Skrupellos: 16-Jähriger bewusstlos geschlagen und zum Sterben in Fluss geworfen 6.253
Stefanie Heinzmann beschäftigt sich ernsthaft mit Karriere-Ende Neu
Freizügiges Hinterteil sorgt für Gelächter auf Restaurant-Terrasse Neu
Wegen Wasserschaden! MediaMarkt startet ab Montag Notabverkauf mit Tiefspreisen 8.885 Anzeige
"Bester Fußballer Deutschlands": Konkurrenz gratuliert FC Bayern zu Coutinho-Deal Neu
6.253

Skrupellos: 16-Jähriger bewusstlos geschlagen und zum Sterben in Fluss geworfen

Urteil am Mittwoch am Landgericht Saarbrücken verkündet: Sieben Jahre Haft für 18-Jährigen Angeklagten

Bis zuletzt schwieg ein 18-Jähriger zum Vorwurf, einen 16-Jährigen bewusstlos geschlagen und daraufhin in die Saar geworfen zu haben. Heute fiel das Urteil.

Saarbrücken - Ein 18-Jähriger, der einen 16-Jährigen bewusstlos geschlagen und in die Saar geworfen hat, muss wegen Totschlags für sieben Jahre in Haft.

Der 16-Jährige wurde eine halbe Stunde nachdem er in die Saar geworfen wurde geborgen, starb später an Sauerstoffmangel im Gehirn.
Der 16-Jährige wurde eine halbe Stunde nachdem er in die Saar geworfen wurde geborgen, starb später an Sauerstoffmangel im Gehirn.

Für das Saarbrücker Landgericht stand am Mittwoch außer Frage, dass der angeklagte Deutsche bei seiner Tat im April erkannt hatte, dass sein Opfer regungslos und völlig wehrlos gewesen war, als er ihn über den Boden zum Ufer schliff.

"Wenn man einen solchen Menschen dann in ein Gewässer wirft, nimmt man zumindest billigend in Kauf, dass er ertrinkt und damit verstirbt", sagte der Vorsitzende Richter. Der Junge pakistanischer Herkunft war erst eine halbe Stunde nach dem Vorfall geborgen worden und einige Stunden später an Sauerstoffmangel im Gehirn gestorben. Der Anlass für die Tat sei ein "nichtiger" gewesen: ein Streit um Haschisch unter Bekannten, in den sich Opfer und Täter eingemischt hatten.

Das Urteil nach Jugendstrafrecht lag noch über dem Antrag der Staatsanwaltschaft, die sechseinhalb Jahre Jugendhaft für den Angeklagten beantragt hatte. Der Verteidiger des 18-jährigen Deutschen hatte die Tat als Körperverletzung mit Todesfolge gewertet und eine Bewährungsstrafe gefordert.

Der Vorsitzende Richter hatte seine mündliche Urteilsbegründung ungewöhnlich begonnen: Er zitierte aus einem Brief, den der Angeklagte im Juli aus der JVA an seine Mutter geschickt und in dem er keinerlei Reue gezeigt hatte.

Im Gegenteil: "Ich geh in den Knast, weil er nicht schwimmen konnte", hatte er geschrieben und: "Frechheit, dass ich hier sitze." Richter Andreas Lauer kommentierte den Brief mit den Worten: "Wir hoffen, dass Sie inzwischen zu einer anderen Einsicht gelangt sind. Sie ist nämlich falsch."

Das Urteil wurde am Mittwoch am Landgericht in Saarbrücken verkündet.
Das Urteil wurde am Mittwoch am Landgericht in Saarbrücken verkündet.

Strafverschärfend wertete das Gericht, dass der Angeklagte laut einer Zeugenaussage bei seiner Tat "Scheiß Araber" gerufen haben soll und sich im gesamten Prozess nicht geäußert habe.

Auch hatte er nicht die Gelegenheit genutzt, sich im letzten Wort bei der Mutter des Opfers zu entschuldigen. Gerade weil er selbst offenbar eine enge Beziehung zu seiner Mutter habe, hätte er sich in die Lage versetzen können, wie es einer Mutter gehe, "wenn sie ihren 16-jährigen Sohn auf solch eine Art und Weise genommen bekommt", sagte der Richter.

Seine Mandantin habe "zweigespalten" auf das Urteil reagiert, berichtete der Anwalt der Mutter, Khubaib-Ali Mohammed, der auch schon Opfer in den Prozessen um den Terroranschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz, um die NSU-Morde und das Loveparade-Unglück vertreten hat.

Zum einen sei sie erleichtert, dass der Tod ihres Sohnes durch das Urteil gesühnt werde, zum anderen wisse sie, dass der Angeklagte nach sieben Jahren die JVA verlassen werde. "Aber ihr Sohn wird nicht wiederkommen." Weil es sich nach Ansicht Mohammeds bei diesem Fall um eine "besondere Dimension von unkontrollierter Jugendgewalt" handelte, hatte er ein Strafmaß gefordert, das deutlich über dem Antrag der Staatsanwaltschaft liegen müsse.

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Der Verteidiger sagte der Deutschen Presse-Agentur, "selbstverständlich" in Revision gehen zu wollen.

Fotos: DPA

Ab Montag seht Ihr in Dresden diese Schilder! Das hat es damit auf sich... 3.110 Anzeige
Billighotel in Flammen: Neun Gäste sterben Neu
Sie war ein Internet-Star! Baby-Seekuh "Mariam" stirbt wegen Plastik im Bauch Neu
Riesiger Abverkauf! In diesem Zelt gibt's Technik so günstig wie nie 2.655 Anzeige
Tödliche Gefahr durch Wespenstiche: Darauf sollten Allergiker achten Neu
Studentin (21) verirrt sich in afrikanischer Wüste, dann wird ihre Leiche gefunden Neu
Bundesliga-Angebot! MediaMarkt haut neues Paket raus Anzeige
Polizist erschießt Asylbewerber (20), nachdem er sie mit Hantelstange angreift Neu
Eiserner Fan: Popstar Tim Bendzko lobt Union Berlin über den grünen Klee Neu
Wer jetzt schnell ist, bekommt Marken mit extrem hohen Rabatten! 6.234 Anzeige
"F*ck!", "Wollt Ihr mich verarschen?": Rabenschwarzer Tag für Rapper Jan Delay Neu
Tests beginnen: Können Schweineherzen bald wirklich Menschenleben retten? Neu
Schock im "Sommerhaus der Stars": Hat Willi Herren seine Jasmin betrogen? 11.941
Jetzt muss alles raus! Großer Technik-Ausverkauf mit bis zu 40% Rabatt in diesem Markt Anzeige
Urlaubsinsel erneut in Flammen: Tausende Menschen evakuiert 3.530
Feuerwehr bittet Mieter, in brennendem Wohnhaus zu bleiben 953 Update
Bekenntnisse einer Klofrau: Helga erzählt, was nachts in der Disko passiert 3.461
Bluttat im Bahnhof mit zwei Toten: Opfer (†32) hatte ihr Baby bei sich 7.120 Update
Rote Ampel missachtet! Mann stirbt nach schwerem Kreuzungscrash 3.706
Vater enthauptet seine Tochter (†19), nachdem er sie zwei Jahre vergewaltigte 37.811
So kehrt Herzogin Meghan doch zu "Suits" zurück 1.862
Rivalisierende Ultras gehen vor Derby aufeinander los: Mehrere Tote! 6.556
Tragische Wendung: Mann greift in Gully und stirbt 1.272
Junggesellenabschied eskaliert: Bräutigam-Vater prügelt Mann krankenhausreif 3.288
"Promi Big Brother"-Aus für Zlatko! Hat er die Sympathie des Publikums verloren? 8.827
Porno, Sex, Drogen und Chaos: In "Good Boys" geht es richtig ab! 1.053
Mindestens 63 Tote nach Anschlag in Hochzeitshalle 2.209
Benz, Bentley und Ferrari: Die fetten Autos von Robert Geiss 6.061
Jugendlicher baut Unfall mit Traktor: Beifahrer (17) unter Maschine begraben 290
Nathalie Volk (22) und Frank Otto (62): Steht ihr Hochzeitstermin schon fest? 2.107
GNTM-Vanessa mit neuer Haar-Farbe: So sieht sie jetzt aus 722
Psycho-Thriller in Elbflorenz: So ist der neue Dresdner Tatort 4.424
Sex-Talk mit Natascha Ochsenknecht: Wenn die Löwin vom Kronleuchter springt 2.841
Extrem tiefe Einblicke: Welches Model zeigt sich hier so porno? 2.408
"Bad Banks"-Darstellerin (32) aus Chemnitz ist Sachsens härteste Schauspielerin 8.806
Nach Herz-OP ihrer Tochter: So rührend sagt Sarah Connor "Danke" 2.565
Bayern-Boss Hoeneß urteilt über Bundesliga-Neuling Union Berlin 1.338
Nachwuchs bei Denisé Kappés und Henning Merten? So sieht's aus 961
Betreuer lässt Schüler in Bach baden, als er plötzlich panisch losschreit 7.350
Nach tödlichem ICE-Stoß: Freunde und Angehörige nehmen Abschied von 8-Jährigem 4.670
Promi Big Brother: Deshalb entscheidet sich Theresia gegen Janine! 4.830
Dieser Hund haut alle um! Er sieht aus wie ein bekannter Superstar 160.358
Schmerzen im Penis: Mann geht ins Krankenhaus, die Diagnose ist erschreckend! 148.502
Köln 50667: TV-Star Ingo Kantorek stirbt bei schrecklichem Unfall 244.295 Update
Hart umkämpft! Gladbach und Schalke 04 teilen zum Start die Punkte 447
Was in diesem BMW passiert, muss ein Mann sofort fotografieren 220.573
Großer Kampf und Offensiv-Spektakel! Doch SCP unterliegt Leverkusen knapp 376
Schauspieler (72) heiratet seine Freundin (35), doch das ist noch nicht alles! 10.385
BVB-Kantersieg: Dortmund nimmt Augsburg auseinander! 1.559
Opel Corsa gerät in Gegenverkehr: 52-Jährige stirbt! 648