistan, der im Jahr 2002 seine Lebensgefährtin getötet hat, ist rechtskräftig.

Mehrere Messerstiche trafen die Frau, die Attacke war tödlich (Symbolbild).
Mehrere Messerstiche trafen die Frau, die Attacke war tödlich (Symbolbild).  © 123RF/Adzicnatasa

Der 48-Jährige habe gegen seine Verurteilung zunächst Revision eingelegt, diese aber nun zurückgenommen, teilte das Gericht am Dienstag mit. Die Richter hatte den Mann im Februar wegen Totschlags zu einer Freiheitsstrafe von zehn Jahren verurteilt.

Die Tat geschah im Herbst 2002 in Limburg und hatte für bundesweite Aufmerksamkeit gesorgt.

Der Angeklagte soll der damals 34 Jahre alten Frau ein Messer in den Rücken gerammt und sie mit mehreren Messerstichen getötet haben. Nach der Tat flüchtete er und verschwand zunächst spurlos. Das Bundeskriminalamt konnte den Mann später in seiner Heimat Pakistan ausfindig machen (TAG24 berichtete).

Nach jahrelangen Verhandlungen wurde er dann im Frühjahr 2017 nach Deutschland ausgeliefert. Während des Prozesses hatte der 48-Jährige die Tat bestritten.

Warum der Mann nun die Revision zurückgezogen hat, wurde nicht bekannt.

Titelfoto: 123RF/Adzicnatasa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0